Revolution im Geschirrwald: Die Zukunft gilt dem Kunststoff oder alles nur "Geraffel"

  • kuhtreiber, ja, der Kingston ist teilgeschoren! Der steht wie die andern im Offenstall, hat entsprechend Winterfell. Das ist für ihn angenehmer und auch praktischer. Ausserdem hat er auch jetzt noch nicht komplett ausgehaart und würde sich zu Tode schwitzen. Deswegen ist nun oben auch geschoren. Er hat übrigens keinen Mangel oder ähnliches.

  • kingsten´s hintergeschirr sitzt da wo es hingehört. mag sein, dass das bild optisch täuscht. aber er bremst definitiv damit im gelände.


    da er auch keine scheuerstellen auf dem rücken hat, bremst es wohl auch rechtzeitig.


    da wir oft zusammen starten oder auch trainieren,... das bild täuscht gewaltig.


    wenn noch kürzer gemacht würde, würde es wohl beim laufen hinten scheuern.

  • Grüß Euch!


    Habe gerade mein sieltec bekommen!
    Sieht gar nicht so schlimm aus, wie ich dachte.
    Ist irre leicht und wirkt sehr stabil. Da ich die De-Luxe Version geordert habe, sieht man keinen einzigen Kabelbinder und alle Verbindungen sind mit einem Schieber (Kunststoffröhre) gesichert. Da kann auch im entspannten Zustand nichts aufgehen. Durch 3 Seile über dem Brustblatt (Kaltblutversion) ist die Auflage sehr gut, da kann nichts einschneiden.


    Besonders möchte ich die sehr nette, kompetente und zuvorkommende Art des Hrn. Krüger am Telefon erwähnen. Da ist kaufen ein Genuß!!!!


    Am Freitag (und Sa und So) werden wir das erste mal mit dem sieltec einspannen. Bin sehr gespannt, ob der erste sehr positive Eindruck erhalten bleibt.


    Wenn alles klappt und das Wochenende problemlos verläuft, dann verwende ich dieses Geschirr schon bei unserer 1-wöchigen Tour in 3 Wochen.


    LG gerald

  • Wir fahren jetzt seit einem Jahr mit Siltec. Wir haben lange Zeit gesagt: Sticke nein Danke!! Fürs tägliche Training möchte ich nicht mehr darauf verzichten. Leinen und Kopfstücke muß man nicht haben aber der Rest ist klasse. Ich habe mal gelesen: "Mein Siltec sieht schei... aus aber ich liebe es!" Dem kann ich nur zustimmen. Auf Turnier und Fahrertreffen fahren wir aber mit Leder - sieht halt besser aus.


    [Blocked Image: http://img825.imageshack.us/img825/7938/bild0035.jpg]


    Uploaded with ImageShack.us


    [Blocked Image: http://img838.imageshack.us/img838/992/mg96022.jpg]


    Uploaded with ImageShack.us


    Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag.

  • Servus gradessa!


    "Auf Fahrertreffen fahren wir mit Leder" schreibst du. Das sieht man aber auf dem ersten Foto nicht...... :D
    Aber nun Ernst:
    Hast du Abnützungen an den "Strick-Leinenaugen", wenn du mit Lederfahrleinen arbeitest?????? Könnte mir vorstellen, daß die rauhen Lederkanten mit der Zeit an den Stricken scheuern.


    LG gerald

  • Danke, für den Netten 4er.


    Wir kennen den Dietmar Krüger persönlich über unseren Fahrlehrer (A.Wintgens). Die Zwei fahren beide Kaltblüter.


    Wir waren letztes Jahr bei ihm im Betrieb und er hat uns alles gezeigt. :-]


    Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag.

  • zwei fragen zu deinem foto.
    1. warum ist das hintergeschirr direkt am scherenträger befestigt, statt an den ösen an der schere?
    2. welche aufgabe hat dieser dicke "strick" der über dem hinteren pferderücken liegend und dann an der schere nach vorne läuft? also der so ganz offensichtlich nicht zum übrigen geschirr gehört.


    das sieht beides so ungewohnt aus, erfüllt aber sicher irgendeinen zweck. ich wollt gerne wissen, welchen.
    danke schonmal für die antwort...


    Tanja

    mein großvater fuhr mit der kutsche. mein vater fuhr dem auto. ich selbst fliege mit dem flugzeug- doch mein enkel wird wieder kutsche fahren.

  • Grüß Euch!


    So, die erste Ausfahrt mit sieltec wurde gestern erfolgreich beendet!


    Das anpassen war ein ungewohntes Gefummel und nicht so schnell erledigt, wie das mit Schnallen geht. Aber mit der Zeit bekommt man es heraus.


    Als das Ganze dann saß, sah es gar nicht mehr soooo übel aus. Veilleicht gewöhnt man sich auch nur an den Anblick??? :rolleyes:


    Beim fahren war es dann aber super!
    Paßt sehr gut, Druck- oder Scheuerstellen scheinen kaum möglich, denn das Teil ist extrem weich und verteilt die auftretenden Kräfte trotzdem sehr gut. Der gute Sitz bleibt auch bei heftiger Bewegung erhalten und es verrutscht nichts ( das war eine meiner Ängste). Abgesehen vom Brustblatt sind die Auflagen so klein, daß wir deutlich weniger Schwitzflächen hatten, als bei den breiten Lederriemen.
    Das anschließende reinigen war ebenfalls ein Genuß. Kübel mit Wasser füllen, Geschirr 2x eintauchen und als ich auf dem Weg zur Trockenleine war, war es bereits abgetropft und trocken!!!


