Pferde-Fahren-lernen

  • Hallo alle miteinander,


    Noch ein Buchtip:


    Pferde-Fahren-Lernen


    von Renate Neu


    Cadmos, ISBN 3-86187-388-8


    Zum Inhalt:


    "Das Pferd ist sicher eingefahren und der Alltag als Gespann kann beginnen. Und mit ihm beginnen auch eine Unzahl von Problemem, auf die der Leser in keiner Fahrschule vorbereitet wird. Dieses Buch begleitet den Alltag des Fahrers und bietet Lösungen für alle die Probleme an, die auftreten können und werden.
    Angefangen von der Suche nach dem richtigen Ausbilder, über Widersetzlichkeiten des Pferdes, Ausbildungsfehler, bis hin zum Trainingsaufbau für das erfolgreiche Turnierpferd und der dressurmäßigen Gymnastizierung. eine echter Ratgeber für engagierte Fahrer, die neben der Sicherheit vor allem auch die Freude für sich und den Partner Pferd im Vordergrund sehen.


    Renate Neu ritt von Kindheit an, bis sie die Erkrankung an mutipler Sklerose in den Rollstuhl zwang. Doch statt die Pferde aufzugeben, sattelte sie kurzentschlossen auf den Kutschbock um und heimst seitdem mit ihren Lusitanos vor der Kutsche nicht nur im Behindertensport Preise ein. Sie hat sich vor allem einen Namen als fundierte, sensible Ausbilderin bis in die hohen Klassen hinein gemacht.


    (Beschreibung von der Buchrückseite)


    Habe mal kurz hinein geschaut.
    Es ist auf jeden Fall besser als die Lehrbücher von der FN.
    Es hat tolle Fotos und nicht nur Zeichnungen.


    I. Kompetenter Einstieg für Pferd und Fahrer
    1. Die Wahl der obtimalen Fahrschule
    2. Einfahren von Pferden: wo und wie
    3. Fahrschulde für Reitpferde
    4. Anforderungen an das Fahrpferd
    5. Ausrüstung des Fahrpferdes
    6. Das Gebiss - der Schlüssel zum Maul
    7. Kleine Entscheidungshilfe beim Kauf des ersten Wagens
    8. Fahrer, Fahrerin und ihr Outfit


    II. Problemlösungen und Individuelles Aufbautraining
    1. Das Pferd bleibt häufig stehen
    2. Das Pferd bleibt nicht stehen
    3. Das Pferd läuft rückwärts
    4. Das Pferd steigt
    5. Das Pferd pullt
    6. Das Pferd klebt an anderen Pferden
    7. Das Pferd läuft vor den Hilfen weg
    8. Das Pferd weigert sich schwer zu ziehen
    9. Das Pferd ist träge
    10. Kommunikation mit dem Pferde
    11. Peitschen - funktional und ästhetisch
    12. Mit Verstand trainieren


    III.
    Verbesserung der Gänge und Lektionen
    1. Den Rücken des Pferdes aufwölben - wie und warum
    2. Geraderichten - so schaffen sie es vor der Kutsche
    3. Versammlung
    4. Schulterherein - eine sinnvolle Gymnastizierung für Fahrpferde?


    Habe mir mal die Mühe gemacht und das grobe Inhaltsverzeichnis abgeschrieben.
    Dazu gibt es etliche Unterpunkte.
    Ich habe es einmal überschlagen und meine, dass es sehr realitätsnah ist.
    Das was da drin steht, wurde mir vom Fahrlehrer nicht vermittelt.
    So habe ich beispielsweise von einem Marathongeschirr sowie den Sicherheitsschäkeln erst hier im Forum erfahren. (Ist da drin alles schön abgebildet)
    Nach der Ausbildung steht man dann wirklich mit den gleichen Problemen da, wie beim Reiten, Fahrlehrer stehen dann meist nur für die Kaderleute zur Verfügung oder man muß wieder einen Fahrkurs belegen, wo man das gelernte ja quasi nur wiederholt.


    Ich stufe das Buch als sehr empfehlenswert ein.


    LG, Astrid

    :) Das Leben ist ein steter Lernprozeß :)

  • Hallo!!! :D


    Hab das Buch bei buch.de entdeckt, neu: € 24,90


    Astrid : Die ISBN-Nr. ist falsch. Richtig laut buch.de: ISBN 3-86127-388-8
    Danke für den Tipp. Der Inhalt klingt echt interessant! Ich glaub, ich weiß ein Weihnachtsgeschenk für mich! :rolleyes:


    Viele Grüße, Line :))

  • Hallo Line,


    meine, dass es etwas günstiger war. War auch original verpackt.


    Oh je, danke für den Hinweis mit der falschen ISBN, hast recht.


    Wenn du es dir gegönnt haben solltest, berichte du auch mal, wie du es findest.
    Ich werde auf jeden Fall die Problemlösungen ganz intensiv studieren, wenn ich Zeit habe.


    LG, Astrid

    :) Das Leben ist ein steter Lernprozeß :)

  • Hi Goldi,


    auch beim Hugendubel in München kostet es 24,90 Euro.


