Gift im Pferdemist

  • Manchmal kommt der "Bumerang" den der Mensch geworfen hat über Umwege wieder zu ihm zurück.

    Oft dann, eher unscheinbar "durch die Hintertür" ...



    Nur mal so als Randbemerkung aus obigen "Auflagen für die Anwendung":

    Gährreste aus Biogasanlagen, die mit Schnittgut (Gras, Silage oder Heu), Gülle, Jauche, Mist oder Kompost von Tieren, die von mit SIMPLEX behandelten Flächen stammen, betrieben werden, dürfen nur in Grünland, in Getreide oder in Mais ausgebracht werden.

    Ob sich diejenigen "welche"-, auch strikt daran halten bzw. es überprüfen ob ... :?:


    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

  • Ihr tut gerade so als wär das Standard mit Simplex . Auf einer gut Geplegten Grünlandfläche mit angepasster Nutzung ist das aber eher nicht der Fall . Nicht umsonst findet man JKK zb oft auf Pferdeweiden da hoffnungslos verbissen und die Narbe zerstört . Heuwiesen mit extrem später Nutzung oder Naturschutz oder Extensivierungsflächen .

  • Hesse. , nein ich hoffe es ist nicht Standard. aber ich habe selbst den Einsatz von Simplex schon auf einer gepflegten Grünlandfläche ( Kuhweide) erlebt, obwohl die Pferde darauf standen. die darauf gewonnene Heulage wird weiter verkauft und der Mist überall verteilt. Ein Grund warum ich den Stall gewechselt habe und mein Heu jetzt selber ernte

    :thumbsup: Freude ist da, wo auch Pferde sich wohlfühlen


    HeiBo

  • https://www.myagrar.de/out/med…mplex_2018-02-14_4125.pdf


    7 Tage Wartezeit also vollkommen im Bereich nach einer Anwendung .

    Mist , Futter müssen im Eigenen Betrieb verbleiben .

    Wirtschaftsdünger nur auf Grünland , Getreide , Mais .

    Ist doch alles im Datenblatt .

    Nur mal zur Info Hochgerechnet auf den Hektar liegt der Deutsche Gärtner bei einem PSM Verbrauch von knapp 7 Kg im Jahr . Wohlgemerkt der Privat/Schrebergärtner .

    Werden sich auch Gedanken über Medikamente gemacht ? Auch deren Rückstände kommen zurück .

  • 7 Tage Wartezeit; die Pferde standen auf der weide während der Anwendung:cursing:

    und das Futter wird lustig verkauft:!:an andere Pferdebesitzer

    ja und ich weiß das der deutsche Kleingärtner jede Menge PSM anwendet/ angewendet hat

    :thumbsup: Freude ist da, wo auch Pferde sich wohlfühlen


    HeiBo

  • Wir mußten auch mal eine Weide sanieren. Im Frühjahr und Sommer vorm heuen haben wir regelmäßig JKK ausgerissen. Dann beim Mähen sah ich lauter Rosetten.... Also die Ernte von der Wiese konnten wir komplett verwerfen. Also wurde alles gemulcht, dann haben wir das Ganze Ende September mit Simplex abspritzen lassen. Ob ich danach nochmals mit dem Mulcher drübergefahren bin, weiß ich nicht mehr. Jetzt ist die Wiese JKK - frei.

    Ich hänge mal eine Stellungname vom Hersteller, bzw. dessen Beraterin an. Interessant ist der Absatz, ziemlich zuletzt: "In Ihrem Fall ist eine Beweidung der Fläche...."

    Nach dem Misten ist... vor dem Misten :pinch: