Posts by Kibu

    Ich finde einen Trauerzug mit Kutsche sehr schön.

    Auf die ganze Geschiche mit Pfarrer und Trauerrede in der Trauerhalle könnte ich dafür recht gut verzichten.

    Mir gefällt dieser respektvolle Marsch und solch ein Leichenwagen von Pferden gezohgen hat für mich noch etwas würdevolleres als in einem motorisierten, hässlichen Kasten.

    Sagt ja keiner, dass es die eigenen Pferde sein müssen, die die Kutsche ziehen...

    Bei uns ist zum Glück nicht viel passiert. Ein paar ausgefranste Elektrozäune und geflüchtete Wasserbottiche. Sonst ist so ziemlich Alles noch an seinem Platz. Selbst die Obstbäume auf unserer Koppel haben erstaunlicherweise kaum Ästchen abgeworfen. Die haben wir im Sommer wohl gut gehegt, so dass sie schön kräftiges Holz haben. :)

    Ich hoffe es bleibt so ereignislos!

    Hattet ihr den Nachtfrost?

    Ich habe mehrfach gelesen, dass eine bestimmte Pflanzenart (ich weiß leider nicht wie sie heißt) bei Frost giftig wird. Da sind schon häufiger Pferde über Nacht auf der Weide verendet. :(

    Das tut mir sehr leid!

    Könnt ihr euer anderes Pony nicht vorrübergehend in einen Stall einstellen? Dann muss es nicht alleine stehen und ihr könnt in Ruhe das passende Pferdchen für euch suchen.

    Als unser Tinker verstarb, litt unser Larry ziemlich lange an dem Verlust, und das obwohl er einen weiteren Koppelpartner hatte und in einem Stall mit anderen Pferden steht.

    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr schnell ein passendes Zweitpony findet.

    Dass die leichter die Stufe hoch gehen als die Rampe glaube ich sofort.

    Aber mich würde interessieren wie die rückwärts wieder aussteigen. Könnte mir vorstellen, dass das für Pferde unangenehmer ist als mit der Rampe, weil sie weder sehen, noch fühlen wie tief es ist? In Deutschland vertreibt doch glaube ich, die Marke Williams Hänger, die man auch seitlich aufklappen kann. Da gibt es aber auch einen Frontausstieg ...

    Danke Monamie!

    Auch von mir einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches, erfolgreiches neues Jahr!

    Ich finde es schon interessant. Allerdings bin ich da völlig unbedarft.

    Bilder fände ich auch toll. Das würde es für mich noch etwas verständlicher machen.

    Trotzdem, danke schon mal für deine ausführlichen erklärungen.

    Das Erste was ich mir raus geschrieben habe, war die Art des Öls ... 8) ... peinlich, aber wahr...

    Da muss ich Gentille Recht geben!

    Hast du denn jemanden an der Hand, der dir wenigstens vor Ort beratend zu Hand geht?

    Wie lange Fährst du selbst schon?

    Wie sieht es da mit beweglichen und unbeweglichen Bäumen aus?

    Klemmt bei beweglichen Bäumen wirklich der Maulwinkel ein?

    Beim Reiten stellt sich diese Frage ja gar nicht - da gibt es keine festen Bäume ...

    Wie macht ihr das - wie sind eure Erfahrungen ?


    Blochi , ich hoffe ich darf die Frage hier noch dazwischen werfen?

    Was genau meinst du mit 6 Leder gemessen?

    Hast du 6 Ledertrageriemen gemessen oder 6cm Beweglichkeit beim Trageriemen?

    Ich habe nochmal nachgemessen. Der Trageriemen ist (wenn er mittig liegt) knapp 3.5cm nach Oben, sowie 3.5cm nach Unten zu verschieben - insgesamt also etwa knapp 7cm. Das Geschirr ist von Equistore. Welches Modell genau weiß ich nicht mehr...

    Ich habe ein Lederselet. Der Tragriemen ist da schon gut beweglich. Allerdings gebe ich dir Recht, dass da wegen der Schnallen dann auch nur etwa 2,5 bis 3 cm Beweglichkeit in jede Richtung gegeben ist.

    Danke für die Erklärungen. Das entlastet mich natürlich letztendlich... ;)

    Da schließe ich mich gerne an!

    Schöne, friedliche Weihnachten für euch und eure Vierbeiner!


    LG Kiki

    Ponytraum Danke für die Info!

    Wenn ich kein Selet extra für 1-Achser benötige, könnte ich ja sogar das Geschirr bestellen, das man mit etwas Zubehör auch zum 2-Spänner umbauen kann.

    Das wäre natürlich super praktisch. Ich dachte nur, dass der Bewegliche Trageriemen hauptsächlich da ist um Bodenunebenheiten oder Schieflage des Weges auszugleichen und so die einseitige Belastung verhindert?

    Danke für eure Tipps!

    Nach Arden-Geschirren habe ich bereits gesucht, aber nur normale Einspännergeschirre gefunden - oder welche, die man zum Zweispänner umbauen kann.
    Nach den anderen vorgeschlagenen Geschirren werde ich jetzt mal schauen.

    Das Ganze hat noch etwas Zeit. Ich muss erst wieder etwas sparen - jetzt muss ich erstmal die neue Gig bezahlen, die hoffentlich bald kommt... ;)


    Warum für Shettys ein normales Selet ausreicht leuchtet mir nicht ein. Wenn ich über unebenes Gelände fahre ist das doch auch für die Kleinen blöde...?

    Ich habe mich auch schon gefragt, warum wir den Kutschbock nicht wie den Fahrersitz auf der linken Seite haben. Letztendlich finde ich es aber hilfreich auf der Seite zu sitzen, an der die parkenden Fahrzeuge am Straßenrand stehen und sich der Bürgersteig befindet. So hat man einen besseren Blick wie dicht man dran ist. Wahrscheinlich ist das aber letztlich eher Übungssache ... :/:/