Winterekzem?

  • Hallo Ihr!!!!!


    Hat schon mal jemand was von einem Winterekzem gehört??
    Habe ein Tinker-Hentstfohlen, das sich im tiefsten Winter die Mähne und den Schweif scheuert. Hab in einem anderen Forum mal was von einem Winterekzem gelesen, ist da was dran?


    Bin schon fast verzweifelt, seine Mutter hat Sommerekzem.
    Hab schon Butox gegen Milben ausprobiert (Empfehlung vom Tierarzt), hat auch nix geholfen. Auch mit Ballistol-Öl war´s nix.
    Wenn das so weitergeht, werd ich wahrscheinlich mal ein Blutbild (Allergietest) machen lassen müssen.


    Oder weiß von Euch jemand Rat??


    Gruß aus Oberfranken


    Rainer

  • versuchs mal mit einer mischung aus essig und warmen wasser. etwa 1/4 lt. essig auf 1 lt. wasser.
    umrechnen je nachdem wieviel du benötigst.


    dann mit einem schwamm den mähnen kamm und schweifrübe benetzen.


    aber bitte zusehen, das das pferd im zugfreiem raum/stall steht.


    man kann auch mit Betaisadona-Salbe oder Benadryl-Lotion (gegen das Jucken) einreiben


    andere frage, was fütterst du??? vllt hat er ja auch eine allergie.....
    wie siehts aus mit langeweile???


    da du nicht weit von mir entfernt bist, komm ich auch gern mal vorbei....

  • Von einem Winterekzem habe ich keine Ahnung,es ist schon schlimm genug einen "normalen Ekzemer" zu haben.
    Um diese Jahreszeit fangen die Haarlinge an wieder Aktiv zu werden,hast Du da schon mal nach geschaut?
    Bei manchen Pferden findet man sie nur sehr schwer,besonders im Winterpelz.Sie machen bei manchen Pferden auch gar keine Probleme,wogegen sie andere geradezu verrückt machen und die sich ganze Flächen wegscheuern.Die Biester :evil: sitzen meistens direkt hinter den Ohren,unter der Mähne und auf dem Rücken wo man sie erst entdeckt wenn man das Fell gegen den Strich streicht.Meistens entdeckt man aber eher die Eier,sie kleben sie gerne hinter die Ohren und unter die Mähne dierekt an den Mähnenkamm.
    Ich hab diese kleinen Quälgeister schon in sehr sauberen Ställen genauso wie in Offenstallhaltung und in schmuddelstallungen gefunden,die machen vor niemanden Halt.Sie sitzen wohl auch länger im Gebälk und warten auf eine chance sich wieder aktiv zu betätigen wenns angebracht ist.Leider sind die wirksamsten Mittel zum Waschen gedacht,was im Moment nicht so gut geht wegen den Temperaturen.
    Das Essig auch da gut helfen soll,hab ich auch schon mal gehört aber noch keine Erfahrung damit.
    Die Eier sehen übrigens aus wie Läuseeier,kleine weisse längliche Dinger die an den Haaren kleben.


    LG


    Petra

    :D Shetty Team Jahnke - Klein Stark Schwarz

    Edited once, last by Shetty Team ().

  • eine Nachbarin hatte diesen Winter mit Ihrem neuen Pony auch diese Probleme, Pferd hat sich alles aufgescheuert.
    Wurde gegen Milben behandelt etc. keine Erfolg.
    Haben dann das Kraftfutter (Müsli von Nösenberger/Haferfrei) abgesetzt
    und Pony scheuert sich nicht mehr.


    Bekommt jetzt nur noch Heu und bischen Rübenschnitzel.


    Vielleicht eine Möglichkeit ?


    Viel Erfolg.


    Gruß Marion

    :] Ein Pferd ist von solcher Schönheit, daß niemand müde wird es anzuschauen, wenn es sich in seiner Herrlichkeit zeigt. :]XENOPHON

  • Hallo,
    erstmal danke für die schnelle Hilfe.
    Der kleine (8 Monate) ist schon gegen Milben mit Butox behandelt worden, ist zwar normalerweise für Kühe aber der Doc hat`s mir empfohlen.


    Der kleine ist von seiner Mutter abgesetzt worden und bekommt eine kleine Menge Müsli - wäre natürlich möglich daß das alles dazu ein bißchen beiträgt (Streß und Futterumstellung).


    Werde noch ein paar Mittelchen ausprobieren und dann schaun ma mal!


    Gruß
    Rainer

  • Hallo,
    Gelesen habe ich auch schon davon. Ich würde ein Blutbild unter besonderer Berücksichtigung des Zinkanteiles machen lassen. Mein Friese scheuerte sich ganzjährig. Ich versuche es jetzt mit den Ölen der Frau Ute Reher ( Wiemerskamper Gmbh). Bis jetzt scheuert er sich nicht mehr und die Mähne wächst wieder. Frau Reher ist sehr nett und steht auch mit sonstigen Ratschlägen zur Seite. Ich bin sehr zufrieden.
    Liebe Grüße und viel Erfolg.