Probleme mit dem Einfahren!

  • Danke Antje, ja, ich will auch einfach nichts mehr sagen, ich hab jetzt resigniert vorerst. Irgendwie scheint es auch nicht so wirklich bei allen anzukommen. Es wird ja noch immer was zum Hacken gefunden.


    Ich werde mich jetzt wirklich erstmal an jemanden mit Erfahrung wenden und ihn unseren Kleinen und die Kutsche zeigen und das Geschirr. Diese Person soll kir dann sagen, ob die Kutsche geeignet ist zum Fahren irgendwann, die Schere passt oder nicht und und und. Dann kann ich erst weiter agieren, oder auch nicht.

  • Schön, dass du nachgedacht hast. Wollte dich nicht beleidigen. Aber ich denke du hast das gebraucht, mit Hutschi Dutschi wärst du nicht zur Besinnung gekommen. Stimmt´s oder habe ich recht?


    Ich wollte auch nicht hochnäßig klingen wegen "Fahren kostet viel Geld". Aber bei uns im Gai ( = Umgebung ) ist das aber so. Es gibt nur 2 gute Fahrausbilder. Der eine von mir aus einfach 100 km wiet weg, der andere 150. Von dem her muss man für eine gute Ausbidlung von Pferd und Fahrer Geld und Zeit haben. Wenn ich mit Hotta dahin will, muss ich mir mind. nen Hänger ausleihen und ein passendes Zugfahrzeug haben. Ich würde liebend gerne irgendwo wohnen, wo das Fahren direkt vor der Haustür möglich ist. Momentan habe ich auch kein eigenes Pferd mehr, da ich wegen Kleinkind und Elternzeit keine Zeit und kein Geld dafür habe. Aber ich gehe 2 mal im Monat zu Fahrstunden.


    Ich denke vernünftige Geschirre und Wagen kosten überall gleich viel. :-]

  • @Vinoverde: Ja..... :whistling: .....hab jetzt auch mal gründlich Recherche betrieben und muss sagen, dass ich nen Stall gefunden habe, 26km von mir entfernt (freu) die sind auf Fahrlehrgänge (auch Stunden) und Einfahren von Pferden und Ponies spezialisiert. Da kann man auch Abzeichen und sowas machen.


    Ich will Maximilian, seine Ausrüstung und mich mal dort vorstellig machen und dann klären, ob und wie lange es dauern würde, diesen kleinen schwarzen Kerl "VERNÜNFTIG" vor die Kutsche zu bekommen und gescheit zu Fahren.


    Aber im Vorhinein werde ich mir dort Fahrstunden geben lassen. Denn irgendwie will ich es doch mal versuchen mit dem Fahren und wenn ich das alles unter Aufsicht eines zertifizierten Fahrlehrers machen kann, why not?!


    Mal sehen, ob ich noch lernfähig bin... :P ich hab ja schon total Lust darauf, ist ja auch mal wieder ne Abwechslung im Leben und ne Herausforderung und da 26km nen Katzensprung sind, wird das Ganze kein Problem darstellen mit dem Fahren und der Kinderbetreuung einmal die Woche.


    Sicher ist das Fahren nicht billig, aber ich denke, dass Pferde und überhaupt der Pferdesport nicht günstig ist. Aber das wussten wir vorher, ich war halt nur so naiv, zu glauben, ich könnte das Kind alleine schaukeln.


    ALSO: FRIEDEN????? :)

  • Na das hört sich doch nun mal klasse an, herzlichen Glückwunsch zu dieser Einsicht und Vernunftsentscheidung.


    Dann freuen wir uns schon drauf Erfolgsmeldungen zu lesen, halt uns auf dem Laufenden, und ich drück die Daumen das Du doch noch Spaß und lehrreiches am Fahren entdeckst.

    :D Shetty Team Jahnke - Klein Stark Schwarz

  • Quote

    Mal sehen, ob ich noch lernfähig bin...

    bist Du, hast Da grad bewiesen
    wünsch Dir + Deinem Pony viel Spaß!

    "Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." Edward Snowden - 6.6.2013


    "Aber lasst euch sagen: Es ist schwer eine Obergrenze für Menschen zu finden, wenn das Leid keine hat!" Luise Kinseher - 24.02.2016

  • ICH MUSS MICH DANN DOCH MAL BEDANKEN, FÜR EURE HARTNÄCKIGKEIT!!!!


    Ich muss schon sagen, es gehört echt ne Menge dazu, ein Pferd oder Pony zu fahren.


    Ich habe aktuell einen Verhaltenstrainer für Pferde (und auch Hunde) an Maximilian dran. Er guckt sich alles an und gibt Tipps. Wir arbeiten auf und festigen. Der Kleine hat doch noch seine kleinen Macken, die ich geradegerückt haben will, bevor wir das große Projekt angehen.



