Posts by Roswitha

    Hallo Birgit und Dirk,
    Das finde ich ja eine feine Sache. Ich wünsche Euch alles Gute und Gelassenheit.
    Wir werden wohl nicht kommen können, weil wir da ungefähr gerade aus Urlaub (dem ersten mit Pferd) zurückkommen. Da bin ich sicher geschafft. Auf alle Fälle drücke ich Euch die Daumen.
    Bis demnächst
    Roswitha

    Hallo Ihr Frauen und Männer,
    melde mich hier mal als (scheinbarere) Außenseiterin zu Wort. Vielleicht gehören wir ja zu einer aussterbenden Art - aber wir hatten letztes Jahr unsere standesamtliche Silberhochzeit und sind, glaube ich, jetzt 31 Jahre zusammen. Interessanterweise verstehen wir uns tatsächlich immer noch gut. Das, was ich immer wieder mal auszusetzen habe und mein Gemahl wahrscheinlich immer wieder auch an mir, hätte ich wahrscheinlich auch an einer Frauenbeziehung auszusetzen. Bin ja in dem Alter, wo man seine WG-Erfahrungen hinter sich hat und da ging es meistens zwischen den Frauen nicht so gut ab.
    Das Problem, zumindest im Bekanntenkreis, ist, dass man immer weniger bereit ist auf jemanden einzugehen - gegenseitig - um Vertrauen aufzubauen. Na ja, ich glaube, dass dieses Thema ursprünglich hier etwas lustig gestaltet sein sollte. So, wie es Blondienenwitze gibt, die doch auch ziemlich doof sind, gibt es auch Männerwitze.
    Das war jetzt mein Senf zu diesem Thema.


    Ich wünsche allen den Frieden :D

    hallo Emmet,
    Wir haben von Sigg einen KB-Hänger. Sehr stabil und gut gebaut. Der wiegt aber schon leer 1000kg. Dann noch unser Hannes (850kg)rein und ein zerlegbarer Gig der Firma Sawa(ca 200-300kg) daneben. Der Vito (MB) darf 2200kg ist aber aufgelastet, ich weiß nur nicht wieviel er jetzt ziehen darf - also sind wir mit einem Pferd normalerweise am Limit. Unser KB ist jetzt 9 Jahre und so lange hat es gebraucht um ihn vernünftig transportieren zu können.
    Alles Gute

    Hallo Liesa, hallo Ihr alle,
    Schön, immer wieder etwas von Dir und Euch zu lesen. Auch wir sind glücklich, dass die Sommerzeit wieder da ist. Fünf Kälber sind geboren (eins muß noch kommen) und auf den Wiesen wächst es. Bald können die Mädels wieder raus und Hannes hat dann wieder seine Weidegefährten (Beistellkühe).
    In diesem Jahr nehmen wir Hannes zum ersten mal mit in Urlaub. Da freue ich mich so riesig drauf.... :tongue: =) Wir haben ja auch wie Liesa, einen zerlegbaren Gig. Der ist richtig klasse.
    Obwohl ich irgendwann den Torsionsattel gekauft habe, kann ich immer noch nicht reiten. Habe irgendwie auch ein Hüftproblem.
    Im Mai sind diverse Geburtstage, Kinderkommunion, Silberhochzeit, und dann unser Urlaub (8Tage bei Staufen)
    Danach ist es wieder ruhig mit der Planung. Wenn es gut klappt, nehmen wir ihn öfter mit.
    Birgit, ich bin sicher genauso aufgeregt wie Du. Ist ja schon eine größere Aktion das Pferdchen mitzunehmen.
    Allen einen schönen Tag
    Bis bald mal
    Roswitha

    hallo Ihr "Rabenmütter"
    ich melde mich dann auch nochmal nach langer Enthaltsamkeit hier.
    Ich wollte nur kundtun, dass es diesen Hermann noch gibt Aber in Zeiten der Brotbackmaschinen und fertigen Brotbackmischungen hat er es schwer, sich weiter durchzusetzen (wie es bei anderen Hermännern auch passieren kann).
    Ein gut gebackenes Brot, mit einem echten Sauerteig, vielleicht auch noch aus einem Holzofen, ist absolut nicht zu verachten. Da kann ich jede Hygienemaßnahme locker vergessen. Genauso geht es mir mit einem wunderbar höhlengereiften Käse aus Frankreich oder einem anderen Land, dass sich noch nicht von den ganzen Auflagen hat kleinknüppeln lassen.
    So, das war mal wieder mein Lebenszeichen.
    Schönen Tag noch

    Herzlichen Glückwunsch, klasse dass Ihr jetzt auch Fahrer seid. Kommen jetzt Eure Pferdchen dran?
    Ich wünsch Euch alles Gute und viele schöne Fahrausflüge.
    Bis demnächst
    Roswitha

