Wie haltet Ihr es mit dem Füttern unterwegs bei Wanderfahrten?

  • Hallo
    Nach einer Woche in den Bergen, konnte ich einmal mehr sehen, dass die Pferde auf Tagestouren sehr schnell lernen, dass die Pausen dazu da sind um zu fressen. Mein Kleiner bekam auf den Wanderungen alle 2-3 Stunden ca. 30 Minuten Pause um Gras zu fressen, zusätzlich durfte er an jedem Brunnen, Bach oder Fluss saufen, was er meist auch immer machte. Im Stall gab es im Vergleich von zu Hause etwas mehr Kraftfutter, was er auch wirklich benötigte. In der Nacht hatte er immer Heu zur freien Verfügung, was er ebenfalls wirklich brauchte.
    LG