wer kennt die krankheit spat

  • Von meiner freundin ihr pferd lahmt und der tierarzt sagte das es spat hat.gibt es für das pferd einen heilung oder therapie was man anwenden kann bitte gebt mir ratschläge und was für eine krankheit das ist.
    würde mich über nachricht freuen.
    tschüß eure maus

  • Hat unser Alter (19) auch.
    Laß mich nachdenken, OK, ich schreib mal alles was mir einfällt, ungeordnet:


    - die einzige Lahmheit die durch Bewegung besser wird


    - tritt in Schüben auf, am schlimmsten ist es bei feucht/kaltem Wetter, daher im Herbst/Winter schlimmer


    - die Schübe werden immer schlimmer


    Behandlung:


    - Spezialbeschlag


    - Entzündungshemmende Medikamente


    - viel Bewegung, am besten Offenstall.


    Bei Red wurde es erst letzten Winter festgestellt, er stand in einer Box mit einer ca. 30 cm. hohen Stufe und kam teilweise nicht mehr aus der Box. Er bekam einen Spezialbeschlag und während der Schübe Schmerzmittel.
    Seit dem Frühjahr steht er ganztags auf der Weide und bekommt nur noch Teufelskralle zugefüttert, er ist noch steif aber er kann wieder rennen und sich hinlegen. Einen weiteren Winter werden wir ihm aber nicht mehr zumuten, dafür ging es ihm zu schlecht. Beim nächsten Schub werden wir ihn erlösen.

    I woke up today and wished for tomorrow
    I don't want to be like anyone else
    I woke up today and wished for tomorrow
    I don't want to even be myself
    co:Marilyn Manson

  • Hi,
    ich habe mehrere Pferde mit der diagnose Spat.
    Spat ist eine verknöcherung(bei Marry im Sprunggelenk)sie hat spritzen bekomen und wir haben sie nicht geritten,in einem Auslauf,das sie immer bewegung hatte....nach ca dreiviertel Jahr wars verknöchert und wir sind sie wieder geritten(im Gelände)ohne viel Pesen,nur spazieren.
    Wärendessen geht sie wieder fast ohne ticken,nur ,wie vonDracon Ra beschrieben ,bei Nasskalten Wetter hat sie Probleme...
    Was für genaus Diagnose hat den TA festgestellt???


    Viele Grüße Monika

  • DER TIERARZT HAT GESAGT DAS ANKA(PFERD) ES AUCH IM SPRUNGGELENK HAT DARUM GEHT SIE SEHR SCHLECHT ABER SIE WILL JA LAUFEN UND GEHEN ABER LEIDER FUNKTIONIERT ES NICHT SO WIE ES ANKA WILL. MEINE TOCHTER HAT SIE SEHR LIEB ABER ICH WEISS NICHT SO GENAU OB ICH SIE MIR NEHMEN SOLL WEGEN DEN TIERARZT KOSTEN.DIE BEHANDLUNG WIRD ISCHER TEUER SEIN UNS SO EINFACH KANN ICH MIR DAS NICHT LEISTEN:
    SCHÖNE GRÜßE AUS WIEN VON MAUS

  • Hi,
    mach das nicht.
    So ein Mädel hatte ich auch hier,wenn du dir das leisten kannst ,laß sie spritzen,wenn nicht ...laß sie einfach auf die Weide und es verknöchern...bei Marry hat es halbes Jahr gedauert(mit Spritzen)bei Angelino bischen länger,aber beide Pferde gehen jetzt Schmerzfrei
    Auf der Weide läuft sie nur das was sie kann.....


    Ach,da gibt es soviel keinigkleiten die man machen kann...die gar nicht so teuer sind.....


    aber eins mußt du haben Zeit!


    Laß den Kopf nicht hängen.......gibt wirklich schlimmere Krankheiten


    *knuddler* Monika

  • werde sie nicht nehmen da ich nicht so viel zeit habe durch meine arbeit habe mit einen bekannten gesprochen und er sagte das er sie nehmen wird da kann sie frei sein den ganzen tag und die nacht wenn die stute es will.mir genügen meine pferde schon.
    tschüß maus

  • das pferd werde ich nicht nehmen und es kommt zu einem bekannten der hat nur offenstall da wird´es der stute sicher gut gehn.danke für den ratschlag.
    tschüß maus