"Holzwirtschaft ohne moderne Forstmaschinen nicht machbar"

  • Es dürfte auch keine Probleme geben, daß 1 Mensch 6 oder 8 Pferde anspannt 3+3 oder 4+4 !



    Danke Fuhrmann, das tut mir gut !
    Wenn ich hier manchmal lese, dass es (mehr oder weniger) streng verboten ist, alleine (Pferde) anzuspannen, dann frage ich mich immer, wie die das früher denn wohl gemacht haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Bauer dann immer seine Frau (oder wen auch immer) von deren Arbeit weggerufen hat, nur weil er nicht in der Lage war, seine Pferde alleine anzuspannen (aus welchen Gründen auch immer).

    :) Kühe sind die besseren Menschen :)
    und ausserdem schmecken sie auch besser!

  • im "Big Teams in Montana" ist beschrieben wie 1 Person 12Pferde à 6 Teams aus der Scheune ans Gerät bringt und anspannt; alles in einem Schwung; das Problem: es funktioniert scheinbar ohne Achenbach.....
    ps.: ich spann auch allein an und ab, schlimmer noch: freistehend :huh: da merk ich immer wie gut das "steh" heute funktioniert

    "Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." Edward Snowden - 6.6.2013


    "Aber lasst euch sagen: Es ist schwer eine Obergrenze für Menschen zu finden, wenn das Leid keine hat!" Luise Kinseher - 24.02.2016

  • das Problem: es funktioniert scheinbar ohne Achenbach.....


    Korinthenkackermodus an
    "scheinbar" oder "anscheinend" ?
    Korinthenkackermodus aus

    ps.: ich spann auch allein an und ab, schlimmer noch: freistehend


    Ich auch, aber ich denke, das sind zwei Paar Schuhe, die man nicht miteinander vergleichen kann.

    :) Kühe sind die besseren Menschen :)
    und ausserdem schmecken sie auch besser!

  • Es wurde bislang noch nicht genau erklärt, was eigentlich „moderne Forstmaschinen“ sind.


    Mit viel Getöse, PS und Bodenzerstörung ist für mich, wie auch für eine zunehmende Zahl anderer, nicht modern, sondern nur bequem, schnell und zu teuer. Wenn richtig kalkuliert wird.
    Modern ist für mich nachhaltig, preisgünstig und auch morgen noch aktuell. So wie hier im Film.


    Aber für meine Brennholzgewinnung finde ich die Dimensionen dann doch etwas überproportioniert.


    Gruß Jens

  • Es gibt hier im Forum an herausragender Stelle ein Mitglied, das bei uns gearbeitet hat. Er spannte den Vierspänner alleine an, lud den Mist auf, fuhr aufs Feld, lud ab (ja natürlich mit ausgehängten Innensträngen) und fuhr mit den Vieren wieder heim, parkte rückwärts am Misthaufen ein, lud wieder auf usw.


    Daneben lief gerade eine Fahrprüfungs für DFA IV. Die Richter konnten sich nicht mehr einkriegen, als die das sahen, wie gelassen das alles ging.


    Das alles geht natürlich nur, wenn man mit dem Vierspänner keine größere Straße überqueren muß und wenn die Pferde jeden Tag 3-6 Stunden so arbeiten. Das kann auch nie eine Empfehlung für einen Anfänger (Pferd wie Fahrer!) sein.


    A. Nemitz

    A. Nemitz

  • Mein Herz geht auf und blüht.Der Film ist wiklich super.Warum ein Maultier dabei.Leider werde ich mit den Franzosen nicht warm.Möchte ein bis zwei der schweren kaufen.wen jemand Bezieungen hat mal bei mir melden.Mein Spanier kommt in die Jahre und der Vater mit seinen 82 Jahren will sie auch noch ausbilden.Noch ist er fit genug dazu.Obwohl er vor 2 Jahren vom Zossen umgerissen wurde,Daumen fast ab,beide Knie Außenbänder abgerissen.Zwei Stunden auf Hilfe gewartet und nach O.P. lange im Rollstuhl .Keiner hat geglaubt er wird wieder.Aber er ist fit.Und kann es nicht lassen mit dem Muli zu arbeiten.Was die Mamma gar nicht mag.Aber ich bin froh das ich Ihn habe.Er hat mir viel beigebracht und ich lerne immer noch dazu.Und ich versuche auch die letzten Geheimnisse aufzunehmen befor diese in seinem Grag mitverschwinden.Wen wir beide über dieses Thema hier reden grinst er nur.Er gibt keine Antworten.Nicht weil er sie nicht weiß.Er sagt immer nur mach die Augen auf und schau zu.Und er Erzäht aus der Vergangenheit.Ob Ochsen,Kühe,Pferde,Maultiere,Ponys,Ehefrau,Kinder,Knechte,Magdt und Nachbarn ,allein oder mehrspannig je nach Gegebenheiten ,wurden vorgespannt wenn es sein mußte.Die Flächen mußten alle ernähren und soviel Geld erwirtschaften,das Steuern und das Nötigste eigekauft werden kann.Große Anschprüch wie Heute sind Vater und Mutter fremd.Für mich stellt sich nicht die Frage wieviel Zugtiere brauch ich um 100 Hektar Wald zu bewirtschaften oder Acker oder Wiese.Sondern welches Einkommen kann ich mit meiner Arbeitskrft und die der Zugtiere erwirtschaften und welchen Lebensstandart oder Lebensqualität will ich haben.Und ich liebe es mit meinen Tieren zu arbeiten und das ist meine Lebensqualität.


