Posts by Kasparow

    Was magst du mir jetzt damit sagen Benny ?


    Dass ich lüge oder was ?


    Alles beweissbar , kannst dir gerne anschauen , komm einfach vorbei .


    Wie weit wir mit dieser maximaler Globalisierung gekommen sind zeigt uns momentan das tägliche Leben ! Schön oder ?


    Nicht alle Rassen /Kulturen /Völker / Religionen und andere Weltanschauungen sind beliebig mischbar .


    Dafür ist BRD ein gutes Vorzeigebeispiel !

    Und dann ist ein Land in Not , oder ist es keine Not die wir jetzt haben ??


    Auch in dieser Not darf man von solchen Leuten nichts (ein)-fordern ? Ist ja nicht dass die das umsonst machen sollen , werden ja bezahlt dafür ....


    Waren und sind es nicht wir die wir diese Leute aufgefangen haben , ein Dach und Zuflucht gegeben haben ? Was auch völlig ok ist wenn die aus einem Kriegsgebiet kommen , verfolgt werden usw ...


    Bezahlt haben das die Leute die arbeiten und Steuern zahlen !! Ohne diese Leute wären die gar nicht da gekommen , warum auch .

    @ Benny lies den verlinkten Beitrag von Zeno , da steht das auch mit Mindestlohn . natürlich mag es Ausnahmen geben .


    Nach Akkord darf meines Wissens nicht mehr bezahlt werden .


    @ Jeverson ich weiss dass es auch welche gibt die wollen und nicht dürfen ! Bei deinen scheint es am dürfen zu liegen . Ich behaupte hier in meiner Gegend ( Bayern südlich Donau und VOR Corona ) hat jeder einen Job bekommen der einen wollte !!!


    Ich habe Verständnis für Leute die krank sind , oder die in unserer Gesellschaft hinten runter gefallen sind ,Alkoholiker Drogen usw , da geht nichts mehr .............. aber junge gesunde fröhliche Leute mit viel Lebensenergie ??? ER lacht ums halbe Gesicht wenn man ihn sieht , immer mit Zigarette im Mund !! in den 30 ern mit zwei Kindern mit so 12 und 15 ... was sehen die ? was wird aus denen ?


    ist das wirklich ok ? Soll man da tatenlos zusehen als Staat ?

    Rassist

    Ich verbitte mir diesen Vorwurf !!! Das ist eine Unterstellung von Leuten die mich nicht kennen ! Ist es Ihrer Meinung nach richtig dass solche Leute nichts arbeiten müssen ? Was glauben Sie woher kommt der Zulauf zu den rechtsradikalen Parteien ? Warum ist unser Land politisch so zerrüttet ?


    Wieviel Stunden arbeiten Sie für Steuern pro Monat ?


    Ich beschäftige selbst seit vielen Jahren Ausländer in meinem Betrieb !!! Da sind viele Freundschaften entstanden . z B polnische Kollegen für die ich hier alte Land-Maschinen gesammelt habe nur als Beispiel ! Jedes Jahr gehen Säckeweise Gebrauchsgüter mit auf die Heimreise der Leute !

    Die meisten sind froh und dankbar hier bei mir arbeiten zu dürfen ! Warum kommen die wieder ?? Weil ich ein Rassist bin und sie so behandle ???


    Was Herr Kutscher ist denn IHR Beitrag für Migranten und Zuwanderer ???


    Oftmals fahren wir mit dem Schlepper am Abend vom Feld nach Hause , vorbei an einer syrischen Familie , sehr nette Leute muss man sagen . Die Wohnung in der sie leben haben sie von einem Unternehmer bekommen bei dem diese Leute arbeiten sollten . Leider haben beide ( Ehepaar ) nach ganz kurzer Zeit die Arbeit dort aufgegeben .

    Mich fragen meine ausländischen Arbeiter , warum diese Leute offenbar nicht arbeiten (müssen ) und von was die leben .


    Herr Kutscher , welche Antwort soll ich denn bitte Ihrer Meinung nach geben ???


    Normal erzähle ich sowas nicht , weil für mich Dienst am Nächsten und für die Armen : Ich habe viele Jahre Geld und Know how nach Tansania überstellt zur Unterstützung eines Missionars der dort eine größere Landwirtschaft geführt hat und sogar die Bevölkerung mit Eselgespannen ( also je 2 Esel mit einfachstem Geschirr ( da würden die Profis hier ausrasten ) , und mit Wagen ) ausgerüstet hat .

