Deutsche Meisterschaft im Gespannpflügen im Hessenpark (Sonntag, 14. Oktober 2018)

Termin

Deutsche Meisterschaft im Gespannpflügen im Hessenpark

Sonntag, 14. Oktober 2018

Laubweg 5, 61267 Neu-Anspach, Deutschland


  • Daniel Hoffmann ist Deutscher Meister: Starke Nerven und ruhige Pferde



    Erfolgreich: Mit seinen beiden 13-jährigen flämischen Stuten Lotte und Loeki (von rechts) gewann der Frielinger Landwirt Daniel Hoffmann Mitte Oktober die Deutschen Meisterschaften im Gespannpflügen im Hessenpark in Neu-Anspach.

    © Bernd Löwenberger ( https://theworldnews.net/de-ne…-nerven-und-ruhige-pferde )


    Frielingen. Zentimeterarbeit ist notwendig: Daniel Hoffmann ist mit seinen Stuten Lotte und Loeki Deutscher Meister im Gespannpflügen geworden. Lange feiern konnte er den Triumph nicht.

    Man könnte es auch umdrehen in starke Pferde, ruhige Nerven, denn beides ist gleich wichtig, wenn es um die Meisterschaft im Gespannpflügen geht. Der Frielinger Daniel Hoffmann hatte sowohl das eine wie das andere und entschied Mitte Oktober die Deutsche Meisterschaft im Gespannpflügen für sich.


    Insgesamt hatten sich 23 Pferdepflüger aus zehn Bundesländern für die Deutsche Meisterschaft im Hessenpark in Neu-Anspach qualifiziert. Geackert wurde auf einem 10 mal 40 Meter großen Beet.

    Eine besondere Bedeutung kam dabei der ersten Furche zu. Sie muss absolut schnurgerade sein, als Orientierung diente lediglich ein Fluchtstab. „Wenn das nicht gelingt, ist man quasi schon raus“, sagte Hoffmann. Wichtig sei es dabei, die Ruhe zu bewahren.

    Mehrere Faktoren tragen zur Wertung bei

    Eigene Nervosität übertrage sich sofort auf die Pferde. Zudem könne man das Gespann nur über Zurufe steuern, weil man beide Hände am Pflug brauche. Bewertet wurden auch die Tiefe, der gleichmäßige Umbruch der Scholle und später die Parallelität der Furchen und einiges mehr.

    „Wegen des steinigen und staubtrockenen Bodens in Neu-Anspach war das in diesem Jahr eine besondere Herausforderung“, so der 32-Jährige. Insgesamt waren 110 Punkte zu erreichen, für Fehler gab es Abzüge. Am Ende siegte der Frielinger mit 96,81 Punkten vor Thomas Kurfiss (93,19) aus Baden-Württemberg und Walter Heuer (92,94) aus Sachsen-Anhalt. Als zweiter Hesse belegte Peter Wolf aus Ludwigsau-Ersrode (81,44) den 14. Platz.


    *

    https://www.igz-hessen.de/2018…-im-gespannpfluegen-2018/

    *

    https://www.ig-zugpferde.de/ne…baeb88e4ccc5c3b02f4de039b

    *

    https://www.pfluegerrat.de/pferde-pfl%C3%BCgen/

    *

    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen
    :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

    Einmal editiert, zuletzt von Hippo-Sohle ()

  • ich wünschte ich wär dabei gewesen ...

    danke fürs einstellen

    Finsternis kann keine Finsternis vertreiben. Das gelingt nur dem Licht.
    Hass kann den Hass nicht austreiben. Das gelingt nur der Liebe.
    »Kraft zum Lieben« Rede 1963, Martin Luther King (1929-1968)

  • ich wünschte ich wär dabei gewesen ...

    Das machste dann, wenn die DM mal im südlichen Bayern ausgetragen werden ... :]

    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen
    :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

  • ich wünschte ich wär dabei gewesen ...

    Das machste dann, wenn die DM mal im südlichen Bayern ausgetragen werden ... :]

    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen
    :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

  • Aber hallo ...

    Aber daheim, da hamse en kürzeren Weg ... :tongue:

    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen
    :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

  • ja das mit dem "wenn es mal in der Gegend ist" kenne ich auch. Ist nur leider nie in meiner Gegend.

    Walter Heuer hat mir schon mal beim Pflügen mit meinem Pferd geholfen.

    Das war auch ein Erlebnis! Er hat echt Übung/Erfahrung/ Geschick! Obwohl mein Pferd zu schnell war und auch nicht genau genug hatte ich ein 1a Pflugbild.

  • man kann es ihnen nicht verübeln; kein Bezug mehr und vertickern was sich auf dem Speicher/im Keller/in der Scheune so findet; da wird auch gern mal das Krummholz zum Joch

    Finsternis kann keine Finsternis vertreiben. Das gelingt nur dem Licht.
    Hass kann den Hass nicht austreiben. Das gelingt nur der Liebe.
    »Kraft zum Lieben« Rede 1963, Martin Luther King (1929-1968)