Posts by Shettyflitzer

    Ich habe eine von Fleck für den Vierspänner. Haben meine Freunde und Familie zusammengeschmissen, die kostet nämlich 360€. Ich habe mich sehr gefreut. Die liegt auch nicht im Stall sondern bei mir zu Hause und wird nur benutzt wenn ich sie wirklich brauche. ^^

    Meine Freundin hat ein fast blindes Pony im Stall. Auf der linken Seite sieht er so gut wie nix und rechts erkennt nur noch Umrisse. Sie hat ihn in Hochmoor untersuchen lassen, dort wurde festgestellt das er nur noch weniger wie 10% Sehkraft hat. Dem Pony geht es gut. Er kommt auch allein gut zurecht und Herde ist kein Problem. Die Blindheit ist angeboren, da er ein Inzuchtpony ist. Er hat volles Papier, da kann man sehen das Mutter, Tante, Onkel,Schwester usw miteinander gekreutzt wurden.


    Ich sage immer das er ein Grobmotoriker ist. Wenn Pferde an einem schnüffeln tun sie das ja meist vorsichtig, aber er drückt richtig. Man muß halt nur dran denken das er nix sieht und er es nicht böse meint. Gegen andere Pferde setzt er sich durch.


    Dieses Pony läuft auch auf Turnieren im Zweispänner. Er kennt keine Angst. Wasserdurchfahrten sind überhaupt kein Problem, da fetzt er voll mit durch. Und auch sonst Gelände kein Problem. Im Einspänner geht er auch, aber nicht turniermäßig. Er orientiert sich an den Leinen. Man muß immer leichten Kontakt haben, damit er sicher geradeaus läuft, nur "mal richtig anfassen" darf man ihn nicht. Dann steht er auf 2 Beinen.


    Jeder kann ihn fahren. Er hat ein gottvertrauen in fremde Menschen, das ist unglaublich. Darum würde ich dir empfehlen es zu versuchen. Lass ihn Zeit mit der Situation klar zu kommen. Aber ich denke dein Pferd wird es schaffen.


    Meine Schwester hatte mal ein Pferd, die war auf dem rechten Auge blind durch periodische Augenentzündung. Sie hat die Stute Western mäßig ausgebildet und ist mit ihr auf Turnieren gewesen. Mittlerweile gehört sie einer Jugendlichen und macht bei Mounted Games mit. Oder schau dir den Knabstrupperhengst "Hugin" von Bent Branderup an. Der ist ganz blind und läuft hohe Schule.


    Mit Vertrauen schafft man alles. :thumbsup:


    LG Nadine

    Eine Freundin von mir hat sich vor kurzem auch bei einem Händler eine leichte polnische KB Stute gekauft. Ich bin dann zum abholen mit hin. Das Pferd wurde als 4jährig verkauft und gesund. Man hat ihr gesagt das Pferd hätte auch einen polnischen Pass und ist gechipt.


    Ich wollte die Stute gern in Bewegung sehen und so hat man sie in der Halle longiert und frei laufen gelassen. Es war eindeutig erkennbar das das Pferd lahm ging. Nach 10min lief sie sich dann ein. Aber auf harten Boden und in Wendungen war es eindeutig. Wir haben dann nach dem Pass verlangt. Stand natürlich kein Wort in Deutsch, aber die Skizze sagte das das Pferd eine lange breite Blesse haben sollte. Komisch das dieses Pferd nur einen Stern hatte. Auf unserer Nachfrage hin wie das kann, man wisse nicht wie das passiert. Also Lesegerät geholt und Chip suchen. Kein Chip vorhanden. Pferd war auch nicht 4 sondern 2,5. Meine Freundin hat das Pferd trotzdem mitgenommen. Ihre TÄ hat sie sich angeschaut und hat wegen der Lahmheit einen Verdacht auf Bruch irgendwo in der Schulter. Man weiß ja nicht was die Pferde auf dem Transport erleben. Das Tier ist dann umgehend zurückgegangen.


