Posts by Pegidala

    Ach siehste, auf die Grösse hatte ich jetzt gar nicht geachtet:-) Mir gehts wie Dir, wenn ich Hund mitnehme oder gar beide hab ich 30/60 kg Zusatzgewicht, meine 85 KG und dann noch die Kutsch, da komm ich mit einem Shetty nicht hin. Deswegen dachte ich mir, fürs Shetty ne Gig und für meinen Huzulen nen Buggy. Vorausgesetzt ich spare jetzt mal ganz fleissig und Pony braucht nicht immerzu den TA. Das im Video dürfte ein Buggy sein? denk ich. Igel fährt so einen -glaub ich-. Bei uns sind die Berge ein bissi das Problem, da hader ich schon wie das der Huzule mit zwei Personen und den Hunden schaffen soll. Da müssen wir vorher fleissig trainieren. Wie ist es landschaftlich bei Euch?


    Und Ponys haben doch keinen Sturkopf, die haben Persönlichkeit und ihre eigenen Ansichten:-)

    Uj, das ist ne Hübsche! Ich überlege derzeit genau das Gleiche:-) Gig ist schön zu fahren, fahre ich auch im Gelände mit der Stute einer Bekannten. Kommt für mich dem Reiten näher. Kutsche fahren wir zweispännig -auch mit den Pferden dieser Bekannten- ist eher zum Seele baumeln lassen -finde ich, wir fahren nicht im Sport oder so, sondern nur zum Vergnügen. Es gibt leichte Kutschen, schau mal bei Ebay, Ponykutschen. Preislich ab 1.500 Euro. Meine Erfahrungen hier sind, es sollten beide Achsen gebremst sein. Eine Bekannte hat nen Buggy, nur Hinterachse gebremst. Wenns steiler wird und man bremst, geht der hinten weg. Da muss dann der Beifahrer mal fix nach hinten gehen. Da wirds mit dem alleine fahren schwierig, oder man legt hinten Gewicht auf, was aber auch den Berg rauf gezogen werden muss. Als Beifahrer kann man mal absteigen. Mein Shetty kann ich nur mit Gig fahren, da ich nur eins habe und wir sehr bergig wohnen. Da wären zwei Personen einfach zu viel. Es gibt da kleine Zweiachser, da würde ich mich mit nem gut gefahrenen Pony schon auch alleine fahren trauen. Mit dem Austarieren ist es gar nicht so schwierig. Mit Gewichtsverlagerung kann man da schon viel machen. Das sind meine Erfahrungen. Ich bin aber auch noch Fahranfänger:-)

    Bei uns auch alles pupstrocken. Der Mais verdorrt und heute gab es die ersten Brände auf den Feldern. Meine Schwester in Florida ersäuft fast. In Tampa, da wohnt sie, haben die irrsinnige Regenfälle. Warum kann das nicht ein bissi besser verteilt sein?
    Meine Pferde verkriechen sich auch den ganzen Tag im Stall. 2 x Abduschen ist Pflicht bei dem Wetter, mittlerweile kommen sie schon, wenn ich den Wasserschlauch hole. Nur die ollen Bremsen stört das Wetter nicht.

    Ich schließ mich hier gleich an. Das wurde beim Fahrlehrgang gar nicht angesprochen. Auch wenn ich ein- bis zweimal die Woche fahre, hab ich bislang nur mal die treibende Hilfe gebraucht und die geb ich immer am Pferdepopo. Da brauch ich nur das Bändchen der Bogenpeitsche anlegen und schon gehts besser vorwärts. Beim Fahren vom Boden mit meinem Elvis funktioniert das gar nicht. Der reagiert total heftig auf die Peitsche

    Es ist ein Unterschied, ob ich mit einem Pferd arbeite und es sich dabei verletzt oder ob ich aus purer Lust am Quälen und Prügeln ein Tier eine halbe Stunde lang mit hunderten Peitschenhieben traktiere! Wobei ich auf kein Turnier mehr -auch nicht als Zuschauer- gehe, weil ich da schon genug Mist gesehen habe. Das unterstütze ich nicht... und ich greife ein, wenn ich sehe, dass ein Tier oder Kind mißhandelt wird.
    Und ja, meine Pferde kriegen auch eine ab, wenn sie nach mir beißen oder treten...was bei jungen, noch unerzogenen Pferden manchmal vorkommt...aber in der Regel nur ein oder zwei Mal, dann haben sie es kapiert.

