"Arbeitslose" Pferde

  • Wegen der aktuellen Corona Krise sind viele Reitbetriebe fuer das Publikum geschlossen sowie Sportveranstaltungen abgesagt. Hier in Alberta kommt zusaetzlich noch dazu, dass wegen dem extrem tiefen Oelpreis auch noch nach der Corona Sperre kaum noch (Pferde-) Sportveranstalungen abgehalten werden, da kaum noch Sponsorengelder aufgetrieben werden kann, weder als Preisgeld, noch als Team-Sponsoring. 2015 nach dem letzten Crash wo das Oel von 100$ auf 40$ fiel, wurden Rodeos abgesagt, da die Sponsoren fehlten, jetzt ist das das Fass unter 20$...

    Ich weiss nicht wie es bei euch in Europa ist, aber bei uns faellt der Preis fuer Pferde in den Keller. Normalerweise faellt der Preis im Herbst / anfangs Winter, sobald die (Hobby)n Pferdebesitzer Heu kaufen muessen, und im Fruehling geht der Preis wieder hoch. Dieses Jahr sind sind leichte Pferde billig zu haben, die schweren Pferde gehen nach wie vor fuer gutes Geld zu den Feedlots.

    Zu Glueck habe ich keine Vorraete an Heu, sonst haette ich mir letzte Woche ein paar Vollblueter gekauft fuer 300$ das Stueck...

  • Hallo Rossknecht,

    ja mal abwarten wie es hier in Deutschland weitergeht ?

    Ich verkaufe Heu von ca 10 Ha,

    mein Hauptkunde (Pferdepension) hat schon wegen der Trockenheit angefragt, ob er auch dieses Jahr die gleiche Menge wie im Vorjahr wiederbekommt ?

    Was kosten dann diese eleganten amerikanische Kaltblüter ?

    Sind das Fohlen oder Jungpferde,

    Habe letzt ein Video von den Amish gesehen,

    da hat ein Vater mit einem 2 jährigen Jungen,

    Gespannarbeiten mit Percheron gemacht,

    Hänger mit einem Vorderwagen und dann auf

    Zugschlitten gewechselt, dazu benötigt man ruhige Pferde .

    Bei uns hier in Unterfranken sind die Kirschbäume schon am Abblühen, das Gras wächst langsam,

    Regen wäre nötig.

    Grüße nach Kanada

  • Bei uns in der Region werden wenig von den Kaltblueter im Show Typ gezuechtet, bei uns gibt es auch weder Amish noch Horse-and -Buggy-Mennonites, sondern viele Hutterer, und die besitzen den groessten und modernsten Maschinenpark den es zu kaufen gibt. Pferde werden bei denen nur benutzt um Vieh zu treiben.

    Absetzer vom schweren Typ werden hier fuer 1500 bis 2000 $ gehandelt und sind meist fuer den Japanichen Markt bestimmt.

    Leichte Pferde gehen im Moment fuer ein "Appel und Ei" vorallem Schimmel da die nicht fuer Fleisch gehen.

    Bei uns liegt noch Schnee, aktuell hat es -9 Celsius mit einem Tageshoechstwert von +2, so wird es noch eine Zeit gehen bis das Gras waechst.

  • Die ersten 4 Chuckwagon Rennen wurden abgesagt, aber die Calgary Stampede, welche die groessten Preisgelder in allen Pfedesportarten ausbezahlt, ist bis jetzt noch nicht abgesagt worden.

  • Nun wurde auch die "Greatest Outdoor Show on Earth" wie sich die Calgary Stampede nennt, das erste mal in ihrer 97 jaehriger Geschichte abgesagt.

  • Eigentlich müßte 2 m Abstand in Canada locker möglich sein

    :) Fahren ja: aber mit Verstand :)

  • Gibt es auch Canadian Sporthorses zu guten Preisen?

    Ich habe vor Jahren die Seite von Canadian Dream Horses CDH gefunden. Sie züchten hauptsächlich in Kanada die Canadian Sporthorses.

    So ein Reit-/Fahrpferd könnte mir auch noch gut gefallen.

    Nicht, dass mir meine Darties nicht reichen würden.

    LG Nathalie

  • So wie es aussieht gibt es auch dieses Jahr kaum oder keine Rodeos, Chuckwagon Races oder andere Pferdesportveranstaltungen. Ich habe oefters kontakt zu Leuten vom ganzen Spektrum der Pferdesport und Zucht Szene. Durchs Band weg halten alle an zu ihren besten Tieren und zuechten mit dehnen weiter. Es wurde/wird mehr selektiert ais in normalen Jahren. Jungtiere werden meist in die Staaten verkauft, da sie dort hoehere Preise erziehlen, der Wechselkurs traegt natuerlich auch dazu bei.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!