Begegnung mit Passanten von der Kutsche aus

  • Ich hätte mir nichts vergeben wenn ich den Motor abgestellt hätte . Aber ich wollte es denen a nicht zu leicht machen und b einen Lerneffekt erreichen .

    Dieser wird wahrscheinlich so sein , dass die sich sagen , ausreiten gehen wir nimmer , da sind lauter irre Bauern ! Kann ich mir gut vorstellen .


    Ich weiss das es hier Bauern gibt die nicht auf sowas aufpassen , einer hat da mal über 5000 € Strafe bezahlt , wegen sowas ähnlichem .


    Demnächst werde ich erfahren was die beiden im Stall zuhaus erzählt haben , da treff ich den Betreiber .

  • Das ich mit schwerem Gerät langsam und vorsichtig fahren soll, logo, Motor ausmachen geht ebenfalls, was aber bei uns überhaupt nicht geht ist: ausweichen. Die Leut besonders Autofahrer machen sich nicht klar, was passiert, wenn da ein Gespann ins rutschen kommt bzw der Wegrand wegbricht. ich muss ja Neufahrers eh den Blindenhund oft machen, da guck/kontroll ich so lang bis ich mir ganz sicher bin, dass das intus ist bevor die solo losdürfen. Ein Traktor sind Minimum 150.000 € und ein Hänger irgendwas zwischen 40.000 und >80.000,-€, je nach Hänger ist der Schrott nach einer Ausweichaktion und eventuell schon altersmäßig aus der Vollkasko raus.....vom Arbeitszeitverlust und den Kosten der Aufrichterei usw mal ganz zu schweigen.

    Ich hab mit dem Fünfspänner mal Güllefaß im Hohlweg abwärts getroffen, ich war so erleichtert, dass der in der lage und willens war ungefähr 50 m rückwärts zu fahren, so klasse, ist mit unserem Faß nicht immer möglich. Die 3 vorderen hätt ich geschwind hintere anhängen können, aber zum drehen der Kutsch hätt ich am liebsten die Pony ausgespannt (ist wirklich eng/steil dort), weil nur 2 hätten die 350 kg nicht 20 m rückwärts gedrückt bekommen, dass hätt dem armen Fahrer Minimum 20 Minuten gekostet, so dauerte das Malheur nur 5 Minuten....mfg kirsten

  • Gegenseitige Rücksicht und Höflichkeit ist im Allgemeinen für viele Leute ein Fremdwort. Ich habe den Eindruck, dass immer mehr Leute nur an sich denken.

    Ich werfe auch immer ein "Bitteschön. Gerngeschehen!" hinter den an uns vorbeischießenden Radfahrern her, wenn ich die Hunde zu mir an den Wegesrand rufe und warte, bis die vorbei sind.

    Mit der Kutsche hatte ich zum Glück noch keine Probleme ... ist aber bestimmt nur eine Frage der Zeit.

  • Also Benny wenn der Fahrer eines entgegen kommenden Zuges , egal ob landw oder nicht , wegen eines Pferdes oder Pferdegespannes ( oder was auch immer ) so derart ausweicht dass er seinen Karren umwirft , dann ist er einzig und alleine selbst schuld . Er hätte auch ganz einfach anhalten können .

    In dem Zusammenhang kann man auch keine Kosten des Zuges , des Aufrichtens oder des Ausfalles dem Unfallgegener aufs Butterbrot schmieren .


    Das Güllefass das du beschreibst hat eine Außenbreite von 3 Metern , selbst wenn die Straße nur 3 Meter breit ist , würde ich im Hohlweg noch einen Randstreifen von je min 50 cm + suchen trauen . Es würde mich wundern wenn du da mit deinem Pony-Fünfspänner nicht wenden kannst .

    Einer meiner Fahrlehrer sagte mal , da wo ich zweispännig rum komme , komme ich auch vierspännig rum und machte es in einem Hindernis vor . Unter seiner Anleitung hab ich es erfolgreich nachgemacht .

    Dem Michael Freund habe ich mal zugesehen , als er einen Prominenten neben sich auf dem Kutschbock hatte , wie er seine Vorderpferde dem Prominenten ins Gesicht schauen (begrüßen ) lies ( mit fast Kontakt ) .


    Zum Motor ausmachen bei Begegnung mit Pferd : Kann man machen freilich , müssen tut man das nicht . Ich denke mir wenn ein Pferd nicht mal das kann was ich zuhause locker üben kann , dann gehört es wirklich nicht auf die Straße . Ok kommt auch etwas auf die Situation an und vor allem WO ich als LW mit Schlepper dem Pferd begegne .


    Zusatz : Das Problem sehe ich dabei nicht am Pferd , sondern vielmehr am Besitzer der sein Pferd nicht auf solche Sachen vorbereitet , ja mehr noch , meist alles mögliche von dem Pferd fern hält und abschirmt . Eben typisch Reitstall-hallen-pferd.

    Edited once, last by Kasparow ().