Holzrücken im Fernsehen

  • Hallo,


    gestern kam auf m 3sat eine kurze Doku über Holzrücken in der Schweiz. Wer es nicht gesehen hat, kann es sich über nachfolgendem Link ansehen.


    http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=57222


    Ich find´s schade, dass das etwas oberflächlich gehalten ist, es ist nichts halbes und nix ganzes. Man bekommt keinen tiefen Eindruck von der schweren und vorallem gefährlichen Arbeit und erfährt auch nicht wirkliche Hintergründe über die drei Holzrücker, finde ich. Aber trotzdem sehenswert.


    Gruß
    Tim

  • Ich habs gesehen und fand es gut. Ich bin allerdings auch völlig unbeleckt, was Waldarbeit mit Pferden angeht. Wo ich früher gewohnt habe, hatte ein Bauer noch ein Rückepferd, ein tolles Pferd, absolut gehorsam. Was mir dann gestunken hat, war, dass der den im Stall in Anbindehaltung hatte. Da hab ich mir was den Mund fusslig geredet....


    Aber abgeschweift... ich war total beeindruckt, in welchem Gelände die Pferde arbeiten und was die wirklich verschleifen können.

  • Ich find´s schade, dass das etwas oberflächlich gehalten ist, es ist nichts halbes und nix ganzes.

    Was willst du den sehen? Was für einen Eindruck brauchst Du?


    Ich finde den Film eine nette Werbung. Nicht mehr und nicht weniger. Das die nicht drehen wenn es schifft, alle aussehen wie Sau und es den Gaul 20 m runterreißt ist ja wohl klar. Es ist Fernsehen und nicht die Wirklichkeit.


    Gruß Thomas

  • Hallo Noro!
    Danke für den Link. Sehr gute Werbung für uns Rücker. Tolles Arbeitsklima ohne Geschrei. Bin auch der Meinung, dass es nicht immer so harmonisch ablaufen kann aber trotzdem widerspiegelt der Film auch zumindest ein wenig von der Realität.


    Schöne Grüße aus Österreich


    Lois

  • Ich bin zwar Laie auf dem Gebiet des Rückens,aber gerade deshalb fand ich den Fernsehbeitrag sehenswert und keinesfalls so oberflächlich. Um Werbung für diese Art von Waldarbeiten zumachen braucht`s keine Noch mehr ins Detailgehende Schilderungen und mehr "Action".Der Film ist für nicht-Fachleute gedreht worden. Und ich meine ,dafür ist er für den Laien eine gelungene Werbung.


    roper

  • Ich als absoluter Laie auf diesem Gebiet, fand den Film sehr ansprechend und gut gemacht als Werbung für das Rücken mit Pferden. Danke für den Link.

    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.

  • Uranie erinnert mich total an meine Camilla, nur größer. Mir als Laie ist fast das Herz stehen geblieben bei manchen Szenen. Ich fand den Film sehr, sehr interessant. Ich persönlich hätte auch gerne mehr über den Hintergrund der drei Männer erfahren, zumal der eine ja noch ziemlich jung ist. Für Nachwuchs ist dort also scheinbar gesorgt.

  • Danke Hippo.


    Der Beitrag wird hier nur gekürzt gezeigt. Muss wohl am 11.03. schon mal gelaufen sein, ich finde ihn aber nicht. Wenn also jemand einen Link hat, immer her damit.
    Gruß.

    Das einzig Beständige ist der Wandel :!:

  • wirklich beeindruckend, tolle Ideen, wie diese schwere Last pferdeschonender bewegt werden kann.


    Schade fand ich nur, dass die Pferde während dieser anstrengenden Arbeit oft unsanft eingesetzen Hebelgebissen ausgesetzt waren.....

    Sabine M.H.
    Arbeitende Ziegen und Highland Ponies

  • Interessant fand ich die ab 2:32min angewendete Methode, einzelne, große Bäume aus dem Bestand zu nehmen ohne dabei umstehende Bäume mehr als unvermeidbar zu beschädigen. Kostet aber viel mehr Zeit als herkömmliche Komplettfällung. Und Zeit ist Geld ...

    Schade fand ich nur, dass die Pferde während dieser anstrengenden Arbeit oft unsanft eingesetzen Hebelgebissen ausgesetzt waren.....

    Hier streiten sich nicht die Geister sondern wohl eher die Fuhrleute, welche Gebissart denn die Richtige, die schonendste usw. ist ... ?(

    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen
    :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

    2 Mal editiert, zuletzt von Hippo-Sohle ()

  • hmm, wenn ich sehe, wie die Pferde die Köpfe hochnehmen und die Mäuler aufmachen, brauche ich mit nicht mit einem Menschen über "das geeigneste" Gebiss streiten. Denn die Pferde zeigen, dass es weh tut.......

    Sabine M.H.
    Arbeitende Ziegen und Highland Ponies

  • Der etwas unsanfte Gebisseinsatz ist vielleicht auch der evtl. fehlenden Absprache zwischen den beiden Lenkern geschuldet ...

  • hmm, wenn ich sehe, wie die Pferde die Köpfe hochnehmen und die Mäuler aufmachen, brauche ich mit nicht mit einem Menschen über "das geeigneste" Gebiss streiten. Denn die Pferde zeigen, dass es weh tut.......

    Klickern, der Mensch sollte klickern. Dieses Anziehen, von vier Pferden, mit Zupfleinen gefahren, profesionell. Lässt sich nur mit Übersprungsbewegung erklären.