    Nur kurze Bemerkung, oder eine Frage:
    Ich hatte eine Kuh, die hieß Barbie und eine ihrer Töchter hieß Barbarella. Sind das Weibergäule? :D

    hallo Wurzelgnom,
    Eynatten ist direkt bei Aachen und von der Autobahn aus sehr gut zu erreichen. Von wo aus kommst Du denn?
    Heute abend ist Stammtisch, da frage ich mal an wen man sich noch melden darf.
    Aber sicher weiß das auch Shasa


    Schöne Grüße
    Roswitha

    hallo liebe Kaltblutfreunde,
    hallo Birgit und Dirk,
    da werdet Ihr demnächst fahren, super. Freue mich schon mit.
    ich bin hier im "Vorbereitungsstress" für unser Hoffest. Guckt mal in den Veranstaltungskalender. Haltet den 12.September frei!!!
    Kommt alle nach Aachen!!!!
    mehr schreibe ich nochmal hierrein.
    Alles Gute
    Roswitha

    Hallo zusammen,


    Wir betreiben einen kleinen Demeterhof in einer landschaftlich schönen Lage. Vor einigen Jahren ist ein neuer Nachbar eingezogen. Dieser wohnt, da das Haus zwei Wohnungen hat, also mit auf unserem Hof. Vor wenigen Wochen haben wir uns nochmal Schwäbisch-Hällische Ferkel (7Stk) zugelegt. Das ging Jahre nicht, weil hier die Wildschweinpest herrscht. Auf Nachfrage beim Veterinäramt, durften wir wieder welche halten mit der Auflage, das Gehege nicht am Wald aufzustellen und gut zu schützen. Da wir im Wald wohnen, haben wir das Gehege relativ nah am Wohnhaus aufgestellt
    Nun hat der Nachbar beim Vermieter auf Mietminderung geklagt, wenn wir das Gehege nicht wegmachen. Er sieht sie noch nichtmal, es ist ein Hof und eine Rhododendronhecke dazwischen. Ich habe unsere Bekanntschaft durchgefragt, die stellen keine Geruchsbelästigung fest - die biologisch dynamischen Präperate und Basaltmehl helfen gut Gerüche zu binden.


    Durch die direkte Vermarktung ist die Landwirtschaft ein wichtiges Standbein für uns. Wie weit kann sich der Verpächter in unsere wirtschaftsweise mischen? Der Hof ist seit 1928 in Familienpacht (wir hatten sonst immer nette Nachbarn). Der Nachbar wohnt seit 1996 da. :rolleyes:


    Ich wünsche Euch eine gute Nachbarschaft.


    Roswitha

    Hallo Ihr Lieben,
    hallo Andrea, schön Dich nochmal zu "lesen". Unsere Nachbarn haben eine große Bordauxdogge, die auch als junger Hund an beiden Hüften operiert wurde. Das ist schon Jahre her und der Hund läuft schmerzfrei alle Joggingtouren mit. Wenn man die Röntgenaufnahmen sieht, kann man das gar nicht glauben, dass sowas operiert werden kann.


    Marion, Du hast recht, Hannes steht jetzt schon immer völlig fasziniert am Stall und bestaunt die Schweine und die staunen zurück. Zusammenlaufen lassen würde ich die auch nicht. Schweine sind wirklich dominant, die würden auch ihm in die Lippe beißen (nur mal so, um zu gucken was Hannes macht). Die Beißen mir ja auch in die Hose. lassen sich aber dann auch zurechtweisen. Ich habe wieder Schwäbisch-Hällische. Bin ganz glücklich.


    Ich kündige jetzt schonmal an: am 12. September haben wir Hoffest. Vielleicht traut sich ja der ein oder andere hierher. Wenn Ihr Euch etwas rechtzeitig anmeldet, kann ich sicher im Tagungshaus neben unserem Hof ein Zimmer reservieren.
    Wieviel Aktivitäten mit Kaltblütern sind, steht leider noch nicht fest.


