Kartoffel anbauen mit Pferden, Rinder, Eseln, Mulis !

  • Bei uns am Niederrhein werden die Kartoffeln im April gelegt. Will man Frühkartoffeln früher legen, kommen die i. d. R. unter Folie. Soweit mir bekannt ist, spielt hier weniger der Frost als vielmehr der Regen eine entscheidende Rolle bei unseren lehmigen Böden - sie müssen einigermaßen abgetrocknet sein, damit die sehr schweren Maschinen eingesetzt werden können.


    Mir ist im Umkreis niemand bekannt, der Kartoffeln mit Pferden legt oder auch nur pflegt.


    Die Ardennerin

  • Unsere Böder erwärmen sich recht schnell. Wir hatten schon Frostschäden durch die Eisheiligen. Allerdings nur der Rand der Blätter...

  • Danke der Antworten !


    Die Angst vor dem Frost : Meist ist es ja so dass der Frost dann kommt wenn die Kartoffel noch im Boden sind , also null Problemo . Wer Mitte April legt , nicht gross vorgekeimt , die gehen Ende Mai Anfang Juni auf .


    @ Albruecker gibts denn in Tschechei auch ne Alb ?


    @ daggi u Hafiking , den Spruch finde sowas von überholt . Wer bis Mai wartet hat meist ein strohtrokenes total verkrustetes und bombenfestes Saatbeet . Man muss heute immer mehr die Winterfeuchte nutzen und die ist halt im Mai dank Kapillarwirkung längst verschleudert bzw unnutz vergeudet . Denke dieses Frühjahr hat wieder so manchen die Augen geöffnet .

    Das ist natürlich nur meine Meinung .


    In all den Jahren weiß ich noch nie einen Frostschaden . Am Anfang mit den großen Flächen hatte ich auch Angst , da sind wir mal nachts durchgefahren mit der Fräse , weil ich dachte die Legetiefe reicht nicht aus .

    Aus heutiger Sicht war das nie und nimmer nötig . Selbst wenn der Kartoffel ohne Erde gelegen hätte und es hätte mal etwas Frost gehabt , wäre nix passiert .


    klar wenn die Kartoffeln ausgetrieben haben sind sie empfindlicher , da ist ein Flies oder Folie nicht schlecht , aber auch da sind nicht gleich darnieder .


    Meine Frühkartoffeln versuche ich so früh wie nur irgend möglich zu legen . Es geht ja um Verkauf und je früher ich Neuware habe , desto frühe r bin ich am Markt dabei . Leider kann ich da mit dem Rheingraben oder den Pfälzern lange nicht mithalten . Bin aber froh jetzt Ende Mai einen Geschlossenen Frühkartoffelbestand zu haben . Die ersten Kartoffelkäfer hab ich auch schon gesehen , die muss man im Auge behalten .

  • Quote

    @ Albruecker gibts denn in Tschechei auch ne Alb ?

    :wacko: Ich glaub da ist was schiefgelaufen, Hayingen liegt auf der Schwäbischen Alb.

    Warum das Programm das nach Tschechien tut? Das soll einer verstehen.

  • das ist ja schrecklich.

    Ich wünsch euch Regen, anfangs ganz leicht und dann drei Tage Landregen.

  • Hallo Dorina,

    das ist aber schade, ich drück Euch die Daumen. bei uns hat es ab und zu geregnet,

    Meine Kartoffeln sind vital, aber die andren Bauern sagen das das Getreide viel zu wenig Ertrag bringt und notreif ist. Und das die Früchte von den Bäumen fallen, da zu wenig Wasser. und die Waldbauern haben Käferdruck, meine Äpfelbäume schmeißen noch keine Früchte ab.


    LG Manuel

    Zitat Ralf Zauner: " Kannst Du schon mit Pferden arbeiten?



    Oder musst Du noch Traktor fahren?"

    (11.09.1965-22.10.2015)


    Unsere HP : ....kochertaler-fuhrhalterei.de


  • Gerade regnet es mal bei uns (um diese Uhrzeit) seit Wochen war nichts. Mir tun die Bauern leid, der Mais gibt keine Kolben und auch alles andere verkümmert.

  • Habe einen Artikel aus dem ökologischen Landbau gefunden, den ich sehr interessant finde.