    Grüßle Jörg

    Die Kunst des Fahrens endet, wo die Gewalt beginnt - Gewalt beginnt dort, wo das Wissen endet. :]

  • Hat jemand das Buch "Fahrpferde ausbilden" von Rudolf Temporini?
    Ich überlege es zu kaufen und würde gerne vorher ein paar Feebacks hören.
    wie ist es geschrieben? Lohnenswert?

    daß mir mein Hund viel lieber ist, sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

  • Hallo,


    leider werden wir von Renate Neu keine neuen Bücher erwarten können. Sie ist leider verstorben.
    Der Sulky auf der Rückseite des Buches ist eine Anfertigung der Fa. Delvos und mit Schwebesitzen und Gurten ausgestattet.

    Lieben Gruss von Capria

  • Das Buch Pferde-Fahren-Lernen hat mir auch sehr gut geholfen und ich schaue immer mal wieder rein, ist aber leider auch nur auf Einspänner ausgelegt.
    Ich habe auch das Buch "Fahrpferde ausbilden" und ich fand es enttäuschend. Wieder nur das gleiche Schema beim Einfahren, so richtige weitergehende Tips zum Turnier-Fahren gibt es da nicht. Mir fehlt immer noch ein Buch für die Zeit nach dem Einfahren, wenn man sich von E auf A hoch krepelt... :wacko:
    Das von Heike Bean ist zwar ganz nett und hilfreich, löst aber leider keine Probleme im 2-spänner.
    Vielleicht hat ja da jemand von euch einen Tip, das Buch kann auch gerne Englisch sein. Hat einer von euch mal eines von HRH Prinz Phillip gelesen?


    Farina

  • Hat jemand das Buch "Fahrpferde ausbilden" von Rudolf Temporini?
    Ich überlege es zu kaufen und würde gerne vorher ein paar Feebacks hören.
    wie ist es geschrieben? Lohnenswert?

    Huhu,


    ich habe das Buch auch. Es ist ganz nett aufgemacht und gestaltet, Texte sind einfach und kurz gehalten, aber man erfährt nichts neues. Wenn man keine Ahnung von Pferdeausbildung hat, dann taugt es vielleicht als kurzer Abriß, wie sowas vonstatten gehen könnte. Als direkte Anleitung habe ich es nicht empfunden. Der Autor geht auf viele Aspekte ein, aber die Tiefe fehlt. Für das Thema ist das Buch zu dünn (und dafür wiederum zu teuer, noch dazu, wo es mit Fehlern behaftet ist) und es ist noch zuviel ungenutzter Platz drin ;) Den Schreibstil fand ich kumpelhaft, es war gut zu lesen, aber nicht wirklich informativ und schon gar nicht lehrreich.


    LG Jeannine

  • Faye


    Danke für Deine Antwort!
    Aber jetzt empfehl mir mal ein gutes Buch über Fahrpferdeausbildung :D

    daß mir mein Hund viel lieber ist, sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

  • "Pferde richtig einfahren" von Sallie Walrond ist für das Einfahren mein Lieblingsbuch. Sie beschreibt detailiert die einzelnen Schritte und gibt gute Tips. Für die Zeit zwischen Einfahren und dem 1. S-Sieg :tongue: habe ich noch kein gutes Buch gefunden.


    Farina

  • Genau Farina, dieses Buch finde ich auch richtig gut! Ansonsten kann man auch einiges aus Erich Oeses "Zweispännig fahren" ziehen.

  • Ja, der Erich Oese ist auch nciht schlecht. Aber er ist dann beim eigentlichen Training doch etwas flach, finde ich zumindest. Aber er gibt wenigstens mal einen Überblick in das Turnier-Fahren etc.


    Farina

  • Das bezieht sich ja nicht nur aufs Einfahren und bei der Fülle der Themen muß man sicher auch Einschnitte machen, wobei das Buch ja schon ohne Schnick-Schnack und platzfüllend geschrieben ist. Leider nur mit Zeichnungen, die aber auch gut sind und vieles vielleicht sogar besser zeigen, als manches Foto. Weiß allerdings nicht, ob das in den neueren Ausgaben auch so ist? Kenne nur die DDR-Ausgabe. Aber das verliert ja nicht an Aktualität.


    Sallie Walronds Buch zeigt aber genauso, was ich meine, denn das ist ja auch dicker, als das von Temporini und ganz anders geschrieben. Als begeisterter Einspänner- bzw. auch Einachserfahrer war es das Buch für mich und leider viel zu unbekannt. Ist es jetzt eigentlich wieder erhältlich? Meines Wissens gab es auch zwei dieser Kavalkade-Ratgeber von ihr.


    Bücher für den Einstieg ins Turnier sind wirklich Mangelware, bzw. auch zur weiteren Ausbildung eines Fahrpferdes. Im Reitsport gibt es da ja jede Menge. Wie sieht es denn eigentlich mit den entsprechenden Videos zum Thema aus?