    Wenn dein Pferd Druse hatte würde ich es dem Händler postwendend zurückbringen. Auch wenn es schwer fällt. Vllt stand das Tier bei der Probefahrt auch unter Medikamenteneinfluß.

    Dann sind die Fragen ja einfach. Bei Kl III wurde bie uns auch gefragt wie die Schrittfolge der Gangarten sind und die Ausbildungsskala wurde lang definiert. Ich glaube das hängt auch vom Richter ab. Beim letzten Kurs wo ich mit meinen Hottis ausgeholfen habe, das war nur Kl IV, wurde da auch ausführlich über die Ausbildungsskala gesprochen. :huh:

    Das Problem mit dem umlegen haben wir in Einspännerprüfungen E und A hier gar nicht. Meistems sind das eh 20-30 Gespanne die starten und dann kann man sich etwas versetzen lassen. Da sehen die Zweispänner Prüfungen ganz anders aus. Im E sind es max 13 Gespanne. Wenn ich mir da mit meiner Freundin meinen Marathon fürs Gelände teile, dann fährt meist einer von uns schon früh bei den Einspännern E oder nachher bei den A-Leuten. Ist gar nicht anders zu händeln. Aber die meisten Meldestellen kennt man ja eh und man kann super mit denen alles besprechen.

    Ich habe das auch schon gehabt. Bei meinen hat es Klick gemacht als sie zusammen auf neutralen Boden (fremde Wiese und Übernachtung bei einer Freundin) waren.Der alt eingesessene konnte sein Revier nicht verteidigen und der neue nicht drum kämpfen. Auf der WIese bei meiner Freundin sind sie dann zusammen über die WIese getrabt und haben sich alles angeschaut. Nach dem Motto "Wir halten zusammen, dann passiert auch nix". Seitdem funktioniert es. :D

    Ich selber war nicht da, aber mein Trainer(Andreas Pues-Tillkamp) ist Deutscher Meister geworden. Er hat gestern einen Empfang gehabt von unserem Verein. Alle sind mit Deutschland Fahnen und Utensilien zu ihm nach Hause und haben gefeiert. Bei nächster Gelegenheit werd ich ihn auf jeden Fall interviewen. :-]

    Also ein Turnierwochenende (2 Tage) mit Sprit, Verpflegung usw sind bei mir rund 100€ weg. Da ist die Nenngebühr nicht mit drin.


    In der Turniersaison gehe ich nur für meine Hottis arbeiten, damit ich Ponys beschlagen lassen kann (3 sind in der Saison immer beschlagen), Nenngeld usw. Wenn ich jetzt noch Kinder hätte würd ich gar nicht klar kommen, da ich dann min.6 Tage in der Woche arbeite und das ganze Geld für die Ponys draufgeht. Sind ja auch mittlerweile 8 Stück. :whistling: Ich weiß das man das ändern könnte, aber ich will es einfach so. Darum beklage ich mich auch nicht, das wir nicht ins Kino gehen oder abends zu Hause sind anstatt zu feiern.


    Es gibt einen schönen Spruch: "Früher hatten wir Zeit und Geld, heute haben wir Pferde!" ;) Da ist schon was dran.


    LG Nadine

    Bin ich mit 27 schon zu alt? ?( Oder gehe ich noch als jugendlich durch? Ich fahre 1-4spännig meine Shettys, sowie Tandem und Einhorn. Dieses Jahr war unsere erste Turniersaison die eigentlich gut gelaufen ist. Mal sehen was das nächste Jahr bringt.


    Gruß Nadine

    Ich strecke den rechten Arm zur Seite weg mit Peitsche in der Hand, schön lächeln und den Richtern ein leichtes Kopfnicken zu.


    Oder gibt es noch was anderes? Hier machen das alle so.