    Ich habe Patenschaften von schwarzen afrikanischen Kindern übernommen in einer Zeit als ich als Einnahme nur Taschengeld hatte ...... und dann kommen Sie und nennen mich Rassist !!!


    Sie sollten sich schämen ihre Mitmenschen so pauschal und geistig billigst zu verurteilen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Jeder der gesund ist soll für seinen Lebensunterhalt in irgend einer Weise was tun ! Was daran ist verwerflich ? Alles andere verschiebt das politische und menschliche Gleichgewicht --- siehe Deutschland !!! Oder wissen sie was wie einem die gebratenen Tauben ins Mahlwerk fliegen ?


    Wenn einer was sagt , sich über oben genannte Umstände aufregt , dann ist dieser automatisch ein Rassist !

    Wie armseelig und kurzsichtig !


    Und klar dass solche Meinungen dann die rechten Extremparteien stark befeuern !

    besser als Nixtun und Jammern ist es allemal :thumbup:

    Auf wen ist das Jammern denn bezogen ? Jammern der Bauern ? oder jammern derer die aktuell keine Arbeit mehr haben ?


    Ich sage nochmals voraus dass ein verschwindend (wenn überhaupt) , dann nur wirklich ein ganz kleiner Teil von Deutschen diese Arbeit eine Saison lang machen wird ! Da ist sich der Deutsche viel zu schön dafür, ich spreche aus Erfahrung .


    Was ich nicht verstehe , warum man nicht junge gesunde Zuwanderer , die von unseren Steuern im Luxus hier leben un den ganzen lieben langen Tag lang nicht wissen was sie als nächstes anstellen sollen , dazu hernimmt , es zur Auflage macht ???!


    Warum dürfen/sollen / müssen solche Leute nichts an diesen Schlar-affen-staat zurück geben ?

    Vor allen Dingen: wie soll denn das ein Deutscher hinbekommen, dafür braucht es schon bißle Training, sonst streikt der Körper bös unabhängig von der Willigkeit des Probanden.

    @ Benny ich kann mir kaum vorstellen dass die Rumänen da trainiert ankommen . Wie soll das Training von statten gehen ? Klar werden das nicht alle durchhalten , aber viele von denne haben keine andere Wahl .


    Wär mir aber völlig neu, dass sich da Rumänen für Mindestlohn hinstellen? Also hier sind das recht gut bezahlte Spezialkräfte beim Spargel, die wirklich binnen der Saison ihren Ganzjahreslohn erwirtschaften.

    Für welchen Lohn dann ? Welche Infos hast du denn ? Natürlich verdienen die da Ihren Jahreslohn , das geht auch ganz einfach , weil die zuhaus vielleicht 250 - 400 € verdienen ,( wenn es denn ausbezahlt wird )


    Rübenverziehen.

    ???? Hör auf ? Wer macht das noch ? Das ist ein Relikt aus den 70 ern !


    Heute gibt es pilliertes Saatgut und eine Technik die sich Einzelkornsägerät nennt , da braucht es kein verziehen mehr , zum Glück .!


    .

    Das ist sicher gut gemeint , aber das wird so gut wie nix bringen ! Keine Deutsche und kein Deutscher werden sich für den Mindestlohn auf die Felder stellen und sich bücken oder gar dreckig machen und das stundenlang !


    Leider kann man nicht mehr bezahlen , den Preis diktieren eine handvoll Ketten zu denen alle hinrennen wenn das Wochenwerbeblatt neu erscheint .


    Größere Teile von Obst und Gemüse werden auf dem Feld verfaulen wenn nicht ein Wunder geschieht ,..

    Achso ...... ich dachte der Wagen ist repariert .

    Bei uns hätte man bis gestern im Freien und ab Mittag im T Shirt schrauben können . Ist es bei euch oben doch so viel schlechter gewesen ......


    Na die Schraube hinter dem Typenschild hab ich dir ja schon mal angedroht . ;-)


    Und ja die seitlichen Öffnungen haben sicher einen Grund , ich kenne Auflaufdeichseln mit Spannstiften . Kann aber auch hier sein dass die recht schwer austreiben gehen . Oftmals kommen da nur noch Fragmente des Stiftes heraus .


    weiter frohes Vorankommen .

    wie ist es dann mit den Bediensteten in Eisdiele , Bäckerei , Metzgerei , Cafe , Restaurant ....... wenn die infizierten ihre Tröpfchen auf die offenen Speisen applizieren ?


    im Raum drei Stunden ? Also wenn dann ein Infizierter um 9 Uhr im Bäckerladen war und ich komme um 11.45 Uhr auch in diesen Laden , dann könnte ich mich auch noch infizieren ?


    oder wenn ich im Freien hinter jemanden herlaufe und 10 Meter hinter dieser Person in deren Ausatemluft gerate .......



    jeder Türgriff , jeder Wasserhahn , jede Tragtüte , Abfalleimer ......... Tausend Sachen

    Ob ich das alles richtig verstehe wage ich zu bezweifeln .


