Posts by christophB

    Hallo drosendorfer,

    vermutlich sind die Nachbarn, nur zu faul, zum Putzen ?

    Daher werden Spezialdecken aufgelegt,

    mach hier auch einige Pferdehalter !

    Hallo Carsten,

    Danke für das einstellen:]

    Ich habe ja eine ganz Tolle Leistung gesehen:thumbsup:

    Und zwar von allen Teilnehmern.

    Unter den wachsamen Augen von Tierärzten :thumbup:

    In NRW sind die Arbeitspferde ja ganz groß im Wald vertreten:?:

    Hallo,

    Danke für die Info,

    bei uns hier, ist der Kartoffelanbau ausgebrochen,

    mehrere junge "Landwirte" bauen bis zu einem halben Hektar, Kartoffeln an,

    allerdings leider mit dem Traktor, möchten gerne von mir Pferdemist,

    den können meine Flächen aber auch gebrauchen.

    Derzeit fahren wir mindesten 2 x die Woche Kutsche,

    dann möchte ich mal mit dem jungen Wallach, Einspännig, in den Wald, Holzrücken?

    Danach wird mit den beiden, Pflügen ausprobiert.

    Hallo,

    Vollerwerb oder Nebenerwerb,

    haben nichts mit der Privilegierung des Vorhabens zu tun!

    Habe mich vor 2 Jahren, mit dem Beamten, vom Landw. Amt unterhalten.

    Ich (15 Ha) wäre mit meinem landwirtschaftlichen Einkommen "Privilegiert"

    Hatte mich wegen Bau einer Halle informiert (5. te)

    Er machte sich nur lustig, wofür ich so viele Gebäude bräuchte:cursing:

    Aber ich bekam Sein ok, nur das zählt:]

    Man benötigt einen % Satz Landwirtschaftlichen Gewinn, von Gesamteinkommen.

    Das ist Wichtig,

    denn nach 4 -5 Jahren, kann das Finanzamt, die Landwirtschaft Rückwirkend,

    als Liebhaberei oder Hobby einstufen

    Hallo Herr Nemitz,

    wenn das Landwirtschaftsamt für den Eselhof ist,

    dann bleibt der Hof erhalten.

    Das ist die zuständige Fachbehörde.

    Ich hatte selbst schon Ärger, wegen der fehlenden Zustimmung!

    Bekam ich nach einem Gespräch auf dem Landw. Amt, dann doch noch.

    Diese Fachbehörden, egal ob (Frau oder Mann),

    haben einen sehr großen Einfluss,

    auf Genehmigungen in sehr vielen Bereichen???

    Hallo,

    ist Herr Nemitz nicht aus dieser Gegend ?

    Vielleicht kennt Er diesen "Ausiedlerhof"?

    Selbst schon nur der Reitplatz, der im Bild zu sehen ist?

    Ist Genehmigungspflichtig!

    Hier in Unterfranken, wollte ein Landwirt, damals schon mit über 100 Hektar.

    ohne Subventionen auskommen und mit der Landwirtschaftsbehörde nichts zu tun haben!

    Als Sie damals an den Kuhstall anbauen wollen!

    Gab es keine Baugenehmigung !

    Da bei der Behörde, kein Landwirtschaftlicher Betrieb, bekannt sei!!!!!!!!!!!

    Natürlich haben die Landwirte, dann auch bei den zuständigen Behörden,

    Anträge stellen müssen

    Hallo,

    hier ist es ja so ruhig?

    Gestern seit langer Zeit wieder mal Kutsche gefahren.

    Leider nur Einspännig, mit meinem jungen Wallach,

    war wegen Putzen, schon mal vorher auf der Weide,

    später beim Abholen dann, wollte der Alte nicht mit.

    Hat sich aber, als wir vorbeifuhren, sehr aufgeregt?

    Musste mehrmals die Peitsche schwingen ???

    Der Junge wollte einfach an der Weide stehen bleiben:pinch:

    Aber nach 500 Meter, ging Er wieder auf Zuruf:]

    War zwar sehr Aufgeregt, aber Brav:thumbsup:

    Morgen kommt seit März, zum ersten Mal wieder,

    mein Cousin, zum Kutsche fahren:]

    dann wieder Zweispännig,

    diesmal kommt der Alte auch, da bin ich mir sicher :-]

    Hallo,

    versuche doch Info von dem Dreschverein zu bekommen?

