Posts by christophB

    Hallo Dorina,

    ich kenne einen schwerstbehindert, Impfschaden,

    Allerdings lag der Fehler beim Arzt, Kind war zum Impfzeitpunkt Krank,

    hätte zu dem Zeitpunkt , nicht geimpft werden dürfen.

    Dieser Prozess gegen den Arzt, dauerte 20 Jahre ???

    Ansonsten ist mir kein Impfschaden bekannt ?

    Hirnhautentzündung gibt es hier auch, mit lebenslanger Behinderung.

    Auch Kinderlähmung gab es hier bei uns.

    Bei mir stehen die Pferde jetzt im ehemaligen Kuhstall,

    allerdings sind bei mir fast alle Fenster entfernt,

    deshalb hatte ich schon 2 x Frostschaden, am Wasser.:wacko:

    Jetzt trinken die Pferde aus Bottichen:]

    Täglich, wenigsten zum Misten auf die Weide,

    bei trockenem Frost, können die auf die Wiese,

    1 Liter Haferfrei in den Futtertrog,

    dann lassen Sie sich gerne in den Stall holen:-]

    Hallo kaidan,

    ja so war es,

    habe selbst noch einen Pferdebauern gekannt,

    da stand das Pferd über den Winter komplett im Stall, neben den Milchkühen.

    Der Landwirt, war auch noch Metzger,

    hatte im Winter sehr viel Arbeit.

    Das Pferd ein schweres Warmblut,

    hat Jahrelang sämtliche Arbeiten verrichtet,

    wurde noch zum Pflügen, an Verwandten (Kuhbauer) ausgeliehen.

    Allerdings hatte es keinen Winterspeck,

    bekam das Heu, welches die Kühe verschmähten, Stroh und mal eine Futterrübe,

    natürlich auch keinen Hafer,

    im Frühjahr wurde aber langsam angefangen, dann auch entsprechend gefüttert,

    der Vater von meinem Bekannten, hatte bis ca 1960 schw Warmblut gezüchtet.

    Hallo Bennyblue,

    auf die Strohballen noch Decke drauf und mit Spanngurten festgemacht.

    Dann hat man Sitzfederung und Sitzheizung.

    Auf geräumten Wegen, kann abgestiegen werden.

    Ich kenne mehrere Fahrer mit Pferdeschlitten,

    Schlitten kommen höchstens alle 10 Jahre aus der Tenne.

    Durch den Winterdienst gibt es kaum noch Wege mit Schnee.

    Super wie Ihr Eure Ponys beschäftigt:thumbsup::-]

    Hallo Jule

    herzlich Willkommen:]

    Gibt beim Reiten vermutlich keine Probleme,

    hatte allerdings als junger Mann, einen Rheinisch Kaltblut, 4 Jahre,

    dieser war sehr Brav zum Reiten,

    allerdings seine Bewegungen waren sehr anstrengend,

    ging nur im Schritt und Galopp,

    heute würde mein Rücken, dieses Geschüttel nicht mehr vertragen.

    Würde das Pferd daher vor dem Kauf, Probereiten:-]

    Hallo,

    bei unserem "POLEN" Wallach, zur Zeit 5 Jahre, sind die Hufe gewachsen (3-5 Jahre),

    der Körper wächst aber noch, bis ca 6-7 Jahre.

    Bei uns hier in Unterfranken, gab es nur Kumt-Geschirr ,

    habe aber seit ca 20 Jahren, ein schönes Zweispänner Brustblatt, gefällt mir heute noch sehr gut .

    Bitte weiterhin noch das Brustblatt benutzen?

    Alles Gute in 2021:-]

    Hallo Ihr Beiden:]

    herzlich Willkommen

    Ich komm noch in den Sattel,

    aber wegen Rückenschmerzen, von der Lende bis in die Halswirbel,

    Reite ich schon seit einigen Jahren nicht mehr (Ausnahme mit Sattelpad, nur im Schritt)

    Fahre aber schon seit Jahren.

    Ist Frida vom Charakter her ruhig, zum Fahren geeignet?

    Wo Fahrkurs und wo wird Frida eingefahren, oder der gleiche Platz??:-]

    Hallo Ardennerin,

    mit deinem Argument, Ergo,

    gebe ich Dir zu 100 % Recht:]

    Für Pony oder Pferde, ist es sehr "Befriedigend", beschäftigt zu werden:thumbsup:

    Fängt bei der Pflege an und hört bei "Arbeit" auf:thumbup:

    Ich hänge meine Pferde auch an längere Zugstränge,

    dann fliegen denen auch die Ortscheite nicht in die Hinterbeine .

    Im Schritt werden Deine Ponys hoffentlich keinen Schaden nehmen:-]

    Vor Jahren, war noch jünger:saint:

    habe ich im Winter, mit dem Fahrrad, die Pferde, am Strick, mit Stallhalfter bewegt.

