Weizen auf der Weide

  • Hallo, eine Frage an Alle: Ein Kutscherkollege hat einen früheren Weizenacker mit Gras eingesät um ihn auf Weide umzustellen. Jetzt spriesst natürlich überall der Weizen mit durch. Ist das gefährlich für die Pferde, wenn die jetzt darauf gestellt würden? Weizen eignet sich ja nicht so als Pferdefutter, gilt das auch für die Pflanze?

    Gruß FRITZ

  • Hallo,

    ich würde die Pferde langsam, nur Stundenweise auf die Wiese stellen.

    Hab das auch schon mit Hafer und Grassamen gemacht.

  • Also ich weiß nicht, ob das heute noch gemacht wird, aber in DDR-Zeiten hat man regelmäßig Getreide vor dem Ährenschieben als Grünschnitt an Rinder verfüttert. Meine Freundin hatte einen Klaufix....auch ihr Pferd hat's vertragen.
    Ich hätte da keine Angst, würde aber dazu nicht gerade noch Kraftfutter füttern.

  • Hallo kaidan,

    ja wird immer noch, auch in "Westdeutschland" gemacht;)

    Besonders in Trockenjahren, wie heuer wieder.

    Es kommt ja auf die "Teigreife" des Getreides an.

    Ich säe bei Wiesen Neuansaat immer Hafer mit bei,

    der Hafer kommt viel schneller als Gras,

    habe die Pferde immer nur Stundenweise in den Hafer gelassen.

    Wenn das Getreide schon fast Reif ist,

    wird es von den Pferden nicht mehr gefressen,

    deshalb schon früher an das abweiden,

    kommt natürlich auf die grösse der Fläche an?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!