Wie schütze ich Holz gegen Verbiss

  • Ich habe seit Juni meine große Stute heim geholt. Wir haben einen Offenstall gebaut und meine Nachbarin hat eine Haflingerstute als Pflegepferd bei mir eingestellt.
    Leider nagt ein oder evtl auch beide der Stuten liebend gerne an unseren Holzbalken und Brettern.


    Die Stuten bekommen 3xtäglich Heu und Stroh zu knabbern und dürfen fast täglich auf die Weide.
    Abends gibts eine kleine Hand voll energiearmen Müsli und Leinmehl, da sie nicht täglich geritten werden.


    Ein Bekannter riet mir ich solle das Holz mit Hasendraht schützen. Das gefällt mir aber wegen der Verletzungsgefahr nicht.


    Chemische Produkte gibt es sehr viele und vor allem sehr teure.


    Was hilft wirklich und ist für Tier und Geldbeutel vertretbar?


    Helft mir bitte, bevor mir die beiden den Stall komplett abnagen.


    Liebe Grüße
    Dunja

    Pfüfe alles, behalte das Beste !! :)

  • Hallo,


    meiner Erfahrung nach hilft bei Holznagen leider nur ein Kantenschutz aus Metall (also U-oder L-Profile draufschrauben). Meine Stute lässt sich von keinem chemischen Mittel lange vom Nagen abhalten, daher ist mir die Gefahr der Gesundheitsschädigung bei den Mitteln auch zu hoch.


    Hasendraht würde ich auch nicht nehmen, da ist die Verletzungsgefahr wirklich hoch.


    Etwas mindern lässt sich das Nagen aber auch mit Holzklötzen, die in der Bos angebracht werden. Daran können die Pferde dann nagen und machen nix anderes Kaputt. Unbehandelte Obsthölzer mag meine Dicke gerne "bearbeiten". Aber auch unseren Weihnachtsbaum frisst sie jedes Jahr mit Vorliebe...


    LG Mammel

  • Ich hab mich jetzt nochmal umgehört und bin auf Neutralseife gestoßen.
    Kurzerhand hab ich meinen TA angerufen und ihn darüber ausgefragt.
    Er meinte das er das zwar noch nicht gehört hat, er aber damit kein Problem hat. Neutralseife ist gesundheitlich absolut unbedenklich und er sagt es sei ihm lieber ich nehme die, als irgendeine Chemie.


    Vorgestern hab ich dann alle Querbalken und bereits angenagte Stellen kräftig damit eingelassen. Und siehe da, bis heute haben sie nur Stellen angefressen die ich vergessen hatte. Heute hab ich das nochmal eingepinselt und hoffe das es hilft.


    Das schöne an der Seife ist, das man sie im 1kg-Eimer (ca 3 Euro) bekommt und sie gut streichen kann.


    Ich halt Euch auf dem Laufenden!
    Gruß
    Dunja

    Pfüfe alles, behalte das Beste !! :)

  • HAllo,


    also bei uns hat es ganz gut geholfen, wenn wir die Balken mit Huffett oder Huföl eingepinselt haben.


    Dieses teure antibite ( oder wie das hieß) hat gar nix geholfen. Im gegenteil denen hat das geschmeckt.



    Das mit der Seife muß ich mir merken.


    Grüße bekki

  • So, der Test hat ergeben:
    Meine Araber-Mix-Stute verkneift sich das Knabbern. :]
    Der Hafi ist da härter im nehmen. :evil: Er knapst immer wieder mal dran rum.
    Ich bepinsel jetzt täglich die Stellen die neu beknabbert wurden und hab ihnen Obsthölzer ins Paddock gelegt.
    Bin mal gespannt, ob mein Stall heute Abend noch steht! ;)


    bekki
    wie oft mußtet ihr das Holz einpinseln bis es geklappt hat?



    Gruß Dunja

    Pfüfe alles, behalte das Beste !! :)

  • Hallo,


    so ca 3 bis 4 mal. Weil sie es an anderen Stellen probiert hatten. Aber an der bepinselten Stelle haben si enur einmal "reingebissen" uns dann bleiben lassen.


    Nach dem vierten mal haben sie dann auch keine neuen Stellen mehr gesucht.


    Man muß nur ein Auge drauf haben, weils ja bei regen und so nach und nach verfliegt, aber das ist das nur gaaaanz ganz selten das sies mal wieder versuchen.


    Grüße bekki

  • Hallo ,
    als unsere Pferde ihre schöne Holzraufe anfraßen .....


    (obwohl immer genügend knabber Holz & Heu im Auslauf waren )


    probierte ich alles aus was eklig schmeckte und fand herraus das :
    Hufett oder Lederfett & klein gebröselte getrocknete Chilieschoten


    SOFORT Abhilfe schaften !! .

    Einige mutige Fellnasen probierten zwar noch ein zweites Mal , aber die Schärfe im Maul war dann doch stärker als die Angewohnheit zu knabbern .
    Jetzt bedienen sie sich wieder an den extra hingelegten Knabbersträuchern .
    Ich geh jetzt bei und bestreiche sicherheitshalber alle 2-3 Monate die Balken . Dadurch das es sich ja um Fett handelt , wird es ja nicht so leicht vom Regen abgewaschen .....