    Kartoffelanbau im ökologischen Landbau


    Der Artikel geht zwar überhaupt nicht auf „Kartoffeln anbauen mit Pferden“ ein, jedoch

    vieles wird erläutert.


    Wir hatten vor zwei Jahren eine miserable Ernte und sowas sollte sich nicht wiederholen.

    Wir haben nicht mehr die Möglichkeit die Kartoffeln an unterschiedlichen Orten anzubauen. Und so wechseln wir auf dem selben Acker.

    Der Kartoffelkäferdruck ist dadurch sehr groß, wenn man nichts macht.


    Da die Fläche nicht groß ist sammel ich ab. Zusätzlich haben wir dieses Jahr das erste mal die Kartoffeln mit Neemöl behandelt.

    Der Käferbefall ist auf jeden Fall geringer.


    Gegen Krautfäule haben wir die Kartoffeln einmalig mit Kupfer behandelt. Bis jetzt mit Erfolg.

    Jedoch ist Kupfer umstritten deshalb werden wir nächstes Jahr wohl darauf verzichten und die Kartoffeln in größere Dämme legen.

    Denn das geht jetzt gut, da wir die Pflegearbeit mit dem Pferd machen können.

  • Da die Fläche nicht groß ist sammel ich ab.

    was ist mit Gänsen? meines Wissens machen die das perfekt und lassen die Kartoffeln in Ruh ...

    Finsternis kann keine Finsternis vertreiben. Das gelingt nur dem Licht.
    Hass kann den Hass nicht austreiben. Das gelingt nur der Liebe.
    »Kraft zum Lieben« Rede 1963, Martin Luther King (1929-1968)


    "Wer in der Hölle war, weiß, dass es zum Guten keine Alternative gibt."

    Jehuda Bacon, *1929, Auschwitz-Überlebender

  • was ist mit Gänsen? meines Wissens machen die das perfekt und lassen die Kartoffeln in Ruh ...



    Bei uns würden die Füchse eine Party feiern

    Und wahrscheinlich die Kartoffeln platt watscheln:)

  • hast du das schon gesehen?

    Treffer :] nur HörenSagen

    das erste Mal wars eine Fernsehsendung, da wurde ein Betrieb in Norddeutschland vorgestellt; ich seh noch das Bild wie die Gänseschar auf den Kartoffelacker rennt und der Landwirt ins Mikro sagt: da haben wir 2 Ernten auf einmal

    ich hab dann hier bei meinen alten Landwirten rumgehorcht und eine ältere Dame meinte, klar haben sie das gemacht; aber sie haben lieber Enten genommen für die Käfer, die Gänse wären beim Unkraut besser gewesen ...


    was den Fuchs angeht, von dem war in beiden Fällen nicht die Rede, aber ich schätze wenn ich Weidegänse vermarkte ist das Risiko gleich groß auf der Weide und im Kartoffelacker ...

    Finsternis kann keine Finsternis vertreiben. Das gelingt nur dem Licht.
    Hass kann den Hass nicht austreiben. Das gelingt nur der Liebe.
    »Kraft zum Lieben« Rede 1963, Martin Luther King (1929-1968)


    "Wer in der Hölle war, weiß, dass es zum Guten keine Alternative gibt."

    Jehuda Bacon, *1929, Auschwitz-Überlebender

  • was ist mit Gänsen? meines Wissens machen die das perfekt und lassen die Kartoffeln in Ruh ...

    Auf jeden Fall "Rebhühner" !


    Kartoffeln allein sind ja schon ein Anziehungspunkt für Rebhühner wegen der Deckung durch das Kraut und die Laufmöglichkeit in den Reihen (Hühnervögel mögen keinen zu dichten Pflanzenstandraum wie er z.B. bei Getreidehalmen üblich ist. Von daher sollte man alles unterstützen, was deren Ansiedlung und Aufenthalt in der Nähe fördert.

    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

  • Die Nahrung der Gänse ist meistens pflanzlich. Schwäne ernähren sich für gewöhnlich, indem sie den Gewässergrund nach Wasserpflanzen absuchen, während echte Gänse Gräser und Samen auf dem Land fressen.


    Die Jungen der echten Gänse sind hingegen Insektenfresser.

    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!