Fahren mit blindem Pony?

  • Hallo zusammen!
    Ich bin neu hier und habe direkt eine (finde ich) schwierige Frage.
    Was denkt Ihr darüber ein blindes Pony vor die Kutsche/Sulky zu spannen?


    Aber bevor Ihr euch eure Antwort überlegt, hier erstmal die Geschichte.
    Bei uns am Hof steht ein ein älteres Pony (1,20m), welches bevor es zu uns kam an periodischer Augenentzündung erblindet ist.
    Dieses Pony steht leider nur auf der Wiese und wird ab und zu geputzt und spazieren geführt. Da die kleine Maus ein Energiebündel ist habe ich angefangen sie auf dem Platz zu longieren, was auf Anhieb prima geklappt hat. Sie hat einen unglaublichen Vorwärtsdrang und richtig Spaß daran endlich wieder was zu machen. Dabei ist sie kein bischen schreckhaft und macht auch keinerlei unvorhergesehene Hüpfer zur Seite.
    Wir am Hof haben jetzt überlegt wie man sie etwas mehr auslasten kann, da sie oft vor Übermut auch einige Spurts auf der Wiese einlegt, was auch manchmal im Zaun endet.
    Von dem Vorbesitzer wissen wir daß sie eingeritten und gefahren ist. Kinder auf sie draufzusetzten erscheint uns zu gefährlich, da sie schon öfter stolpert als sehende Pferde und dazu noch sehr temperamentvoll ist. Daher kam der Gedanke es mal mit dem Fahren zu versuchen...
    Zwei andere hier am Hof und ich haben schon einige Erfahrung mit dem Fahren, wo bei meine eher bescheiden sind. Die anderen zwei haben keinerlei bedenken daß es nicht vielleicht doch eine blöde Idee ist, ich habe da eher meine Zweifel.
    Ich denke die Bedingungen sind nicht die schlechtesten, wenig Verkehr, keine buckeligen Straßen (Stolperfallen), ziemlich cooles Pony (wenn ein Hund plötzlich neben ihr bellt zuckt sie nicht mal zusammen). Wir haben noch nicht mal eine Kutsche oder Geschirr und würden wenn erst im nächsten Frühjahr damit anfangen.


    Also ich bin gespannt auf eure Meinungen, vielleicht hat ja jemand schon Erfahrung damit gemacht.


    Lieben Gruß

    Die Flöhe und die Wanzen
    gehören auch zum Ganzen.

  • die idee ansich finde ich garnicht schlecht, jedoch wurde ich das pony warscheinlich nicht allein fahren sondern mit einem richtig coolen älteren außgebildetem kumpel im zweispänner, zwecks anlehnung und so. ansonsten seh ich da eher keine probleme( außer natürlich den ausbildungsstand des fahrers und die ausrüstung), man kann ja schließlich auch blinde pferde reiten, wobei man da natürlich direkter einwirken kann! und das pony muß vorher sehr gut auf stimme ausgebildet werden, da es ja nix sieht, eine schöne aufgabe für den winter!

  • es gibt da im buch "die schönsten pferdegeschichten " von uta danella eine erzählung aus dem amerikanischen .
    es handelt von einem hervorragenden wunderschön anzusehendem kutschpferd....sein neuer besitzer kam erst darauf das das pferd blind war als er zuhause angekommen, vor der stallwand die zügel schiessen liess und das pferd gegen die wand weiterlief-ohne anzuhalten.
    egal ob diese erzählung der wahrheit entspricht oder nicht....
    wenn ihr das pony entsprechend vorbereitet ,das es auchbei extrem geräuschen die ruhe behält dürfte dem nicht`s entgegensprechen,und sein leben würde genau wie du willst bereichert werden ^^

  • Wir haben selbst ein Pony, das vor unserer Zeit als Fohlen auf einem Auge durch eine unbehandelte Augenverletzung erblindet ist. Ich bin gerade dabei, den einzufahren und ich muß sagen, daß ich auch erstaunt war, daß sogar das longieren problemlos klappt. Er ist auch vor der Schleppe etc. absolut cool und momentan mein Vorzeige-Einfahr-Pony, weil bei ihm alles absolut reibungslos funktioniert. Er ist ein absoluter Mit-Macher. Wir werden ihn morgen 2-spännig einspannen, aber ich erwarte keine großen Probleme.


    Also ich würde es einfach probieren, wobei ich auch erst mal im 2-spänner das Pony testen würde, wie es reagiert.


    Farina

  • Wir haben eine Wallach der auf einem Auge blind ist,wie lange schon das wissen wir nicht,das war er schon als wir ihn gekauft haben.


    Allerdings geht das Fahren bei ihm nur im Zweispänner,da hat er keine Probleme mehr,er ist sicher und zuverlässig und eigentlich ein kleines Energiebündel.Witzigerweise läuft er rechts und dort ist auch sein blindes Auge,zudem fahren wir ihn mit Blendklappen.