    MfG


    Schafandy

  • Wenn ich hier manchmal lese, dass es (mehr oder weniger) streng verboten ist, alleine (Pferde) anzuspannen,


    Nun lange Jahre war die FN die einzige Institution, welche eine Ausbildung auf dem Pferde-Fahr-Sektor angeboten hat. Sie ist ein reiner Sportverband und demtentsprechend sind auch Ihre Produkte: Ausbildung und Pferde. Und für die Sportpferde und Freizeitfahrer ( oder gibt es Profifahrer bei der FN ?) empfiehlt es sich eben mit 2 oder 3 Personen anszuspannen. Mit Arbeitspferden hat die FN schon lange nix mehr am Hut.
    Leider wird aber die FN oft wie ein Gesetzgeber gesehen und da passiert schon mal der Fehler, dass man Regelungen der FN als Gesetz ansieht.


    Darum finde ich es gut, dass nun einige Arbeitspferdenutzer und die IGZ angefangen haben eine Ausbildung zum arbeiten mit Pferden auf die Bein zu stellen.


    Wie läuft denn die Ausbildung im Rindersektor ? Gibt es Leute die Kurse anbieten ?


    Für mich stellt sich nicht die Frage wieviel Zugtiere brauch ich um 100 Hektar Wald zu bewirtschaften oder Acker oder Wiese.Sondern welches Einkommen kann ich mit meiner Arbeitskrft und die der Zugtiere erwirtschaften und welchen Lebensstandart oder Lebensqualität will ich haben.Und ich liebe es mit meinen Tieren zu arbeiten und das ist meine Lebensqualität.


    Andy, Du kannst dich mal mit Kaspanaze Simma beschäftigen.
    Ihn bewgen die gleichen Themen wie Dich. Simma bewirtschaftet einen Bergbauernhof mit einem Pferd.
    EInem Bericht zu folge, schrieb sein Betrieb schwarze Zahlen im Gegensatz zu den größeren Talhöfen seiner Region. Erst mit den Agrarförderungen hatten die Talhöfe auf Grund der größeren Flächen ein besseres Betriebsergebniss als er.

    Kannst Du schon mit Pferden arbeiten ?
    Oder mußt Du noch Traktor fahren ?

  • Dank Fuhrmann


    nach dem "Googeln" des Namens stellt sich der Herr als eine sehr interessante Persönlichkeit raus. Ist ein sehr guter Tip von Dir. Scheint genau auf meiner Wellenlänge zu sein. Noch mals Dank und ich denke ein Kontaktversuch ist es Wert. Spricht aber auch führ Deine gute Menschenkentniss.


    MfG


    Andy

  • Mit Arbeitspferden hat die FN schon lange nix mehr am Hut.
    Leider wird aber die FN oft wie ein Gesetzgeber gesehen und da passiert schon mal der Fehler, dass man Regelungen der FN als Gesetz ansieht.


    Man sollte die FN dort lassen, wo sie hingehört: Als Sportverband mit ihren Regulierugen und Vorschriften für deren Turniere. Da hat sie sicherlich gute Arbeit geleistet.


    Im gewerblichen und arbeitsmäßigen Fahren fehlen der FN die Fachkräfte und die Kompetenz. Hier ist die IGZ (zumindest in Deutschland) wohl die richtige Adresse.


    A. Nemitz

    A. Nemitz

  • Fuhrmann ,

    Quote

    Wie läuft denn die Ausbildung im Rindersektor ?

    da kann ich nur von mir reden: nach über 30 Jahren Arbeiten im Rinderbereich (Rinder in allen Größenordnungen, unterschiedlichen Rassen und Haltungsvariationen) hab ich gedacht ich wüßte was auf mich zu kommt.......weit gefehlt, ich lern auch jetzt noch jeden Tag was Neues


    Quote

    Gibt es Leute die Kurse anbieten ?

    die sind dünn gesäht wie Diamanten:
    zB:
    Karlis Kuhschule in Lehrbach
    Astrid Masson in der Domäne Dahlem Berlin
    Anne Wiltafski und ihre Kuhschule in der Schweiz
    oder weiter weg aber mit sehr gutem Kursmaterial (Englisch):
    Tillers in den USA


    wenn's "nur" um Ansprechpartner geht stehen einige Adressen unter:
    www.zugrinder.de
    -> Anspannung in Deutschland

    "Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." Edward Snowden - 6.6.2013


