Selettunterschiede trotz gleicher Größe

  • Huhu!
    Nachdem ich ein neues Marken-Selett hab und das beim ersten Fahren Maier-Gig leider nicht der Hit war, ging es heut an die Ursachensuche. Ich hab 4 Einspännerselette Gr. Pony, mir war nicht klar, dass die alle unterschiedlich sind bzgl. möglicher Auf/Abwärtsbewegung der Londen, sowohl Länge Tragauge (8-10cm) als auch Strecke Aufsatzhaken bis Lederöse (32-48cm) zwecks Stabilisierung kleiner Bauchgurt variiert erheblich, ich hatte die Illusion das da Größe Pony irgendwie nicht derart unterschiedlich ausfallen würde......wir reden von Londenhöhe via Selett von 77-105 cm an einem Pony möglich! Kein Wunder, dass da gleiche Einstellung an 2 unterschiedlichen Seletten null funzt, auch wenn grob optisch gleich ausschaut.
    Ansonsten Ponikel super gelaufen, schön war es! Und mit Zollstock und Zeit an die Einstellerei rangegangen paßte das heut.
    kleine Nebenfrage: neues Selett sei Lessing+Tilbury-Ösen, da sind die Ösen so groß, dass das auf dem Selett höchstens um 1 max.2 cm rutschen kann, ist das im K-Pony-Bereich so? Oder hab ich da Großpferdeösen auf Shetten-Selett?
    Haben wir zufällig jemand der Sieltec+Einachser von >100kg viel fährt?
    mfg Kirsten

  • Es gibt verschieden große Tilbury Verschlüsse. Und selbst wenn du zehn Selette von verschiedenen Firmen hast, wirst du zehn verschiedene Höhen haben... auch bei gleicher Größe. Bei unseren Seletten sind sie auch alle völlig unterschiedlich.

    Ponys are like potato chips, you can't have just one!!

  • Das bringt mich dann allerdings zu der Frage, wie um Gotteswillen ich dann ein Einspännereinachserselett kaufen soll? Ich wird in Zukunft immer das Maß Aufsatzhaken bis Lederöse auf Selett wählen und drauf achten das dieses maß möglichst groß ist, damit ich dann es auch wirklich für 3 extrem unterschiedliche Pony nutzen kann, statt da komplizierte Tabellen zu erstellen, welches Pony mit welchen Selett+welche Höhe in welcher Kutsche nutzbar.....*nerv* wir nähern uns Pony 3 im 3. Einachser, da wär simple Lösungen echt angenehm. mfg Kirsten

  • Huhu Heike,
    danke für deine Meldung, könntest du mir mal Bilder machen wie das so auszusehen hat, wenn Pferd beladene Gig zieht im Schritt und im Trab? Was wiegt deine Gig genau, ich schätz mal unter 100 kg, eher 50 kg?? Mich würd die Auf/Abwärtsbewegungsmöglichkeit bei angeschirrtem Pony interessieren. Bist du im Gelände/Feldwegen/Hügels unterwegs? Wie klappt das mit 10% Bergen abwärts? Bis jetzt hab ich das Sieltec nur im Schritt vor ungefederten sehr ruhigen liegendem Einachser (Eigengewicht ~40 kg, angespannt mit einer Hand locker hebbar) auf Schotter/Teer benutzt, aber Maier (meine hat ~100 kg, angespannt für mich weder hebbar noch verrutschbar auf Boden) mit Sieltec ist ne andere Nummer, da ist mir das je nach Pony/Tag/Selett zu gefährlich. mfg Kirsten

    Edited once, last by Ben2003 ().

  • Wenn die Ponys so extrem unterschiedlich sind, brauchen sie am Besten auch alle ein eigenes Selett. Wir fahren unser 99 cm Shetty auch mit einem anderen als die 1,20 m Welsh A. Das muss man dann in Kauf nehmen. Man reitet ja auch nicht alle Pferde mit dem gleichen Sattel...

    Ponys are like potato chips, you can't have just one!!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!