    Alles Gute Euch allen


    Roswitha

    Hallo Ihr Lieben,
    Danke für die vielen Antworten. Das Queckeproblem hat sich so ziemlich von selber erledigt. Wie Bernd und Bernhard schon vorgeschlagen haben, haben wir diese Weide mehrmals gemäht, Landsberger Gemenge ausgesäat, und wieder abweidenlassen, gemulcht, Kompost (mit Präperaten) ausgebracht und so weiter...
    Auf einem anderen Weidenstück kommen jetzt die Schweine :D hin, ob diese Quecke fressen, weiß ich noch nicht einmal, aber die graben das Stück systematisch um. Danach steht da nichts mehr. Dann muß ich wohl zügig wieder einsäen, sonst kann sich irgendetwas wieder ausbreiten, was ich nicht brauchen kann.
    Alles Gute und schöne Weiden
    Roswitha

    hallo Birgit Hallo Dirk, Hallo alle KBLiebhaber
    Das hört sich ja schön an mit Eurem Kurs, habt Ihr in dieser kurzen Zeit ein Fahrabzeichen gemacht?? ?( Oder war es ein "Kennenlernkurs"?
    fahren vom Boden habe ich mit Hannes anfangs auch Ziemlich regelmäßig gemacht. Irgendwann kam die Schleppe dazu. Das klappte alles gut.
    Im Moment muß ich Hannes an unsere Neuerwerbung, 7 kleine Schwäbisch-Hällische Ferkelchen gewöhnen.
    Für Ihn sind das alles Ungeheuer, aber er hat doch Neugierde gezeigt. Mal gucken was draus wird. Wenn er im Wald Wildschweine richt, würde er am liebsten davonlaufen.
    So, nach langer zeit war das nochmal ein kleiner Besuch hier. ich muß mal wieder eine Regelmäßigkeit hier reinbringen.
    Macht es gut


    Roswitha

    Guten morgen zusammen,
    Diesen Mann habe ich mal auf einem Pflügelehrgang kennengelernt. Er hatte damals Bretonen dabei die ganz brav waren. Er selber war eher etwas ungeduldig soweit ich mich erinnere. Kann aber verschiedenste Gründe haben.
    Mir gefiel nicht, daß er eine Stute dabei hatte, die ein Fohlen hatte, welches er zwei Tage nicht dabei hatte. Ihr Euter war verletzt und durch Milchdruck sehr dick, die Wunde klaffte weit auf.
    Mit Stuten habe ich keine Erfahrung, sie beschwerte sich auch nicht. Ich weiß nur, daß ich das nicht mit einer Kuh machen könnte, sie bekäm ohne Medikamenteneinsatz heftige gesundheitliche Probleme.
    Kann sein, daß das ein Einzelfall war und nicht zu heftig bewertet werden darf. Es ist auch ca. 6 Jahre her. Aber das ist das, was ich von ihm erlebt habe.


    Ansonsten fahre ich jetzt Dienstags Kompost zu den Schrebergärten. Das hat sich ein bischen rumgesprochen und ist für die meist älteren Leute eine Atraktion. Hannes läuft wieder mit den Kühen draußen und frißt sich kugelrund.
    Bis bald dann mal
    Roswitha

    Morgen zusammen,
    Ich hatte Urlaub vom Internet. Einfach nicht mehr hier reingeguckt. Passiert schonmal.
    Seit Samstag haben wir die Kühe draußen. Immer wenn die Pflaumenblüte losgeht können wir auch die Tiere raustun. Wenn es jetzt nicht nochmal sehr kalt wird, bleiben die Mädels an der frischen Luft. Hannes ist glücklich wieder seinen Harem um sich zu haben. Er hat gestern einige abgeleckt. Umgekehrt machen die das auch. Ich habe nur immer etwas Sorge, dass ihm das fette Futter irgendwann nicht mehr bekommt. Hautprobleme hat er ja schon etwas länger.
    So, werde mich wieder dem Alltag widmen.
    Wann kommt denn Euer neuer Kerl zu Euch, Birgit und Dirk? Das steht sicher auch hier irgendwo geschrieben. Gucke gleich nach.
    Schönen Tag noch
    Roswitha

    herzlichen Glückwunsch zum neuen Pferdchen.
    Da ist hier aber viel passiert in meiner Abwesenheit.
    Ich hoffe, dass ich mich mal wieder etwas mehr hier aufhalte. Sonst bekommt man ja nichts mehr mit.
    Guck mir erst mal Bildchen in der Galeria an.
    Allen eine schöne Woche noch
    Roswitha

    Morgen zusammen,
    wir walzen die Weiden immer nach dem Schleppen (eggen). Der Boden wird belüftet, die Würzelchen auch, durch das Walzen werden die Wurzeln wieder angedrückt und ein Wuchstum gefördert.
    Gruß Roswitha

    oh, mit 17 immer noch....tja, dann stimmt doch der Spruch des alten Fuhrmanns zu mir: du wirst immer auf die Gnade deines Pferdes angewiesen sein.
    Aber Karla Ebert hat dazu gesagt: Ein Pferd kennt keine Gnade. Ich glaube, sie hat auch recht. Hannes erwartet die Gnade von mir, ich muß ihm nur die Gelelegenheit dazu geben Gnade erwarten zu dürfen. :D
    Schönen Tag noch
    Roswitha