    Nach diesem ersten Test, wurden meine Erwartungen deutlich übertroffen. Wenn heute und morgen keine Probleme auftreten, dann verkaufe ich meine "Leder-Gewichte"!!!!!!


    LG gerald

  • Hallo gerald,


    ich habe mein Siltec fast 4 Jahre und fast jeden Tag in Gebrauch. Noch immer ist alles ganz. Nur von Zeit zu Zeit, wie auch bei Leder, mußte ich nochmal alles ein bißchen nachstellen. Du wirst also am Anfang noch ein etwas Geduld haben müssen und immer wieder mal nachstellen.
    Noch ein Tip: Hin und wider stecke ich mein Siltec bei 30 ° in die Waschmaschine - ist anschließend wie neu. Und verstellt hat sich auch nix. :thumbsup:

  • Grüß Euch!


    Danke für den Waschmaschienentipp, kuhfleck!!!! Hält das der Schaumgummi aus? Ich meine dabei eher die mechanische Belastung, also das wo ein Eck ausreißt.


    Heute war die 2e Ausfahrt. Nach einigen kleinen Nachjustierungen, welche nun schon ruck-zuck gehen, paßt jetzt alles noch besser. Meine Begeisterung ist noch weiter gestiegen, ich verkaufe sogar mein Ledernes. Es würde nur im Keller schimmeln.


    LG gerald

  • Quote

    Meine Begeisterung ist noch weiter gestiegen, ich verkaufe sogar mein Ledernes.


    Diese Aussage treibt den Traditionalisten aber Tränen in die Augen!

    Menschen denken, Pferde denken wie Menschen

  • nö... das lederne würde ich nie verkaufen.


    mein siltec ist in planung... auf was sollte ich besonders achten??
    joe ist ja nicht nur eine stunde im geschirr und muß mich ja halt durch jedes gelände ziehen.


    kopfstück wird weiterhin das lederne genommen. das siltec für den shettykopf halte ich persönlich nicht so prickelnd.
    das brustblatt möchte ich mit zwei stricken bestücken lassen. eins scheint mir bei der km-belastung für, trotz schoner, zu dünn/wenig.
    für den sulky nehme ich eh schlaufzügel als leinen (sind sehr praktisch und leicht für lange strecken) und mit dem gig werde ich auch weiterhin meine wunderbar weichen :love: lederleinen nehmen.


    kann mir jemand noch tips geben, wie man das standart geschirr besser machen lassen kann?


    bauchgurte noch iwie anders bestücken lassen?


    bin für jede anregung, welche meinem joe das geschirr angenehmer macht dankbar.

  • Servus Schwarzwälder Fuchs!


    Musst nicht weinen, habe noch mein wunderschönes Spitzkumet..... ;)


    Aber das mit der Tradition hört sich bei mir dort auf, wo ich die Arbeit meines Tieres erleichtern kann.
    Wie ich ja schrieb, sind wir praktisch ausschließlich Wanderfahrer, lange Strecken unterwegs, nächtigen oft im Freien und haben unterwegs selten die Möglichkeit das Geschirr pferdegerecht zu pflegen.
    Warum sollte ich da nicht ein "untraditionelles" Teil verwenden, welches ums 100fache leichter zu tragen ist, in jedem Bach oder Kübel zu säubern ist, nicht weichgeölt werden muß und unter dem meine Lieblinge weniger schwitzen?????
    Bei zu viel Tradition, würden wir noch in Höhlen am Lagerfeuer sitzen. Klingt zwar sehr romantisch, aber mein Haus mit Heizung (traditioneller Kachelofen ;) ) ist mir trotzdem lieber.


    LG gerald

  • Hallo Gerald,
    ich weine nicht, im Gegenteil, finde deine Einstellung lobenswert.
    Bin zwar auch für`s Traditionelle, aber nicht mit Scheuklappen und um jeden Preis.


    Gruß
    Schwarzwälder Fuchs

    Menschen denken, Pferde denken wie Menschen

  • kerstin jau.... gut bruchmühlen. der mohrenkopf von catrin hat ja nun auch eins.
    da gefällt mir einiges nicht so dran.
    aber er ist heute knapp 2,5 stunden im geschirr gewesen und man sah am fell nix. also ist alles nur "optik" was da stört.


    zb. nur ein bauchgurt, statt der gewohnten 2. aber der gig liegt gut, sehr gut sogar.


    und ich will zwei stricke am brustblatt. und und und...

  • werde nächstes jahr wenn ich einen passenden beifahrer finde mit einem 2-spänner siltec-geschirr auf ne 67 km distanz gehen..
    danach werde ich gerne einen erfahrungsbericht hier schreiben mit fotos..
    bin ja echt mal gespannt was das gibt!!


    glg ray

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!