Beiträge von Illefons

    Danke für diesen interessanten Artikel. Daraus lässt sich dann auch wieder ableiten, dass, wenn ein Pferd sich nicht "angemessen" verhält, es zu 99,9 % die Schuld des Menschen ist. Entweder ist der Mensch nicht bei der Sache, zu ungeduldig usw..

    Die USG habe ich auch. Allerdings habe ich sie hinten gekürzt, weil sie ansonsten auf dem Sattelkranz meines damaligen Sattel (Kieffer Ibero) aufgesessen hätte. Sie ist nicht wirklich für große Oberweite gemacht - die Erfahrungen, die Ardennerin gemacht hat, hab ich mit meiner Weste am Iberosattel auch gemacht. Ist kein schönes Gefühl wenn man plötzlich seitlich am Pferd festhängt.

    Auf der Gig hatte ich sie bislang nur 1 x an, da geht es mit dem Sitzen, wobei sie sich minimal hoch schiebt. Ist aber normal, hab ich bei meiner dienstlichen Weste auch, da hab ich das Modell mit etwas mehr Schutz genommen. Die dienstliche Weste ist eine Maßanfertigung und ich überlege schon, wenn die ausgemustert ist (dieses Jahr) ob ich die nicht zum Reiten und Fahren anziehe.

    Sehr informativer und schöner Film....nur den 2 Typen welche den Esel mit dem Stock traktiert haben, hätte ich gern den Kragen umgedreht. Das Holzrücken mit Eseln fand ich total klasse. Vor allem bei dieser Vorführung als der Esel sich auf Kommando umgedreht hat und die Füße rechts und links vom Stamm hatte. Ich wusste nicht, dass Esel so viel Kraft haben, wobei ich manchmal schon dachte, dass man ihnen zu viel Gewicht aufgeladen hatte.

    Danke für den Link!

    Ich denke mal, dass die Wanne die Äste auch vor Verschmutzung schützt. Wenn man das Gestrüpp z.B. zum Anschüren des Ofens verwenden will ist es nicht gerade angenehm, wenn der halbe Waldboden dran hängt. Und nachdem der Tank schon da war, finde ich diese Lösung sehr gut.

    Danke Fjordy...wer lesen kann, ist klar im Vorteil:thumbsup:Ich hatte das total verkehrt gelesen und war echt entsetzt. Wobei ich 15 kg drüber nicht sooo schlimm finde, aber ich müsste das Teil ja nicht ziehen. Und für ein Minishetty ist das schon ein erhebliches Mehrgewicht - gerade wenn man nicht bretteben wohnt.

    Hast Du das Ausbildungsvideo hier im Forum gesehen? Evtl. wäre es eine Möglichkeit, den Hafi dorthin zum Einfahren zu bringen. Diese Leute in dem Video waren mir so sympathisch, so ruhig und nett zu den Pferden. Ich muss ehrlich sagen, denen würde ich sogar meinen Elvis anvertrauen.


    Ich denke, ein Einfahren von Dir mit einem Trainer wird nicht funktionieren. Ich vermute mal, man müsste täglich was tun mit ihm. Deshalb würde ich mir einen Fahrstall suchen, der so ist wie der in diesem schönen Video. Kostet vielleicht ein paar Euro mehr, aber ich vermute mal, Du wirst nachher richtig Freude mit dem Hafi haben.

    - 30 Grad? Ich würde das Haus nicht verlassen;-) Schöne Bilder! Wie lange bleibt bei Euch der Schnee noch liegen? Bei uns hatte es zwar auch mal ausreichend geschneit zum Schlitten fahren, aber der Untergrund war total morastig, so dass ich es gelassen hab. War mir zu gefährlich.

    Ich hätte gerne mehr geschrieben, aber gesundheitlich war letztes Jahr nicht prickelnd und entsprechend wenig bin ich gefahren. Arbeiten mit Pferd kann ich nicht, weil ich nix für ihn zu tun habe. Für die ganzen Beiträge bezüglich Felderbestellung usw. kann ich mich zwar begeistern und lese da auch immer, aber fachlich beitragen kann ich da nichts.

    Da ich nur mit dem Shetty fahre, kann ich auch nur in den Ponyboxen was schreiben.

    Ich lese aber wirklich täglich hier und bin ganz enttäuscht, wenn mal nix Neues zu finden ist.

    Schönes Video, ich hab zwar von der Sprache her nicht alles verstanden, aber das Video sprach ja für sich. Was mir sehr gut gefallen hat: Es wurde nicht sofort ausgeschirrt, sondern das Pferd ruhig "gehalten" und erst nach einer Weile des Stehen Bleibens ausgeschirrt und dann das Pferd nochmal geputzt.