Welche landwirtschaftlichen Arbeiten habt ihr heute mit den Pferden erledigt?

  • Zu Beginn auf dem Acker, wenn der Streuer eingeschaltet wird. Bei weichem Boden müssen die erforderlichen Zugkräfte kurzzeitig ja enorm sein. Schön, dass die Pferde das so gut machen.


    Viele Grüße Stefan

  • haben letzten Samstag noch Holz aus dem FFH Gebiet geschleppt. Reichlich nasser Untergrund gewesen, hätte gerne auf trockenen Boden gewartet, aber laut Gesetz muss bis Ende Februar das Holz raus sein. Es ist nicht alles sinnvoll was die Vorschriften sagen

    :thumbsup: Freude ist da, wo auch Pferde sich wohlfühlen


    HeiBo

  • Hallo, habe heute mit den Norikern, Stute wird 6 und Hengst wird 5, einspännig unseren diesjährigen Kartoffelacker geeggt.

    War vorher Wiese, im Herbst mit Traktor gepflügt. Ist nicht viel ca 400qm.

  • Hallo Norikerjl, hast Du das Grünland einfach umgebrochen oder Ausgleichsfläche geschaffen? D.h., andere Ackerfläche zu Grünland gemacht.

  • Hallo Victor,

    Für diese Fläche säe ich dieses Jahr auf anderer Fläche Gras an.

    Dort hatten wir die letzten Jahre Kartoffeln, und auch immer gute Ernte. Aber man soll es ja nicht übertreiben.

  • Falls es bei anderen auch nicht direkt mit dem anschauen klappt, ich habe die "herunterladenfunktion" benutzt und das geht dann :o)

    Toll, wenn man die Möglichkeit und vor allem den Bedarf an Holz hat und die Pferde dadurch sinnvoll einsetzen kann.

    Ich habe bei eiem Forstlehrgang im November festgestellt, daß die Arbeit mit Perden im Wald eine sehr interessante Sache ist, aber meine Knochen lassen das leider nicht mehr wirklich zu :o( Dabei haben wir einen super coolen Zweijährigen, der scheint für so etwas prädestiniert zu sein.

    Nach dem Misten ist... vor dem Misten :pinch:

  • heute die Wiese abgeschleppt, endlich soweit trocken, dass es machbar ist

    :thumbsup: Freude ist da, wo auch Pferde sich wohlfühlen


    HeiBo

  • Hab die ganze Woche mit einem 7-Zinken-Grubber, meine drei Gemüseäcker bearbeitet. Es ist sehr anstrengend für die zwei Scharzwälder und nach ca 1h machen wir eine Pause oder am Nachmittag weiter oder beides. An den Stellen auf denen die abgefrorene Gründüngung liegt, fahre ich mit der Scheibenegge drüber, da der Grubber sonst stopft. Einen Acker habe ich im Hundestrich bearbeitet, was toll ist, aber für Fuhrfrau nund Pferde sehraufwändig. Danach ist alles zweimal diagonal beabeitet.

  • 2 Gärten haben wir gepflügt. Einen am Wochenende und einen gestern. Den Pferden und auch dem Fuhrmann wurde es schon ganz schön warm dabei. Da es sich aber um recht kleine Flächen handelte war es auszuhalten. Spass hat es trotzdem riesig gemacht, in beiden Fällen war der Boden optimal und die Jungs hatten irgendwie richtig bock .

  • Hallo,

    der Ochse geht ja Top an der Ackerleine:thumbup:

    In meiner Kindheit gabs noch bis ca 1970 einen Kuhbauern.

    In meiner Erinnerung bleibt, die Kühe hatten es nicht "Eilig",

    bzw liefen sehr langsam, war auch immer die Frau dabei,

    der Ochse im Bild läuft nicht schlecht.

    Hast Du mehre Rinder?

    MfG

  • Ja, der Ochse geht wirklich gut, auch bzw. vor allem im Wald!. Ich habe aber nur den Einen, sonst nur Pferde, er steht zu 70 % der Zeit bei mit zuhause mit unserem alten Haflingerhengst zusammen und sonst ist er auf dem größerem landw. Betrieb, den ich leite, damit beschäftigt Jungrinder zu chillen und wird als geführtes Leittier eingesetzt, die Mutterkühe hin und her zu bringen.


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!