    Anfangs 1 Pferd, dann 2 , bis zu 3 Pferden:]

    Kann ich heute leider nicht mehr,

    Radfahren nur noch solo:tongue:

    Heute kommen die Pferde auf die Weide,

    wenn ich Zeit habe, vor die Kutsche,

    ist bequemer und sicherer für mich :-]

    Hallo an die Ponyfraktion:]

    vor 2 Jahren fuhr ich mit dem Auto, zur Weidekontrolle.

    Sah dann einen Bekannten, (Landwirt, Pferdezüchter und Fahrmeister)

    Kleinen Umweg gefahren, um den Bekannten zu "Besuchen"

    Dieser hatte ca 10 Pferde auf der Weide,

    hat jeweils 2 zum Fahren, vom Boden aus, von der Weide geholt???

    Auf meine Frage ob er Hilfe benötige ,Verneinte Er :?:

    Mit dem Tauschen der Pferde und auch Einspannen klappte auch ohne Hilfe,

    macht der Erfahrene Fahrer, nach eigenen Angaben, auch öfters :!:

    Allerdings beim "Losfahren" des 2. Gespannes,

    stolperte der Fahrer über die Ackerleine?????????

    Ich gebe Bennyblue Recht,

    sowas ist mit Pony oder Pferden, die Königsklasse:thumbsup:

    Habe den Bekannten seitdem nicht mehr "Bodenfahren" gesehen:?:

    Bleibt Gesund:-]

    Hallo,

    Danke für die Info.

    Ich allerdings verweise auf Corona !!

    Wenn ich derzeit auf Mitfahrt, zum Kutsche fahren, angesprochen werde ???

    Allerdings, wenn die Pferde Ihren Unterhalt verdienen müssen:wacko:

    sieht das Ganze anders aus?

    Super das vor Gericht, Kutsche und Bus "Gleichberechtigt" sind:thumbsup:

    Wünsche Gesundheit:-]

    Hallo,

    Bekannte von mir, Reiten und Fahren, 3 Generationen:thumbsup:

    Wegen den Jüngsten, verwenden sie Rechts und Links,

    die Pferde verstehen.

    Hallo drosendorfer,

    genau wie von dir geschrieben, mach ich es auch,

    auch am Loben und Belohnung, spare ich nicht:-]

    Hallo,

    nur früher in der Anbinde Stallhaltung,

    Spätherbst solange der Acker zu befahren war,

    allerdings nur an Rinder,

    auch nur mit der Gabel, Portionsweise,

    war auch gefroren, wurde dann Stundenlang zuerst im Stallaufgetaut.

    Dazu natürlich noch Heu satt.

    Mit Pferden zu Beweiden, würde ich vorher meinen Tierarzt fragen??????????

    Hallo PrinzB,

    dann wünsche ich gutes Gelingen, für den Umbau.

    Von der ehemaligen LPG Wiese über den Winter abweiden?

    Wie kommt es dazu, Freunde oder Fläche von Euch gepachtet?

    Ich habe mehrere Jahre, guten Bekannten, mit 2 Pferden,

    eine Heuwiese im September- Oktober, den 2 Schnitt abweiden lassen.

    Wenn es relativ trocken war, gab es kein Problem,

    bei viel Regen allerdings,

    sah die Wiese aus wie ein Kartoffelacker???

    Bekam damals die schwere Wiesenschleppe vom Nachbarn,

    hat der Case mit 67 PS und Industrielader gerade so geschafft,

    beim 1. Schnitt Heu, gab ca 30-40 %, weniger Rb, trotz Nachsaat?

    Heute mach ich das nicht mehr.

    Diese Jahr habe ich wegen der Trockenheit,

    den 2. Schnitt, an die "Nachbarn" Mutterkühe, gegeben,

    war zum mähen zu wenig Masse.

    Hat erst später Regen gegeben, zum 3. Schnitt, dann für unsere Pferde:-]

    Hallo,

    unsere Pferde haben alle auch ein richtiges Winterfell.

    Merken wir auch gleich beim Kutsche fahren,

    werden relativ schnell Nass, selbst im Schritt fahren.

    Werden nach den abwaschen, dann abgedeckt,

    egal ob draußen im Offenstall, oder in den Boxen.

    Ich habe im ehemaligen Rinderstall,

    schon seit 30 Jahren die Stallfenster entfernt.:-]

    Haben Eure Noriker einen Unterstand, oder Weidezelt?

    Wo wir unsere Pferde hatten, hatten Sie keinen Wetterschutz???

    Deshalb haben wie Sie vor dem Schneefall ins trockene.

    Gibt aber hier viele Pferdehalter (Warmblut und Kaltblut),

    hier sind die Pferde ganzjährig draußen.

    Gutes Gelingen, für Euren Umbau:thumbup:

    Hallo,

    vor Jahren, auch wie oben, ohne Deichsel gefahren.

    Damals Schwere Warmblut, "Katja", war 100% Verlaßpferd.

    Zuerst mehrmals alleine, mit Kinderholzschlitten,

    dann mit mehreren Kinderschlitten, im Schlepptau :]