Posts by Pegidala

    Genau weiß ich das nicht mehr, es ging nur um Werbung usw. wo dann nach der Tel.Nr. gefragt wird. Mit der Tel.Nr. werden dann irgendwelche Zahlungsvoucher oder wie die Dinger heißen, bestellt. Hab leider momentan keinen Zugriff auf meinen Arbeits-PC, dass ich das nochmal nachlesen könnte. Auf jeden Fall wurden wir gewarnt, auf Facebook unsere Tel. Nr irgendwem mitzuteilen und deswegen mach ich das auch nicht, so gern ich den Verein unterstützen würde.

    Och Harald. net traurig sein. Er wird dort ein großes und fleissiges Pferd werden und sich wohl fühlen. Das ist wie mit Kindern, die müssen auch irgendwann flügge werden. Klar hat er es nirgendwo besser als bei Euch, aber sein neues Zuhause wird bestimmt auch sehr schön für ihn!

    Wie wäre es mit einem Marathonkumt? Das ist auch einigermassen anzupassen. Ich habe vor, mein Shetty nächstes Jahr damit zu "beglücken", wenn er eingefahren ist. Von wo in Sachsen kommst Du? Ich wohne im Vogtland, hier ist es auch sehr bergig. Mein Fahrlehrer fährt sein schweres Warmblut einspännig auch mit Marathonkumt. Und er hat mir Kutschen-Veh empfohlen. Da kauft er. Die haben auch teilweise gebrauchte Sachen.

    Mir fällt gerade noch ein, dass eine Bekannte aus Saal a.d. Saale letzthin bei einem Vorbereitungskurs/Fahren vom Boden mitgemacht hat. Da scheint es bei Euch doch etwas zu geben. Ich schreibe sie mal an und melde mich dann nochmal.

    Hi Kirsten: Mein Fahrlehrer sagt, dass da schon ein bissi Druck auf die Aufhalteriemen/-ketten kommt und das animiert die Pferde, schneller zu laufen. Wenn sie richtig aufhalten müssen, dann merken sie das ja deutlich und richten sich danach. Wenn Du aber nur leichten Druck am Aufhalter hast, ohne das die Ponys hinten was halten müssen, wird es einfach schneller. Ist bei den Pferden, die ich im Kurs derzeit fahre, auch so. Da hilft nur die Bremse. Mach doch mal nen Selbstversuch mit dem Bollerwagen oder so, wie sich das bei leichtem Gefälle anfühlt.

    Herr Nemitz, das finde ich total schade. Ich habe mich aus diesem Grund auch entschlossen, mein Pony erst nächstes Jahr einfahren zu lassen. Ich habe zum Glück diese Gelegenheit 2 x in der Woche mit einer Bekannten gut gefahrene Pferde fahren zu können. Das werde ich nach meinem Fahrkurs auch machen und ich hoffe auch, wenn ich dann schon meinen Kleinen fahren kann, denn mit dem muss ich alleine fahren, da es bei uns sehr hügelig ist und er keine 2 Personen mit Kutsche ziehen kann. Ich nehme jede Gelegenheit mit, bei erfahrenen Kutschern mitzufahren. Ich darf auch immer mit aufschirren und abschirren, dadurch gehen die Sachen einfach in Fleisch und Blut über. Nur mit dem Kutschkurs würde ich mich vermutlich nie trauen, mit meinem Pony mal zu fahren. Bei meiner Bekannten kann ich Zwei- und Einspännig fahren, völlig unterschiedliche Pferde. Und das macht viel aus.
    Ich kenne hier aber auch andere Fahrer, die junge Pferde einfach einspannen, mal um den Block fahren, da wird einfach viel mit Gewalt "geregelt" das ist der blanke Wahnsinn. Da würde ich mich im Lebtag nicht mit auf die Kutsche setzen.

    Ich für meinen Teil werde so wenig wie möglich im Straßenverkehr fahren, lieber auf den zahlreich vorhandenen Wald- und Flurbereinigungswegen. Verkehrssicher sind meine Pferde, aber ich hab Schiß vor den großen LKW und meide die lieber. Unsere Landwirte hier sind sehr rücksichtsvoll und halten teilweise sogar an, dass wir mit den Pferden passieren können. Da bin ich immer ganz froh drum.