    Gruß Beachy

  • :(


    Moin,


    unsere Norweger haben wir schon seit Jahren unter gleichen Haltungsbedingungen, seltsamerweise fressen sie seit ca. zwei Wochen so nach und nach ihren Unterstand auf (stehen zur Zeit überwiegend auf dem Paddock); trotz Holzstücken im Auslauf, trotz Stroh und Heu, trotz Bewegung ...


    Ich habe gestern die Chilivariante in Salatöl gelöst ausprobiert, aber da STEHEN sie anscheinend drauf. Lea, unsere Älteste, hat erst einmal alles abgeschleckt und die beiden anderen haben munter drauf losgekaut. MIR dagegen hat die Restschärfe an den Fingern vom Zerkleinern der Schoten gereicht (wo man mit den Fingern so unbewußt überall hinkommt?!?...)


    Dunja: Hat sich die Lösung mit der Seife bewährt?


    Gruß von den Fjords aus´m Moor

  • moorfjords@ kanns kaum glauben 8o......
    jetzt hast du ja scharfe Norweger :D


    Gruß Beachy

  • Norweger sind immer scharf!
    Unsere eine zieht immer die Weidezaunpfosten (Plastikpfosten mit Hufeisentritt) mit dem Maul heraus -unten am Hufeisen mit dem Maul gepackt und rausgezogen!
    Den Biestern fällt halt immer irgendeine Blödheit ein... :]:tongue:


    Viele Grüße


    Karin 8)

  • Also die Schmierseife war auch nicht gerade erfolgreich.
    Letztendlich wurde es mit mehr Stroh besser.
    Ab und zu nagen sie noch etwas. Aber es ist deutlich besser geworden.
    Oder ihnen sah einfach der Stall zu neu aus. Jetzt sieht er auf jeden Fall gut gebraucht aus.
    Bei dem Chilli hätt ich bloß ein bissl Angst um die Augen, wenn sie sich daran scheuern. Macht das nichts?


    Gruß Dunja

    Pfüfe alles, behalte das Beste !! :)

  • Hallo!


    Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, den Pferden einen Holzstamm oder Zweiige, Äste von Bäumen zum Knabbern anzubieten?


    So können sie gesunde Sachen fressen, kauen, knabbern, und andere Sachen werden dann sicher ehr "links" liegengelassen.


    Sonst könnte man die Stallgegend evt. mit Elektrozaunkordel mit Abstandshaltern versehen,
    wenn aber bitte mit ausgleich.


    Was spricht dagegen, das Pferde etwas Beschäftigung haben und man gibt ihen etwas zu kauen.


    Uns einer mag auch mal ein Kaugummi, und möchte nicht immer nur Wasser und Brot zu siich nehmen.

  • Hallo,
    also Chillipulver war bei meiner Hafistute auch erfolglos. Die hat Halfter, Lichtschalter, Pullis usw. gefressen. Das dick mit Chillipulver eingeriebene Halfter hat ihr nur noch mehr geschmeckt.
    Mein Freund hatte bei seinen Hottis mit scharfen Senf guten Erfolg, nachdem das teure Antipite nichts geholfen hat.
    Unsere Bekannten wollen das nun noch einmal bei meiner Ex-Hafistute ausprobieren. Ich erzähl dann, ob´s funktioniert hat.
    Viele Grüße Line

  • Ein Zeichen dass Du für deinen Stall gutes Holz verwendet hast. Mach doch darauf frisches Holz was zum nagen bestimmt ist oder

    probiers das verbaute Holz mit alten Käse einzureiben. Bei unseren Pferden hat's gewirkt.

    Paul Wiegel

  • Ich nutze diese Chilisauce und habe damit gute Erfolge das Holz was bewittert wird habe ich anfänglich jeden zweiten Tag eingeschmiert wenn sie sich erstmal dran gewöhnt haben dass es immer brennt an der Zunge irgendwann versuchen Sie es nicht mehr am Anfang muss man allerdings konsequent sein und es regelmäßig auftragen.


    Viele Grüße Stefan

  • Mist und Pferdeurin mit Wasser vermischen und Holz damit einstreichen.

    Aber auch das Thema Langeweile und Rohfaser mal durchdenken.

  • Man kann auch Quarzsand mit einem Kleber mischen und damit die Flächen einstreichen .

    Ich weiss jetzt bloss den Kleber nicht , da ich das selbst nie probiert habe . Die Pferdeabteilung der Firma Schauer wüsste das aber .


    Ich hab große Großpackenraufen mit vier Holzstützen die das tragen . Diese habe ich an jeder Ecke mit Aluwinkel versehen , da geet keiner dran .

    Zuhause am Anbindebalken hab ich auch einen Winkel drauf geschraubt , das sieht aus wie am ersten Tag .


    Oder einfach zusätzlich noch ein Opferbrett drauf schrauben um die Konstuktion zu schonen .

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!