    0,5 ha Rüben sind für ein Pferd ? oder doch 2 ?

    Mit welchen Rübenertrag / ha rechnest du ? Wie werden diese gesät und gerodet ? Reden wir von Gehaltsrüben ? oder Massenrüben ?


    Heu das aus reinem Knaulgrass besteht ist gut für was ? Mir könntest es schenken , ich würde es hächseln und evtl einstreuen, aber sicher nicht als Hauptraufuttermittel verwenden .


    Kein Angriff , nur meine persönliche Meinung .

    Bei mir wurden heute über 300 % mehr gekauft als an vergleichbaren (Frei)-Tagen , ja die Leut hamstern !


    Einer ( privates Ehepaar in den 60ern ) wollte gleich 100 kg Kartoffel , hab ich abgelehnt ! Der kommt am End im Juli und reklamiert weil die (dann) so laprig sind .

    ja gegoogelt hab ich. Deswegen hätte ich gern praktische Erfahrungen.

    Was für Gräser baut ihr an oder säet ihr nach?

    Kurzfassung :

    Was andere machen muss nicht das Richtige für dich sein !

    Wäre ich du würde ich an die Sache anders herangehen :


    Was hab ich für Böden ?

    Wie hoch ist der ph Wert ?

    Wie ist die Wasserversorgung aktuell und im Laufe des Jahres ?

    Möchte ich mineralisch , organisch oder gar nicht düngen ?

    Was mache ich mit dem Aufwuchs ? Weide , mähen zum Füttern , oder Heu ?

    Welche Technik steht mir zur Verfügung ?


    Und ganz wichtig : Wieviel Zeit habe ich bzw möchte ich mir nehmen um die Grasnarbe wieder ordentlich herzustellen ?


    Ich behaupte mal in keinem Fall wird man um Weidelgrass umhinkommen , eine reine Weidelgrassnachsaat ist nur dann eine Lösung wenn ich rel. wenig Zeit habe und ich schnell die Lücken geschlossen haben möchte . Ob das sinnvoll ist muss der Einzelfall entscheiden .

    Noch vergessen , es ist auch naheliegend dass z B die Zugvorrichtung ganz eingeschoben werden muss um überhaupt an die Sicherungsteile ( Bolzen Spannstifte Schrauben ect ) zu gelangen . Also ich würde sagen zuerst muss mal die Zúghülse gängig sein . Also schmieren und probieren , mit zunächst weniger und dann , wenn es nicht geht , mehr Gewalt .


    ich kenne jetzt deine Vorfähigkeiten nicht , aber so schlimm kann das nicht sein , das ist alles lösbar . Es gibt schon viel schwerere Herausforderungen technischer Art .

    Man kann ja die Deichsel hoch heben und abstützen um Fotos zu machen. Oder einfach schauen , sind noch iwo Spannstifte oder Schrauben drin die damit was zu tun haben könnten . Geht denn die Zugöse ein stück weit schieben ? Hast du die von mir beschriebene Schraube schon ausgedreht ?

    Hast du eine Schlepper ? Ich würde nach dem Lösen der Schrauben ect mal eine Tonne oder zwei auf den Wagen laden, dann mit dem Schlepper die Zugvorrichtung zurückdrücken und feste (ruckartig ) nach vorne anfahren , dann muss sich das lösen .


    Oder hast du eine Greifzug ? Den Wagen fixieren und vorne mit dem Greifzug ziehen , oder oder ... mei da gibts viele Möglichkeiten .


    Oder einfach mal die ganze Deichsel abbauen , umdrehen .. ich denke da ist unten ein Stück offen wo man mehr sieht was man machen kann oder könnte .


    Oder du bringst deine Deichsel bei mir vorbei , aber ET dafür hab ich auch keine und die wirds brauchen , weil man so eine Auflaufvorrichtung nicht biegen darf .

    Der Gussklotz war die vordere Führung der Auflaufvorrichtung , da sieht man ja sogar noch das Loch der Befestigung , wahrscheinlich ist das auf der anderen Seite auch vorhanden.