    Aber er braucht unbedingt einen neben sich,dann ist die Welt für ihn in Ordnung.


    Das wäre auch meine Idee gewesen für dich,im Zweispänner kann es eine schöne Sache sein und für das Pony eine Bereicherung.


    LG


    Petra

    :D Shetty Team Jahnke - Klein Stark Schwarz

  • Najoh, beim komplett blinden Pony könnte man die Scheuklappen diskussionslos weglassen :D


    Ansonsten rennt ein blines Pony nicht gegen eine Wand, das würde ich für ein Gerücht halten. Die meisten Pferdehalter regen sich über ihr stolperndes Pony auf und wissen dabei gar nicht, das ihr Pony/Pferd blind ist, außer, wenn es ersichtlich ist, durch grauen Star o.ä. sich die Augen verfärben. Bei grünem Star (z.Bspl.) sieht man keine Verfärbungen.


    Blinde Ponys sind normalerweise recht vorsichig im Umgang und auch im Gespann. Mit einer gefühlvollen Standleitung über die Hilfen sind sie überall hin zu kutschieren, mann muß selbst die Augen aufhalten, bei tief hängenden Zweigen, Schneewehen (siehe Avatar), Bordsteinkanten, etc. Im Gespann sollte man mehr darauf Achten, wie der Untergrund beschaffen, man sollte also Unebenheiten, Stufen, Stöckern oder querliegenden Baumstämmen im Wald vorsichtig begegnen. Wenn man aber langsam heranfährt und das Pony aufmerksam macht, weiß es sofort, das was im Weg liegt und tastet sich elegant über das Hinderniss.


    Es ist auch überhaupt kein Problem, die Zügel mal lose zu lassen, für einen flotten Galopp. Ich bevorzuge dafür ebene Flächen. Er nimmt das sehr gut an, wo er auf der Weide noch staksig und ungelenk um die Ecken manövriert (bestenfalls hinter seinem BlindenFührKumpe herl), da läßt er sich vor der Kutsche richtig gehen und vertraut auf die Kutscherhilfen und freut sich darüber, sich mal so richtig strecken zu dürfen.
    Und der Wald ist halt einfach zu schön, das man nicht ab und an doch mal durchfährt. Ich weiß nicht genau, wieviel mein Pony noch sieht, einen kullernden Apfel, den ich ihm vor die Füße rolle, kann es normal verfolgen (hören?) mit bewegtem Kopf :) (orten?) Wenn der Apfel dann liegen bleibt, geht die Schnüffelei los, aber irgendwann hat er ihn dann auch gefunden. Er ist netterweise der Ranghöchste, deswegen kann er sich dafür auch alle Zeit der Welt lassen. Er läuft Einspännig, ein Zweites Pony im Gespann irritiert ihn zu sehr.


    Viel Spaß


    Achso, die Scheuklappen hab ich immer noch dran, sie störn ja nicht, vg

    besten Gruß :-]

    Edited 2 times, last by Igel ().

  • Vielen Dank für eure Antworten, leider hat sich in der Zwischenzeit noch nichts neues ergeben. Ich hatte angefangen das blinde Pony (Farina) zu longieren und hatte dann keine Zeit mehr mit ihr weiterzumachen :(
    Sie steht nämlich auf einem Schutzhof, bei dem ich arbeite wenn ich Zeit habe, aber zum Winter hin herrscht hier immer akuter Personalmangel. Das liegt daran daß hier fast alle ehrenamtlich arbeiten und im Winter hören immer sehr viele auf.
    Da hier aber momentan 35 Pferde und Ponys stehen, gibts genug anderen Kram zu erledigen und da bleibt leider keine Zeit mehr für die kleine. Ich hab mir aber fest vorgenommen im Frühjahr wenn wieder mehr Leute da sind und auch der Boden besser ist, mit ihr weiterzumachen und werde dann nochmal berichten. :)


    Grüße zumli


    wenn ihr mal reinschauen wollt http://www.pferdeschutzhof.info/index.htm

    Die Flöhe und die Wanzen
    gehören auch zum Ganzen.

  • hallo Zumli,


    ich habe das problem zwar nicht wie du mit einem komplett blindem pony zu arbeiten, aber auch mein Dicker ist auf einem Auge blind. Dies hindert ihn aber nicht daran sowohl unterm Sattel wie auch vor der Kutsche und beim Holzrücken mit zuarbeiten. Ich denke es kommt auf das Vertrauensverhältnis an und man/frau muß einfach manchmal dem Pferd etwas mehr Zeit lassen um sich zu orientieren

    :thumbsup: Freude ist da, wo auch Pferde sich wohlfühlen


    HeiBo

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!