Posts by Opa Moritz

    Hi!

    Kannst Du mir dazu was sagen?


    Hier zu weiß ich, das es sich um ein Martens Stellkummt handelt


    Antworten würden mich sehr freuen.

    Von dem oberen Geschirr habe ich noch mehrere in unterschiedlichem Zustand. Die müssen alle noch aufgearbeitet werden.

    Wenn sich hier das Wetter weiter so hält und es nicht plöztzlich wieder heiß und trocken wird, besteht hoffnung auf einen guten ersten Schnitt.

    Über mehr traue ich mich noch nicht nachzudenken.

    Mein Lager ist noch gut voll und der zu erwartende 1. Schnitt müsste für meinen Bedarf ausreichen.

    Es dauert bei einigen Ponys länger, bis sie sich trauen in der Schrere nicht steif wie ein Brett zu gehen.

    Sie müssen erst lernen das sie Begrenzung sie nicht einengt oder etwas tut. Wie Kirsten ja schon hochgerechnet hat, geht Deins ja erst seit 1/3 Jahr im Wagen.

    Es ist für alle Weide- / Beutetiere normal im Zickzack zu laufen. Nur so kann man auch sehen, was hinten passiert.


    Vor dem Wagen ist es ein deuliches Zeichen von Unsicherheit. Nur über eine konsequente weiche Verbindung zum Mau kannsu Du dem Pferd / Pony sicherheit vermittel. Versuche bitte nicht das Zickzack über Zügelhilfen / Lenken zu kontrollieren, sonder duch korrektes Treiben.

    Ich finde es durchaus angemessen für seine Unterbringung und Verpflegung zu zahlen.

    Mit was man sich an den Reidekosten beteiligt weiß ich nicht.


    Dem gegenüber steht aber ein Erlebnis und eine Erfahrung die im Wahrstensinne unbezahlbar ist.

    Und das, was man in der Zeit von Andreas und seinem Team lernen kann und sicherlich zwangsläufig auch tut, ist das doppelte Wert.

    >>Sieht das nur so aus oder kippt das alles so nach hinten?<<


    Typische Schweifreiter Position


    Unanhängig davon, das Husche zuviel Pony für den Sulky ist, lehnt sich Kirsten auch noch zu weit zurück.

    Es ist wie beim Reiten. Immer schön aufrecht über dem Mittelpunkt bleiden. In diesem Fall eben über dem Sitz.

    Ich denke aber, das es auch nicht wenig mit dem Gefälle des Geländes zu tun hat, was die Optik und die Haltung betrifft.

    Hallo Puschel8, ich kann zu Deinen Fragen sonst nichts beitragen. Eine leichte Gig kann man m.E. durchaus ohne Bremse fahren. Mir fällt nur auf, daß die Tragösen irgendwie falsch verschnallt sind. Die Ösen müssen aussen am Tragriemen hängen nicht darunter oder anders ausgedrückt, der Tragriemen muss am Selett runterlaufen, die Ösen werden dann draufgeschnallt. Ich schliess mich da Kerstin an und plädiere für Umrüstung auf Tilburyverschlüsse.


    Gruß FRITZ

    Das stimmt nicht ganz.

    Beim Sulky / bei der Gig liegen die Tragaugen tatsächlich (auch) unter dem Riemen, um ein Flattern, hüpfen und vor oder hinter das Sellet rutschen zu vermeiden. Tatsächlich funktioniert das aber nicht immer. Da kommen bei mir die beliebten Sporenriemchen zum Einsatz.

    Hurra!!!

    Quote from APP

    Schleswig-Holstein auf der Zielgeraden
    Schleswig-Holstein, 07.02.2018
    Am frühen Nachmittag hat der Innen- und Rechtsausschuss des S-H Landtages dem Gesetzentwurf zur Änderung des KAG - Verbot einer Pferdesteuer zugestimmt. Der Entwurf wird jetzt dem Landtag zugeleitet, wo er dann beschlossen wird. Somit wird die Pferdesteuer in S-H ad Acta gelegt.


    Danke dafür!
    BP

    Jeder Verkehrsteilnehmer muss seinen Dreck auch weg machen.
    Darüber zu streiten und zu dikutieren ist ein Armutszeugnis der "Großvieh" Halter.
    Freut euch und dankt der Stadt für die Rücksichtnahme und den Verstand, den sie beweist.
    Ich finde das Schild gut, würde aber hier bei uns noch einen Kuhhintern daneben machen.