    Grundsätztlich wurde das ja mal iwi zusammengebaut , demnach kann es auch auseinender gebaut werden . Ich würde mal noch die Schraube auf dem Bild hinter dem Typenschildern ausbauen . Diese wird wahrscheinlich durchgehend sein . Dann fehlen Fotos von der Unterseite der Deichsel , evtl kann man da auch was erkennen , was gelöst werden muss .

    Das Rundeisen mit der Anhängeöse ist rel kurz , diese muss iwi nach vorne raus . Auch wenn die betreffenden Teile gelöst wurde kann es nach dieser Zeit schwer gehen da fest gerostet .

    Rechtlich ist es so dass man damit gar nicht mehr auf öff fahren darf , da an der Deichsel manipiliert wurde , hier schweissen . An einer Zugvorrichtung darf nichts geschweisst oder gebohrt werden , klemmen kann man da z B .

    Auf privaten Gelände dürfte das aber nicht stören .


    Zur Reparatur , einfach gescheit anschauen , sich vorstellen wie es wohl funktionieren könnte . Meist wächst man dann mit seinen Aufgaben , zumindest geht es mir so . Auflaufbremsen hab ich schon mehrere repariert , eine solche jedoch nicht .

    Gerne würde ich aber auf einem Drittel etwas Bodenverbesserung und gleichzeitig etwas,wie z.B. für die Bienen tun.

    In Anbetracht des Volksbegehrens Insektensterben , auch wenn es nur in Bayern war , finde ich es löblich wenn da ein privater was tut . Ich tue auch was , aber in anderer Form . Bei mir z B wird kein Feldrain abgeschlegelt sondern gemäht . Blühende Zwischenfrüchrte sowieso .

    An deiner Stelle würde ich auf eine Drahtwurmvertreibende Mischung die wechselnd blüht gehen .


    Was ich zustätzlich noch mache ist dass ich in jeder öffentlichen Veranstaltung darauf hinweise dass der Mulcher ausgemustert gehört , da ich diesen als Insektenschredder ansehe . Der Aufrúf geht an Kommunen . Das Volk hat es so gewollt !

    Bei unseren Gemeindeoberen kommen dann immer Proteste wegen der Zusatz-Arbeit ( Rechen des Mähgutes ) und wer das machen soll ?? Na das ist doch ganz einfach , das machen die freiwillig die das Begehren Insektensterben unterzeichnet haben . Geht doch alles locker !


    Dann sollte jeder private Gartenbesitzer wenn er freiwillig nichts macht , zu Maßnahmen gezwungen werden , anderen falls ist eben eine Prämie fällig wo dann die öffentliche Hand eine Ersatzpflanzung vornimmt .

    Verbot von Rasenmäherrobotern ,

    Verbot von der Anlage von Steingärten .

    Verbot von wöchentlichem Mähen usw

    usw usf

    Also bei mir zuhaus werden Kartoffeln für die direkte Vermarktung an den Endkunden angebaut . Die Vergangenheit hat gezeigt dass es sehr wohl ein paar Gourmets gibt die kleine Drillinge kaufen , die packen wir in 1 kg Tüten ab und bieten diese für 1,2 € /kg an .


    Jedoch ist es so , dass diese Größe bei uns eine Minderheit darstellt , es läuft unter "ferner".


    Die Masse der Einkäufer möchte die 50 - 60 mm Sortierung , da heisst es wegen dem schälen wäre das einfacher , man möchte nicht so viel Arbeit .


    Alleine schon aus diesem Grund bin ich bestrebt auch ohne viel Aufwand an Pflanzenschutz und Dünger , möglichst viele in der passenden Sortierung zu ernten .

    Logisch die alte immer wieder kehrende Kamelle , dass nur die dümmsten Bauern ...... naja , das bin ich dann gerne . ;-)


    Hätte ich nur Drillinge könnte ich meine Läden zusprerren .

    Konvi : 1 qm Kartoffelland sollte ca 5 kg ernte bringen .

    Bio : 1 qm kartoffelland sollte ca 2,5 kg Ernte bringen . ( meine Schätzung )

    Selbstversorger ohne gross Kenntnisse , geschätzt 1 qm 1,5 kg Erntemenge .


    600 qm mal 1,5 kg ist 900 kg Ernte , sagen wir 800 kg genussfähige Ware .


    Pro Kopfverbrauch ca 50 kg / jahr könnten 16 Mannen ein jahr mit kartoffel versorgt werden .

    Bei doppeltem Verzehr immer noch 8 Mann .


    Folgerung : Entweder Schweine halten , was ja als Selbstversorger eh angesagt ist , oder Ware produzieren die auch marktfähig ist .


    so würde ich das sehen