    Snoopy geht zum pinkeln wenn er vorm Wagen läuft auf den Grünstreifen. Goliath macht vorm Wagen gar nicht. Wenn ich wieder da bin muß ich immer schnell ausspannen damit er mal pullern gehen kann. Danach ist alles gut. :D

    Meine laufen alle mit Kandare allerdings nur mit Zungenfreiheit. Snoopy hat sich auch immer festgebissen. Er wehrte sich immer bei den paraden. Daraufhin hat er eine Zahnbehandlung bekommen und danach wurde es besser. Aber noch nicht optimal. Also habe ich experimnetiert mit Gebissen. Einfach und doppelt gebrochenen sowie Stangengebissen. Und habe nun rausgefunden das er mit Liverpool und Zungenfreiheit super läuft. Das ist der Durchbruch gewesen. Mittlerweile fahre ich alle meine Ponys mit den Gebiß.


    LG Nadine :thumbsup:

    Den Vet-Check finde ich auch gut. Nur mein Pony war halt nur aufgeregt weil da soviel Gespanne waren und er immer wieder was zum gucken hatte und gewiehert hat bei neuen. Der ist sonst fit. Aber da war es nur die Aufregung. TA hat auch gesagt das er nur aufgeregt ist aber Vorschrift ist Vorschrift. War auch kein Problem. Dann bin ich halt wieder nach Hause gefahren um eine Erfahrung reicher. Für die nächsten Turniere nehme ich Ikarus und Snoopy muß noch weiter abgehärtet werden. Ich hatte ja auch Verständnis dafür das die mich rausgenommen haben, denn wenn was passiert sind ja die am A...! Und wenn ich merke das es meinen Ponys nicht gut geht, das sie nicht mehr anziehen o.ä, dann brech ich sofort ab. Dafür sind mir die einfach zu Schade.


    Ein Hallenturnier hab ich auch abgebrochen. 1.Umlauf war nicht fehlerfrei, was soll ich dann meine Ponys im schweren Hallenboden nochmal laufen lassen. Da habe ich ausgespannt.


    Ich befürworte auf jeden Fall den Vet-Check. Manchmal denke ich das man die Pferde auch nach der Phase E kontrollieren lassen müßte. Denn dann würden auch da viele rausgenommen werden. Hab schon krasse Gespanne gesehen die fix und fertig waren.

    Wie keinen Vet-Check? Der ist bei uns immer mit Zwangspause von 10min. Und es sind WBO Turniere. Mein Snoopy hatte einmal einen zu hohen Puls (86) und er hätte 80 haben dürfen. Der hat sich so aufgeregt mit den ganzen Pferden der kam überhaupt nicht runter. Da haben TA un Richter mich rausgenommen. Ich wäre froh wenn ich das nicht hätte. Ist das denn von Region zu Region unterschiedlich? Bei uns im Umkreis wird immer ein Vet-Check gemacht. ?(

    Also ich versuche immer in der Bestzeit reinzukommen. In Phase A und E sind die 1000m Marken ja gekennzeichnet. Ich errechne mir immer wie schnell ich maximal auf 1000m sein muß.


    Beispiel:


    Phase A 2900m Bestzeit 12,40 Höchstzeit 14,20


    Ich würde jetzt 4,20min fahren. Allerdings fahre ich die ersten 1000m im Galopp und zügigem Trab. Dann schau ich auf die Uhr und weiß dann ob ich im plus oder im minus bin. Beim Plus fahre ich dann ruhiger. Meist seh ich zu das ich noch soviel Zeit habe um die letzten hundert Meters im Schritt zu fahren, damit die Ponys wieder ruhig werden für die Schrittstrecke und den VetCheck. Haut immer gut hin.


    In Phase D beim Schritt habe ich immer Probleme. Irgendwie schaffen meine Shettys nicht die 1000m in 12min. Bin meistens drüber. Auch wenn ich zuhause gezielt Schritt trainiere schaffen die es nicht. Mein Problem ist Ikarus. Er ist einfach der Kleinste (89cm) der hält im Schritt nicht mit. Verzichten möchte ich nicht auf ihn da er in den Hindernissen mit Goli einfach unschlagbar ist. Vom Kegelfahren ganz zu schweigen. Da holen wir eigentlich immer Platzierungen.


    In Phase E machst du das genauso wie in A. Meistens hat man da ja mehr Zeit.


    Ich wünsche dir viel Glück und Spaß auf dem Turnier. :thumbsup: