Mehrtageswanderfahrten

  • Wir sind ja öfter im Jahr mit den Ponys auf Wanderfahrten. Wer von euch macht so was auch? Habt ihr für 2014 schon was konkret geplant?


    LG Ulrike

    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.

  • Für richtige Wanderfahrten ist meiner noch zu jung, vielleicht in 1-2 Jahren wird das ein Thema, vorher eher nicht.
    Aber dieses Jahr muss mein Flachland Pony mit in die Berge kommen. Er wird eine Woche lang mein Gepäckträger und wir wandern zwischen 2000müm - 2800müm. Ich freue mich schon riesig und bin gespannt wie sich mein kleiner Racker in den Bergen macht.
    Vorgängig wird noch trainiert (Abrütsche, Treppensteigen, schwieriges Gelände) damit er dann mit dem ungewohntem Gelände einigermassen zurecht kommt.

  • Hallo,
    wir werden dieses Jahr wieder in der Altmark im Landhotel Mehrin eine Woche verbringen.
    Und von dort immer wieder die Gegend erkunden.Der Arendsse
    liegt auch in der Nähe-dort finden auch wieder VFD Veranstaltungen statt, die wir besuchen möchten.
    2012 sind wir den Gestütsweg von Neustadt nach Redefin gefahren.Im Frühjahr zum Anwärmen einen 4 Tages-
    fahrt/Ritt um den Edersee und Kellerwald Nationalpark.
    Die Männer fahren um Himmelfahrt immer eine "Herrenrunde" so ca.3 Tage.
    Wir sind relativ spontan unterwegs,da unsere Arbeit es nicht anders zulässt.
    Gerne freuen wir uns auf nette Menschen und neue Gegenden.
    Grüße aus Nordhessen :-]
    .

  • Sind mehrmals im Jahr auf 2-3 tägigen Wanderfahrten und 1-2 mal 2 wöchig unterwegs. Unsere Erfahrung ist das es wenige Wanderfahrer gibt , meist eben aus Zeitgründen. Wir selbst haben für dieses Jahr schon was fest geplant und die restlichen Fahrten laufen spontan über die Feiertage die im Frühjahr kommen. Ostern, Pfingsten, Brückentage. Im Sommer steht schon fest, wird es der Vogelsbergkreis in Hessen sein. Um In anderen Gebieten als ums Haus herum zu fahren sind wir auch bereit zu verladen und Pferde und Kutsche ins Fahrgebiet zu transportieren. Dies ist zwar manchmal erheblicher Aufwand lohnt sich aber.


    Wolf

  • Ich mache mich seit ich Rentner bin schon öfter auf den Weg .
    Im letzten Sommer war mein längstes zwei Wochen , ca 550 Km. Also von Franken ,Scheßlitz nach Arnstadt in Thüringen , dort den Thüringer-Wald erkundet ,die Heimreise ging über Sitzendorf ,Meura Haflingergestüt ,Coburg und durchs Maintal wieder heim.
    In der Woche nach Pfingsten fahre ich wieder ,das soll drei Wochen dauern .
    So eine Zeitreise , geht ohne große Planungen ,mann muß nur immer wissen wo man am Abend sein will.
    Die jeweiligen Gastgeber kennen immer jemand in 30 , oder 40 Km Entfernung wo man bleiben kann.
    an sonnsten wird der vorhandene Weidezaun aufgeschlagen , Feuer gemacht und im Wagen geschlafen !


    Gruß der Lohmüller

  • Sind mehrmals im Jahr auf 2-3 tägigen Wanderfahrten und 1-2 mal 2 wöchig unterwegs. Unsere Erfahrung ist das es wenige Wanderfahrer gibt , meist eben aus Zeitgründen. Wir selbst haben für dieses Jahr schon was fest geplant und die restlichen Fahrten laufen spontan über die Feiertage die im Frühjahr kommen. Ostern, Pfingsten, Brückentage. Im Sommer steht schon fest, wird es der Vogelsbergkreis in Hessen sein. Um In anderen Gebieten als ums Haus herum zu fahren sind wir auch bereit zu verladen und Pferde und Kutsche ins Fahrgebiet zu transportieren. Dies ist zwar manchmal erheblicher Aufwand lohnt sich aber.



    Hallo Wolf, wisst Ihr schon, WO im Vogelsberg?
    Dort wohnen wir nämlich, es ist unser "Jagdgebiet". Und wunderschön!!

    [




    ....auch Islandpferde kann man fahren! (Nicht nur im Anhänger....)

  • Hallo zusammen,
    Ich möchte dieses Jahr auch unbedingt los ,werde wohl erstmal zwei Tage los ,und dann wenn es so läuft wie ich denke ,
    noch mal ein zwei Wochen los.
    Abends irgendwo halt machen Feuer und Grillen . Mein Start sollte Lübeck Richtung meck pomm sein.mal gucken, ich habe noch einiges auf dem Zettel was ich alles noch brauche für dieses Abenteuer.
    Das Handy ist dann nur für den Notfall mit.
    Bis dahin patrick

  • Hallo Wolf, wisst Ihr schon, WO im Vogelsberg?
    Dort wohnen wir nämlich, es ist unser "Jagdgebiet". Und wunderschön!!