    Diese Mitglieder geben gerne Tipps an Interessierte Pferdebauern.

    Freuen sich vermutlich, wenn der Binder nochmal in Aktion geht?

    Sowas ist eine einmalige Gelegenheit.

    Die Interessengemeinschaft wie HeiBo schrieb,

    wäre natürlich auch eine Möglichkeit?

    Lanz,

    das war mal vor über 60 Jahren, führend (2 Stunden bis Mannheim)

    Wenn das Teil im trockenen Stand?????????

    Machst Du nichts verkehrt.

    Bei mir 2 Dörfer weiter,

    will ein ehemaliger Pferdebauer alles "abgeben"

    Allerdings kein Binder.

    Da werde ich (Mähwerk) die Marke nehmen müssen, die Er Jahrelang nutzte!

    Mine Tochter ist beim Reiten immer sehr Stolz:]

    Ihr Haflinger ist beim ausreiten in der Gruppe immer der kleinste,

    aber der "Schnellste" und mit der größten Ausdauer,

    jetzt ist der Wallach schon 17 Jahre

    Sie bezieht das aufs Kutsche fahren,

    dadurch hätte Er unglaublich Kraft in der Hinterhand:!:

    Hallo und

    Danke für die Info,

    war mir so nicht bekannt, bekomme oft Werbung von Saatgutherstellern, auch für Weidelgras.

    Habs mal durchgelesen, ist sehr interessant.

    Zum Glück bei mir, Extensiv, 1 Pferd je 2 Ha Fläche.

    Hallo,

    ich bin auch nur Freizeitfahrer,

    ca 20 Jahre nur mit Spindelbremse auf Hinterräder gefahren,

    damals sehr viel gefahren, auch mit sehr vielen Mitfahrern (Kindern)

    Hatte mit dieser Kutsche, 2 x Deichselbruch, aber sonst keine Probleme,

    kam immer mit der Kutsche, Pferden und allen Gästen wohlbehalten Nachhause :]

    Jetzt fahre ich seit knapp 20 Jahren mit 4 Scheibenbremsen,

    ich bremse auch nur beim Anhalten für die Pferde, Brrrr und die Pferde stehen.

    Allerdings versuche ich immer mal auf Wiesenwegen, das die Pferde die Kutsche "Halten"

    dürfte aber bei richtigem Geschirr, für alle Pferde, kein Problem sein?

    Ich bin mit einer Thüringer schweren Warmblutstute,

    Einspännig mit meiner schweren Polenkutsche gefahren,

    soweit wie möglich nur im Gelände, Mittelgebirge.

    Diese Stute hat beim Züchter, Kremserfahrten, im Zweispänner gemacht .

    Der Verkäufer sagte damals zu mir, ich mache "Wirtschaftsfahren"

    Nur einmal ein frisch geschotterter Waldweg, Bergauf,

    ist Sie stehen geblieben und hat eine Pause eingelegt,

    Beifahrer damals meine Tochter.

    Auf dem Rückweg, Bergab auf diesem Schotterstück,

    musste ich nicht Bremsen, so sehr hat dieser frische Schotter gebremst???

    Mit einer leichten Einspännerkutsche, mit großen Rädern,

    sollte mit einem kräftigen Pferd möglich sein:-]

    Elanda hatte 162 cm, wie oben geschrieben, schweres Warmblut,

    allerdings ist diese Polenkutsche, eine Zweispännerkutsche.

    Der Zweispänner war damals ein Haflinger,

    deshalb bin ich sehr viel Einspännig gefahren:]

    Natürlich alles ohne Peitsche :tongue:

    Ich habe noch eine ca 100 Jahre alte Kutsche,

    die Holzspeichenräder hat mir noch ein Stellmacher vor Jahren erneuert.

    Diese Holzkutsche ist sehr leichtzügig,

    allerdings nur Klotzbremse auf die Hinterräder.

    Wichtig wäre im Gelände, Reifen mit großen Durchmesser.

    Von einer Gig auf Kutsche, Einspännig umsteigen?

    Dann aber eine sehr leichte Kutsche (Buggy Doktorwagen)?

    Die Kutsche selbst vor dem Kauf mal schieben.