    Es gibt doch einen Gott. Diese Frau hat ihre gerechte Strafe bekommen. Ich bin da echt gehässig und sage, sie hat leider weniger leiden müssen als die Tiere, die sie gequält hat. Ich verstehe nicht, dass diese Frau überhaupt noch mit Pferden was zu tun haben durfte. Schande über unsere Rechtsprechung!

    Ich habe mir die Traberstange (Link irgendwo oben) fürs Shetty gekauft. Elvis mag sie viel lieber als das gebrochene Gebiss, welches ich vorher hatte. Zum Fahren vom Boden hatte ich es noch nicht dran, sondern nur einfach zum Gewöhnen ne halbe Stunde. Morgen will ich mal das Fahren vom Boden ausprobieren

    Ich muss gestehen, ich ärgere mich auch, wenn die anderen Pferdehalter hier im Dorf ihre Pferde überall hinsch.... lassen. Es waren nämlich dann immer meine...wir sind zugezogen und die anderen einheimisch. Und das regt mich auf. Ich geh nach dem Reiten immer im der Schubkarre durchs Dorf und mach die Pferdeäpfel weg. Wenn ich nur mit den Pferden spazieren gehe, mache ich sie sofort weg. Auf der Hauptstraße steige ich ab und schubber die Äpfel zur Seite, bis ich sie dann endgültig entsorge.
    Die andere Seite ist aber auch die, wie oben beschrieben. Jeder will aufs Land, da darf dann aber ja kein Furz zu riechen sein. Solche Nachbarn hatten wir auch, die haben sich aufgeregt, wenn der Hahn früh kräht oder die Gänse schnattern vor 9 Uhr. Die sind aber -Gott sei Dank- wieder weggezogen.
    Ob da allerdings bei den vollgeschissenen Straßen die Pferdesteuer greift? Das finde ich ungerecht. Man sollte dann einfach auch das Rückrat besitzen und die Leute, deren Gäule alles vollscheißen, mal beim Namen nennen. Wenn die 2 bis 3 mal Strafe gezahlt haben, wird es wohl auch in deren Hirn ankommen. Man kann nicht immer sagen "wasch mich, aber mach mich nicht nass" also, die unvernünftigen Reiter ruhig mal an den Pranger stellen.

    Ich kenn das von Elvis beim Fahren vom Boden. Ich denke, wenn Du vorne läufst, hat sie ja Dich als Sicherheit. Du gehst ja mit ihr in diese Situation. Bist Du hinten dran, kann sie nicht genau einordnen, ob Du als ihr Leittier die Situation als ungefährlich einstufst, sie sieht ja Deine Körpersprache nicht. Elvis ist genauso. Führe ich, geht er überall hin, LKW, Traktoren und alles was Krach macht, ist kein Problem. Fahre ich ihn vom Boden, muss ich bei fast jedem Fahrzeug vor an den Kopf. Wir üben da z. Zt. auch fleissig

    Oh, das ist hübsch geworden...und das Pony macht das Klasse. Was für Holz hast Du verwendet. Zum Tragen ist gut, dann stehts net im Weg rum wenn mans nicht braucht und außerdem kann man es bei Regen auch wegstellen.

    Ich muss mal kucken, was ich noch alles zum Basteln rumliegen hab. Am liebsten würd ich mir ja ein Podest kaufen, weil die leicht sind und man sie rollen kann. Ich will das ja auch mal irgendwo anders hinstellen. Mein Reitplatz ist eh schon voll mit Dualgassen und sonstigem. Das Rumgeräume regt mich oft ganz schön auf. Ab besten wäre ein Platz für die Bodenarbeit und einer fürs Reiten:-) Vielleicht bastel ich mir da was, ich hab ja noch Brennesselwiese übrig.....da könnte ich dann auch ein festes Podost hinstellen


    Gerade festgestellt, Thema verfehlt. Es geht ja um Zahnarzt....
    Ich hatte mal einen Heilpraktiker, der hat die Zähne von Pegidala super gemacht, ohne Sedierung...leider sehr rechts angehaucht und das hat sehr genervt. Jetzt macht das mein TA mit, der macht das auch sehr gut und wir brauchen nur minimale Sedierung, weil Pegidala sich nicht gern am Kopf anfassen lässt. Die anderen beiden haben sehr gute Zähne, da musste bislang außer Nachschauen nix gemacht werden.

    Kirsten, was hast Du auf die Paletten draufgemacht? Ich will ein Podest bauen, Paletten hab ich aber ich grübel noch, was ich draufmache