    "Aber lasst euch sagen: Es ist schwer eine Obergrenze für Menschen zu finden, wenn das Leid keine hat!" Luise Kinseher - 24.02.2016

  • Also es geht doch noch, das Holzrücken mit den Pferden. Nach dem mein Leserbrief in der Zeitung stand ,wurde mir am gleichen Abend von drei Zeitungsleser ein dankeschön ausgesprochen, ... "endlich mal einer der auf die Situation in unseren Wäldern aufmerksam macht", ....."es ist mir wie aus dem Sinn gesprochen", so kommentierten diese Leser meinen Leserbrief.
    Zwei Tage später bekam ich einen Anruf von einem Förster der Stadt Gießen zwecks einem Rückeauftrag für Schwachholz.
    Der Bestand wo die Erst - Durchforstung gemacht woren ist liegt an einer Autobahn, zugang nur von einer Seite und von dieser soll demnächst Aufgeforstet werden, deshalb ist zwecks der Bodenverdichtung von Maschinen die Holzrückung mit Pferden in Erwägung gezogen worden. Also fing ich gestern mit dem Holzrücken an, immer wieder kamen Spaziergänger und Jogger am Waldweg vorbei und schauten uns zu, sogar ein Rentner fing mit mir ein Gespräch an und berichtete mir das er früher im Forst bei Homberg / Ohm auch viel Holz mit Pferden gerückt hätte. Mir hat dies wieder einmal gezeigt das es doch noch machbar ist was zu bewegen.
    Wenn auch nur im kleinen Stil,aber wenn immer mehr sich für diese Arbeit einsetzen und das Publik machen wird sich der Pferdeeinsatz vermehren. Mit einem Gespräch mit dem Förster über meinen Lesebrief, sagte er ...."ganz auf Maschinen können wir nicht verzichten,aber wo es möglich ist wollen wir schon auf die Rückepferden zurückgreifen". Und ...."eine Rückegasse von 40 metern wäre mir auch lieber".





    Gruß


    Jürgen :thumbsup:

  • Gratuliere Dir ,Jürgren!
    Der Anfang ist geschafft ,schau dich gleich um einen Kumpel um ,der Dir bei einen grösseren Auftrag zur Seite steht.Bild und Filmberichte nicht vergessen ,das hat einen grossen Werbeeffekt.
    Na dann Rücke -Heil bis zum nächsten Auftrag.
    Herzliche Grüsse von Spyder.

  • Werde es mal bei der JHV der IGZ Hessen ansprechen, wäre nett wenn man ein paar Leute hätte für Termin - Rückungen oder große Schläge wo einer dem anderen aushelfen würde.


    Gruß


    Jürgen

  • ."eine Rückegasse von 40 metern wäre mir auch lieber".


    Na herzlichen Glückwunsch Jürgen,


    jetzt hast Du doch den Fuß in der Tür, jetzt musst du am Ball bleiben.
    Halt dir den Förster warm und geht oft mit offenen Augen durch den Wald.

    Kannst Du schon mit Pferden arbeiten ?
    Oder mußt Du noch Traktor fahren ?

  • So, jetzt habe ich fertig gerückt. Förster war sehr zufrieden und wird mir weitere Rückungen zukommen lassen, desweiteren möchte er das mit 40 Meter Rückeabstand an einem Teil ausprobieren. Auch das Vorliefern mit dem Pferd und das Endrücken mit der Maschine, es hat ihm einiges gefallen mit meinen Erleuterungen, bin mal gespannt. Er hat Interesse am Kölner Verfahren.



    Gruß


    Jürgen :thumbsup:

  • mindestens :thumbsup:

    "Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." Edward Snowden - 6.6.2013


    "Aber lasst euch sagen: Es ist schwer eine Obergrenze für Menschen zu finden, wenn das Leid keine hat!" Luise Kinseher - 24.02.2016

  • na das ist doch mal sehr erfreulich. Daumen sind gedrückt, dass sich alles so positiv weiter entwickelt.

    übrigens wer Sarkasmus findet - diesen kann man wunderbar zum basteln benutzen, an die Wand hängen oder sich auf die eigene Stirn tackern

  • Und wieder was neues. Heute Abend besuchte mich ein Holzrücker der mit Rückemaschine arbeitet, bekam vom Förster gutes von mir Berichtet und sucht mich für eine Vorrückung für ein feuchtes Waldstück wo er mit der Maschine nicht landen kann.


    Gruß


    Jürgen :rolleyes:

  • Habe mir jetzt einen Langholzwagen zugelegt, der vorige Besitzer hat ihn mit den Traktor gefahren, man kann ihn aber auch mit Pferden fahren, muß mir nur noch ne Deichsel besorgen. Kann somit die Stämme für meine eigene Holzwerbung auf die Wiese fahren und zu einem späteren Zeitpunkt aufarbeiten, damit habe ich mehr Zeit in den Wintermonaten für andere noch zu Rücken.


    Gruß


    Jürgen