Holzrücken gewerblich

  • Hallo zusammen,


    kann mir jemand Tipps geben, wo ich gute Infos zum Thema "gewerblich Holzrücken mit dem Pferd" kriege.


    Wo muss man sich anmelden, welche Voraussetzungen braucht man, was kommt alles auf einen zu (Berufshaftpflicht, Berufsgenossenschaft etc.). Tante Google hat mir da leider nicht viel ausgespuckt.

    Michel von Mattes (Rh-D) - PSSM homozygot positiv
    Sempra von Semper (Rh-D) - PSSM heterozygot positiv
    Stich Vulkan von Stefan Vulkan (Noriker) - PSSM heterozygot positiv

  • So könnte eine Reihenfolge aussehen !


    Gewerbe anmelden
    Sachkunde erwerben
    Berufgenossenschaft
    Betriebshaftplicht



    Von der IGZ gibt es Diverse Kurse, lt. IGZ APRI. Kommenden Winter dann auch bei mir !

    Kannst Du schon mit Pferden arbeiten ?
    Oder mußt Du noch Traktor fahren ?

  • Setz dich erst mit einem Profi zusammen .Nicht das gewerbe anmeldest und dann unter dem strich nix bleibt.Besorg dir genug Auftäge,ausweichmöglichkeiten zb. Planwagen o.arbeiten in Naturschutzgebieten.
    Wie weit ist der Ausbildungsstand von deinen Pferden und natürlich von dir.Im Herbst brauchst du keine Sachkunde mehr da must du arbeiten da geht der Einschlag los. Da müsst ihr schon fit sein in jeder hinsicht.
    Fangt am besten mit Stangen o. schwach Holz u. auf ebenen an.Wie oft habt ihr schon Holz gerückt u.Wieviel Pferde hast du?


    Mfg. Steffen :-]

    Es gibt nichts schöneres auf Erden , als schöne Frauen und edle Pferde. Doch hast du zu wählen, denn beide sind teuer. Dann wähle die Pferde,denn Pferde sind Treuer!!

  • Servus Sempra!


    Ich habe so begonnen, indem ich zu Bauern mit Wald in der Umgebung gegangen bin und sie gebeten haben, mich ohne Bezahlung mitarbeiten zu lassen. So lernte mein Pfer ohne Streß die Arbeit und vor allem die Geräusche kennen. Natürlich habe ich vorab schon das Rücken selbst geübt, angefangen mit Springstangen auf dem Reitplatz.
    Der nächste Schritt war dann, daß ich mir etwas Holz für den heimischen Ofen aushandelte. Auf das lassen sich die Leute lieber ein, als auf Bares.


    Heute bin ich schon so bekannt in unserer Gegend, daß mich Leute anrufen, wenn sie Arbeit haben. Vor allem einzelne Bäume, entweder aus einem Wald, oder aus Gärten, wo schweres Gerät nicht hin kommt.


    Gewerbe habe ich bis Heute nicht angemeldet, ich denke es würde sich nie und nimmer rechnen.


    LG gerald

  • Vielen Dank für die ersten Tips. Wir werden die Woche mal ein paar Telefonate führen und hören, was wir noch so an Hinweisen kriegen.


    Zur Zeit haben wir nur ein ausgebildetes Pferd. Aber das ganze ist auch nicht als Haupterwerb geplant, sondern soll nebenerwerblich laufen. Wir möchten nur nachher nicht mehr Abgaben und Gebühren am Hals haben, als wir einnehmen. Und mit Gebühren ist man in Deutschland ja leider schnell dabei.

    Michel von Mattes (Rh-D) - PSSM homozygot positiv
    Sempra von Semper (Rh-D) - PSSM heterozygot positiv
    Stich Vulkan von Stefan Vulkan (Noriker) - PSSM heterozygot positiv

  • Hallo Sempra,


    viele Info´s rund ums Thema Holzrücken und Gewerbe erhälst Du bei der Interessengemeinschaft Zugpferde.
    www.ig-zugpferde.de oder unter www.starke-pferde.de


    Bei der IGZ ist es auch möglich ein entsprechendes Zertifikat zu erwerben und es gibt eine Holzrückerliste von gewerblichen und privaten Holzrückern.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!