Rückepferde im Naturschutz im Harz

  • Servus an Alle,
    nach langer Zeit der Anregungen und Lernens durch dieses Forum möchte ich mich auch einmal zu Wort melden.
    Mein aus dem Hobby entstandener Betrieb hat nach der ersten gewerblichen Kutschsaison auch mit dem Holzrücken und Naturschutzarbeiten begonnen. Hierzu waren wir im Harz bei Goslar unterwegs, um Erlen mit Kronen aus einer Renatuierungsfläche zu entfernen. Das Regionalfernsehn Goslar TV hat eine schöne Reportage gefilmt, die Ihr noch vor der offiziellen Austrahlung hier sehen könnt. Der Bericht heißt: In der letzten Sekunde Teil 2.


    Die Fotografin Regine Schulz hat meinen Schwarzwälder Magnus und mich aber auch mit Ihrer Fotokamera begleitet und u.a. die folgenden Bilder gemacht. (Copyright liegt bei Ihr http://www.mein-fotomarkt.de)




    Viele Grüße an Alle mit vielen Dank für die vielen Ideen und Anregungen,


    Holger Schmitt
    Fuhrhalterei Schmitt
    http://www.Fuhrhalterei-Schmitt.de

    Edited 3 times, last by Schmitt ().

  • Vielen Dank für die tollen Bilder. Da wird mir selbst bei diesen Temperaturen ganz warm ums Herz. Wie schön, mit seinem Pferd so ein Team zu bilden.


    LG Iris

    "Es ist immer problematisch, wenn das Pferd mehr Hirn hat als der Mensch." Zitat unser Hufschmied :D

  • Hallo, ich nochmal,


    wer sich nicht den ganzen Film ansehen möchte. Hendrik Heil, sein Pferd und mein Pferd Magnus und ich sind ab Minute 06:00 zu sehen. Aktuell sind wir in Braunlage im Harz im Neuschnee unterwegs, um 230 Fm Fichten mit Stückmassen bis 1 Fm zu rücken. Durch den Schnee rutschen die Stämme erstaunlich gut, so dass eher das Anhalten problematsich ist, da die Stämme, mit teilweise 27m Länge, auf dem leicht abschüssigen Gelände, nachrutschen.
    Bei diesen Dimensionen der Stämme habe ich angefangen nur noch auf Stimme zu fahren, was auch recht gut klappt. Nur kurz vor der Pause wird der Drang in Richtung Anhänger mit Heu immer größer :whistling: und der Schlingel macht sich mit samt Stamm auf zur Pause. Um mehr Bewegungsfreiheit zu haben denke ich auf die Umstellung auf Stossleine nach. Welche Zupfkommandos und welche Längen der Leine haben sich bei Euch bewährt? Welches Material verwendet Ihr? Woher habt Ihr die Leine bezogen?


    Grüße


    Holger

  • Danke Holger für den guten Beitrag.


    Es ist schön für mich zu lesen, dass Du aus dem Hobby einen Betrieb gemacht gemacht hast. Es ging mir ja so ähnlich.


    Du solltest öfter schreiben, denn solche Beiträge wie Deine, die sind es die wir hier brauchen !


    In diesem Sinne !

    Kannst Du schon mit Pferden arbeiten ?
    Oder mußt Du noch Traktor fahren ?

  • Hallo!
    Ich muß dazu auch nochmal sagen, daß mein Rheinisch- Deutscher Hannes (5 Jahre) erst seit Mitte August 2010 das Geschirr kennt und auf dem Video erst das 4. oder 5. Mal mit Holger's Magnus zusammen angespannt ist!
    Ich finde, dafür macht Hannes einen tollen Job und wenn es drauf ankommt, ist auf ihn im wald auch 120% Verlaß!

    Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen. (A. de Saint- Exupery)


    Bauernhöfe statt Agrarfabriken!




Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!