    Hallo Bommel,


    wir werden in der ersten Woche die Gegend um Grünberg erkunden. In Grünberg findet von der IG-Fjord ein Treffen statt und dieses Jahr ist es eine Jubiläumsveranstaltung und wir gehen davon daß das Veranstaltungsangebot nicht jeden Tag für uns was ist. Danach hoffen wir genug Infos zu haben wie es weiter geht, auf jeden Fall noch eine Woche fahren, dahin wo es schön ist. 8) Eventuell kannst du/ihr was dazu beitragen?


    Gruß Wolf

  • Hallo, in Grünberg bin ich auch !
    Habe zwar Fjord, komme aber nur zum zugucken.
    Dann sehen wir uns bestimmt!

    [




    ....auch Islandpferde kann man fahren! (Nicht nur im Anhänger....)

  • könnt auch gerne zu uns "hoch" kommen, in den Hohen Vogelsberg rund um Hoherodskopf, Ulrichstein, Meiches, Maar, etc.


    Viel Wald und wenn man erst mal oben ist, ganz viele Möglichkeiten, auf dem Vulkan zu fahren......

    Sabine M.H.
    Arbeitende Ziegen und Highland Ponies

  • Habt ihr für 2014 schon was konkret geplant?

    Eher schon konkret ins Auge gefasst und mitten in der Planung.

    Voriges Jahr war es die spontane Idee, mit Zigeunerwagen und eigenen Tieren durch die ungarische Puszta zu vagabundieren (habe hier ja erzählt).
    Heuer wird es weniger spontan. Die Idee ist aber auch erst gut zwei Monate alt: einige Wochenendfahrten in OÖ und Stmk. zum Genießen und als Training für den Saisonabschluss im Hebst: 14 Tage Schmankerltour in Slowenien/Kroatien.


    Wir fahren dabei mit Haflingerzweispänner und/oder Eselgigs mit unterschiedlicher Begleitung von gleichgesinnten Freunden (bis max. 5 Gespannen).
    Übernachtet wird sowohl als auch (Zelt als auch Gästehäuser - kaum aber auf Reitbetrieben).
    Trainingsschwerpunkt für unseren Saisonabschluss sind neben der Konditionssteigerung Tunnelbefahrungen . Uns werden auf den ins Auge gefassten Strecken 28 bis zu 500m lange, teilweise unbeleuchtete, schmale Tunnel erwarten.


    Im März sind Gespräche mit einer Hafenlagerverwaltung geplant, wohin wir mit einer Spedition die Kutschen bringen und von dort wieder holen lassen wollen. Im Mai werden Quartier und Gourmet Ziele besucht und fixiert. Ein Groom- oder Fahrerplatz ist noch frei. (bitte keine Anfragen – suche gezielt)


    Klingt vielleicht aufwendig und teuer – wird es aber nicht sein, da sich für mich günstige Kontakte und (Transport-)Gelegenheiten ergeben haben. Wenn es so weit ist, werde ich gerne erzählen.

    Lange Ohren sind meine Leidenschaft! Deine auch?

  • Müsli ist leider noch nicht soweit, vielleicht in 1-2 Jahren. Aber wenn ihr einen Fahrer für eure vielen Ponys braucht, würde ich mich zur Verfügung stellen! :thumbsup:

    Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen. (frei nach Terry Pratchet)

  • Hallo,
    wir werden auch mal in Grünberg zuschauen und freuen uns schon auf die Fjordveranstaltungen.
    Wäre toll, wenn wir uns dort treffen könnten.
    Bommel,wenn wir wieder "rundum erneuert" sind, würden wir auch gerne mal deine Heimat erkunden.
    Bis dahin, Grüße aus Nordhessen :-]





  • Jepp, könnt gerne alle anrücken!

    [




    ....auch Islandpferde kann man fahren! (Nicht nur im Anhänger....)

  • Dann sehen wir uns bestimmt!


    hallo Bommel,


    ich geh mal davon aus das sich dies nicht ganz vermeiden lässt, und wenn man sich vorher verabredet na dann..... :-]


    Hast du über das Programm schon was erfahren?


    Gruß Wolf

  • Hi Bommel, Sanhestar, Ingvar,


    na das hört sich verdächtig nach dem vereinbaren einer Gegenveranstaltung an :thumbsup:


    Wo kommen plötzlich die ganzen Fjordleute her? Alles IGF,ler? Wir selbst IGF-Bayern. Also lasst uns starten unter dem Motto " Vogelsberg 2014 " und ich überleg mir einen Aufkleber anstatt "ABI 1972" ( nicht sehr ernst gemeint ).


    Gruß an alle, Wolf

  • ähm, sorry. Wir haben KEINE Fjords, sondern Highland Ponies.


    Aber wir wohnen eben im Vogelsberg.......

    Sabine M.H.
    Arbeitende Ziegen und Highland Ponies

  • Hi
    Wie plant ihr eigentlich eure Strecken? Bei uns gibt es doch viele Wege die nicht geeignet sind für Wanderfahrten, solche die künstliche Hindernisse haben, damit keine Autos durchfahren (und somit auch keine Kutsche durchkommt) und man schlussendlich wohl viel auf der Hauptstrasse so die Autos mit 80km/h und mehr fahren, fahren müsste. Geht ihr auf gut Glück los, oder fährt ihr die Strecken ab ?


    Grüsse

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!