Posts by Berndnh

    So ein Quatsch! Meine Pia wiegt auch ca. 750 kg, wenn ich mit der über einen Feldweg fahre gibt es nicht mal eine Spur. Ich fahre hauptsächlich in der Stadt. Wenn ich im Asphalt auch nur einen Ansatz einer Spur sehen würde hätte ich am nächsten Tag Probleme mit dem Ordnungsamt.

    Ich fahre fast nur noch Hochzeiten. Was da alles auf einen Kutscher an Wünschen eindringt kann man eigentlich nur mit der Cinderella-Kutsche erfüllen. Stil ist nicht das Ende vom Besen!

    Gestern bei der Sendung mit der Maus wurde ein "Ganzkörper-Kondom " für Pferde gezeigt. Vielleicht ist das die Lösung :love::thumbsup:

    Nachdem ein Pferd meistens nicht lesen kann, gibt es meiner Meinung nach nur eine Möglichkeit Kutsche fahren zu lernen: Üben, üben, üben und nochmals üben. Vielleicht hilft es, den Inhalt eines Buches dem Pferd vor zulesen, der Erfolg ist dann jedoch anderer Art: Man lernt es auswendig! Das hilft dann ev. Pferd und Fahrer.

    Die erste Frage ist, was ist eine Kutsche? Juristisch gesehen ist eine Kutsche ein Fahrzeug, dass durch Muskelkraft bewegt wird. also praktisch, dasselbe wie ein Fahrrad. Und wer käme auf die Idee für ein Tandem einen Führerschein zu verfügen? Bislang hat mir das noch keiner widerlegt. (Ja ich geb zu, ich musste auch erst drei Bier trinken um das ernsthaft vorzutragen)

    Zitat shaggy64:Vielleicht sollte man Unterschriften von Kutschern sammeln,zum Verkehrsministerium schicken und darauf bestehen daß soetwas zum Führerscheinerwerb auch beigebracht wird


    Um Gottes Willen laßt das Verkehrsministerium aus dem Spiel. Es genügt doch schon, daß die meisten Autofahrer zu blöde sind, Kutschen als langsames Verkehrsmittel zu akzeptieren. Dann würden sich die "Spezialisten" im M(in)isterium doch nur lauter Blödsinn einfallen lassen. Sind doch auch alles nur Autofahrer.

    Schöne Geschichte, wir hatten auf unserer Fahrt nach Berlin einen dabei, der meinte wir würden doch keine Arbeitslosen in die DDR schmuggeln. Daraufhin haben wir 15 Stunden am Grenzpunkt Rudolfstein verbracht

    Die Winkerkellen, die es aus Bundeswehrbeständen gibt, waren ursprünglich für Panzer gedacht. Ich hatte auch mal so eine. Voriges Jahr habe ich mir mal von einem befreundeten Polizisten eine seiner Stoppkellen mit rotem Licht geliehen. Der Erfolg war gigantisch. Das ging soweit, daß sich hinter mir Schlangen bildeten. Leider sind diese Kellen jedoch nicht im Handel erhältlich.

    Zilat kuhtreiber
    "Ketzerische Frage: WAS wäre daran soooo schlimm ?
    Aber im Ernst: Ich habe ja Verständnis für Leute, die Pferde mögen. Aber total UNVERSTÄNdLICH ist mir, warum die hier im Ort ansässigen Hartz-IV-Empfänger 10 bzw. 8 Pferde halten müssen, bzw. WOVON sie das können."


    Da würde ich erst mal meine Vorurteile prüfen! Ich gebe ja zu, dass eine Forum eine Art Stammtisch ist, aber deswegen müssen wir es ja nicht dazu verkommen lassen.

    Das nenne ich Erziehung der Neubürger :-)
    Sei froh, hast es doch net weg machen müssen von der Straße. Und der der das da rein geworfen hat, ist doch eine Zielperson für das "sozialverträgliche Ableben", da er sich ärgerte wird er sicherlich nicht alt!

    Zitat Herr Nemitz: Berndnh : Ich meine irgendwo gelesen zu haben daß zumindest lt. StVO der Pferdemist auf der Straße zu akzeptieren sei. Wenn man's nur noch finden könnte!
    Nach § 32 STVO:1) Es ist verboten, die Straße zu beschmutzen oder zu benetzen oder Gegenstände auf Straßen zu bringen oder dort liegen zu lassen, wenn dadurch der Verkehr gefährdet oder erschwert werden kann. Der für solche verkehrswidrigen Zustände Verantwortliche hat sie unverzüglich zu beseitigen und sie bis dahin ausreichend kenntlich zu machen. Verkehrshindernisse sind, wenn nötig (§ 17 Abs. 1), mit eigener Lichtquelle zu beleuchten oder durch andere zugelassene lichttechnische Einrichtungen kenntlich zu machen
    Es bleibt uns also nicht erspart die Äpfel zu entfernen. Sie können sich vielleicht noch daran erinnern, das Kleingärtner früher wie wild hinter Pferdeäpfeln her waren. Gibt es heute bei uns nur noch in den Vororten.

    Zitat Nemitz:
    Dann würde ich in Zukunft die Pferdeäpfel auch liegen lassen...[/quote]
    Das können Sie auch jetzt schon; lediglich auf den Fuß- und Radwegen müssen die Pferdeäpfel weggeräumt werden.



    In Regensburg schreibt mir die Stadt vor, daß ich genauso wie die Hundebesitzer die Pferedeäpfel umgehend zu beseitigen hätte. einziges Zugeständnis: Nachdem ich in der Stadt immer mit Gästen unterwegs bin, darf ich die Beseitigung zum Ender der Fahrt verschieben. Die Stadt hat nicht einmal eine Gebühr für dieses Schreiben verlangt.