letzter Leserbrief im aktuellen Small Farmer's Journal Home & Shop Companion #231

  • schätze ich bin nicht die Einzige die den Rundbrief und brauch eine Erklärung

    Der Schreiber erklärt wie sie Abstandshalter im Holz / bei anderen landwirtschaftlichen Arbeiten einsetzen

    dann kommt eine Zeichnung eines sog. "jay grab", der sich offenbar löst wenn ein Baumstamm im steilen Gelände ins Rutschen kommt und die Pferde überholt

    ich verstehe noch warum man das Ziehen erleichtert wenn man den Dee Link zum Anspannen nutzt, sehe aber nicht wie sich die gegenseitigen Haken lösen sollen

    ja, ich steh auf der Leitung :/

    "Erfahrung ist der beste Lehrer - das Problem ist nur, dass man nicht lange genug lebt, um alle Erfahrungen selbst zu machen. Sei also bescheiden und weise genug, um von den Erfahrungen anderer zu lernen." ~ Bob White, Alter 99, Lakeland, FL.

  • Vermutlich ist es das selbe Sytem ähnlich wie unsere Blochstreifhaken.bDas mit dem Dee link ist mir auch nicht klar.

    Vielleicht blickts der Amerikaner auch nicht und will den Haken gegen das rausrutschen sichern?

    Ich kenne einen alten Fuhrmann, der sich einbildete viel Erfahrung zu haben, dabei hatte er nicht mal das System eines Selbsthaltepflugs begriffen....

  • hab was dazu gefunden:

    also die j-hooks scheinen sich wirklich zu lösen, der schwierige Trick ist offensichtlich ein Pferd, besser ein Muli, drauf zu trainieren, weil es im passenden Moment springen muß;

    Rural Heritage - Front Porch

    der d-link setzt kürzer an, das Hebemoment beim Anziehen kommt besser zur Geltung

    "Erfahrung ist der beste Lehrer - das Problem ist nur, dass man nicht lange genug lebt, um alle Erfahrungen selbst zu machen. Sei also bescheiden und weise genug, um von den Erfahrungen anderer zu lernen." ~ Bob White, Alter 99, Lakeland, FL.