    Ich beneide euch hier wirklich sehr, um euer Wissen, was das Fahren betrifft und bedanke mich nochmal für die Tipps und die Eindringlichkeit von euch, denn im Endeffekt hattet ihr Recht, auch wenn ich es anfangs nicht wahrhaben wollte... :thumbsup:

  • Wissen hat hier sicher auch nicht jeder (ich zumindest nicht *duck*) Aber wissen, dass man nix/nicht viel weiß, ist auch schon ´ne ganze Menge 8) und kann hilfreich sein *g*


    Halte uns mal auf dem Laufenden. Und Bilder möchten wir dann natürlich auch gerne sehen :P

    Never be afraid to try something new;
    remember: Amateurs built the Ark
    but Professionals built the Titanic...

  • Ja Santina, ich weiß, dass ich nix weiß...klingt komisch, is aber so. Ich mein, wir sind ja keine 20 mehr, aber ich denke auch, dass das mit dem Lernen noch hinhauen wird. Meine Ma darf dann auf kleine Mariechen aufpassen und ich tu mal was für mich, denn das ist ja auch was für mich und man lernt auch dort dann wieder neue interessante Menschen kennen.


    So, hier mal Marie und Maximilian, die zwei sind sooooo dicke miteinander, das macht mir schon Angst. Sind zwar schon ein paar Tage alt die Bilder, aber ich gleube, die hab ich hier noch nicht reingesetzt...

  • So, dann will ich mal eben den aktuellen Stand der Dinge schreiben. Ich war heute zum ersten Mal bei der Fahrschule. Ich war doch echt angetan von meinem Fahrlehrer und der Anlage und seinen Kutschen und Erzählungen.


    Wir hatten heute nur ein Vorgespräch und ich musste alles schildern, was ich vom Fahren weiß(nix und wie sich rausgestellt hat, noch weniger als nix :thumbdown: ) was ich bis Maximilian bisher fahrtechnisch gemacht hab (er wär mir fast inne Haare gesprungen, genau wie ihr hier...) und ann gings los mit der Besichtigung vom Hof und den Schulungsräumen, da war ne Stange mit ganz vielen Fahrleinen und unten Gewichte dran, an diesem Teil hat er mir gezeigt, wie die Fahrleinen gehalten werden, heute nur mal kurz zum demonstrieren. Aber sehr kompliziert auf den ersten Blick...*kopfqualm*


    Er schult auch nach Achenbach, er hat von ihm erzählt, dass er ein Jude war und das mit dem einhändig fahren doch so eine praktische Sache war...warum man eine Linkskurve anders fahren muss als eine Rechtskurve...meine Güte, das war heute so viel Input, ich hab Kopfschmerzen...


    Jedenfalls wird er mich schulen und mich soweit ausbilden, dass ich einen Fahrpass machen kann, der mir bescheinigt, dass ich im Strassenverkehr fahren kann und weiß, wie ich mich zu verhalten hab in kritischen Situationen. Er hat ein Warmblut, auf dem ich geschult werde, der ist darauf trainiert, auf Kommando durchzugehen, es zu simulieren aber auf seinen Herrn hört, wenn dieser Stop sagt, oder auf die richtigen Hilfen, die der Fahrer gibt, nicht schlecht, aber Angst macht es mir schon. Da gibt es soviel zu lernen...das kann ich garnicht alles wiedergeben, ich bin so beeindruckt von diesem MAnn, er hat soviele Pokale und Auszeichnungen...hui!!


    Also erstmal muss ich was lernen und dann erst kommt Maxi dran, er meinte, dass ich bei der Ausbildung von Maximilian dabei sein soll und mir die Schritte der "Einfahrerin" mitverfolgen soll und ich mich erst ganz am Ende der Ausbildung von ihm einklinken soll...sie haben da Geschirre und Kutschen, die sie verwenden...naja, ich bin jedenfalls mal sehr gespannt und lese schonmal fleißig in meinem Lehrbuch, dass ich von ihm bekommen hab, da hat er mir Themen angekreuzt, die ich lesen und mir merken soll, er macht dann nen schriftlichen Test mit mir, für die Theorie...hui, wie inner Schule, aber ich freu mich so riesig, echt...danke fü den Tipp an alle... :thumbsup: ^^


    Glg an ALLE!!!

  • Uhi, so schöne Fotos von den beiden Kleinen, wirklich soo niedlich :love:


    Wünsche Dir viel Spaß und drücke die Daumen, dass Max ein tolle Kutschpony wird :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!