Welche gig für shetty?

  • :-]Hallo, bin frisch auf dem Forum. Habe nur alte Beiträge zu meiner gefunden, gibt es ausser Schlemmer und Maier noch andere verlässliche Gigs? Shetty 1,02m, viele lange leichte Steigungen, bei schwereren geh ich zu Fuss, aber ich wollte auch schon mal guten Gewissens sitzen.... (80KG),...Hab mich grad von meiner cavalettie sport verabschiedet, da sie mir schwer und unstabil erscheint.... Und Sulkys? Wie hoch ist die Kippgefqhr? Rutscht man nicht leicht aus den Fussbügeln? Wollte mich schon zwischendurch auch entspannen... Danke für Tipps!!

  • Huhu, herzlich willkommen, lies dich zum Start mal durch folgendes durch:


    Gig / Sulky für Shettys / K-Ponys - Erfahrungswerte gesucht


    Dann besuch jemand, der viel K-Pony fährt, also bis 200 km lohnen sich da durchaus. Dort wirst bestimmt einige Modelle testen können um rauszufinden was du magst. Couchkissen: Ausstattung einer gig ist auch bildend.


    Spontan gibt es an Shetty-Gigherstellern außer China nur Maier, Schlemmer und polnisch No Name. Die polnischen Gig werden über diverse Fahrsportgeschäfte vertrieben und sich alle sehr ähnlich, kutschen Trenkamp hat wohl noch was wo Preis/Leistung sehr gut sein soll.


    ich find Spurbreite 95 cm für Shetty von 1,02m bißle knapp.


    mfg kirsten

  • Danke! Ich guck mal unter 'trenkamp', ausprobieren waere naehe Aachen (200km von mir) falls da mal jemand Lust und Zeit haette,.... ;)

  • Wenn Sulky infrage kommt - schau' vielleicht auch einmal nach den Maier-Modellen. Ja, sie kosten viel Geld, aber wenn Du Dir sicher bist, daß Du mit diesem Pferd fahren willst und das auch oft und komfortabel - ich würde, wenn es möglich ist, nicht aus purer Knauserigkeit etwas Zweifelhaftes kaufen. Der Komfort-Sulky fährt sich wunderbar für Pferd und Mensch - Du kannst ihn auch mit Bremse haben, damit der Regelungswut Genüge getan ist (Bremse hält Pferd natürlich nicht).


    Noch ein bißchen komfortabler ist der Swing Jogger - für ein Einplatzfahrzeug, so glaube ich, das Ultimo. Mit Einzelradaufhängung und -federung.

    Maier baut auf Maß - dann sitzt und paßt es, wenn Du das sorgfältig planst und vorbesprichst.

  • Danke, ja, das Shetty soll schon was tun damit es nicht platzt... Hab mir viel Zeit beim Einfahren gelassen, und suche schon eine Weile... Klar ist das Geld schon wichtig... Bremse ist in unserem Gelände fürs Bergab schon ganz nett finde ich... Obwohl ich auch schon die Einfachheit einer klotzbremse bedauert habe, nachdem bei dem Cavalettie sulky immer wieder Steinchen blockierten... Wie ist es denn mit der 'langstreckenbequemlichkeit' für die Fahrer eine mit so einem Sulky??

    Die gig ist mir mit glaub ich 65kg zu schwer, oder?? Dann hat der kleine ja schon 150 locker bergauf zu ziehen... Wie gesagt, lange Steigungen, und ich bin eher im Wald unterwegs, damit uns die undisziplinierten Autofahrer hier uns nicht platzt machen... Und falls ich so einen sulky gebraucht kaufe, muss ich auf bestimmte Dinge achten??

    Ist übrigens ja toll, dass man bei Euch immer Antworten bekommt!! :thumbsup:

  • Wenn Shetty zugfest ist, würde ich mir nicht die Gedanken über "zu schwer" machen. Nicht bei Shettys! Und nicht bei 65 kg.


    Ich hatte es zugegebenermaßen ein wenig übertrieben und mein 1,13 m Shetty zog richtig schwere Gigs und Wagen von 150 - 190 kg. Ohne Fahrerin. Allerdings meist auf ebenen, glatten Strecken. Und er war wirklich ein Zugwunder. Und natürlich gut trainiert. Am Anfang ging es natürlich noch nicht, aber doch relativ schnell.


    Ich glaube, daß man im allgemeinen nichts über die Langstreckentauglichkeit sagen kann - es kommt darauf an, wie bequem Du sitzt, was Du Deinem Körper an Erschütterungen (Federung!) zumutest, wieviel Du offroad unterwegs bist und in Ackerfurchen fällst. Vielleicht darfst Du das einmal probieren? (Ich hatte das Privileg)


    NB. Nur, falls Du es nicht weißt - in NRW solltest Du Dich im Wald nicht von den falschen Leuten fahrend erwischen lassen.

  • Danke für Eure Antworten, ich hab mir grad die Internetseiten 'Trenkamp' angeguckt, Färht jemand mit so einer GIG? Oder muss ich eine Anfrage aufmachen ?? Die federung ist natürlich ein Argument, (Bandscheibenvorfälle)....

    Und nee, Ardennerin, ich wohne in Nordfrankreich, z Zt darf ich noch überall hin, da gibt es keine Probleme!

  • Kommt auch drauf an was dein Kleiner für ein Typ ist, kräftig oder zierlich? Was hat er Eigengewicht?


    LG Angelika


    PS: Wir fahren Maiergig Swingjogger. Tolles Teil voll gefedert, sehr gut für Bandscheibengeschädigte!

  • Wenn du Luxus willst und ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis kommst an einer Schlemmer-Gig Pia oder Nele nicht vorbei und wenn die dann nicht paßt (also du dann doch Sulky oder oder willst), kannst die über nacht ohne Wertverlust veräußern. Gibt kein anderes Fahrzeug mit Anzen, Einzelrad und Sitzfederung in der Gewichts/Größen und Preisklasse. mfg Kirsten

    mach dir klar, was du gneau möchtest bzw was möglich ist, eine vernünftige Gig ist <50 kg nicht baubar, bei Sulky befindest du dich mit Suchgeschick in einer Gewichtsklasse von 45-12 kg....wobei maier ganz oben Und hyperbike ganz unten steht. mfg kirsten

  • Ich habe einmal in so einer tollen Schlemmergig Platz nehmen und mir das Ding erklären lassen können. Die Wirkung der Federung konnte ich besichtigen und bewundern, weil dieses Gespann direkt vor mir fuhr - und die Waldwege waren abenteuerlich (Herbstjagd).


    Allerdings - und das wird mich wahrscheinlich davon abhalten, nach einer zu schauen - für zwei Personen ist sie doch recht schmal. Ich wollte so keine vierzig Kilometer sitzen, bin aber diesbezüglich eigen.


    @Butterfly

    Habt ihr speziell für euer Pferd bauen lassen?

  • Hey danke, pony schon kräftig, aber eher der Typ 'zieh doch selbst'... er war, das muss man wissen, sehr schwierig, allein gestanden und bis 4 Hengst gewesen, hab ihn übernommen damit der Kopf dran bleibt, inzwischen ist beißen, steigen, hinlegen kein Thema mehr, aber er ist noch nicht so dass er sagt 'juhu, ich mach alles was du willst', :), ich kann ihn nicht wiegen, aber allein der Rückweg zum Stall ist eine Steigung von 1 km,... Und ich bin keine Elfe.

    Mitnehmen würde ich höchstens mal ein Kind, wenn das Thema Geld kein Thema waere, würde ich 2 sulkys/ gigs kaufen... Also schlemmer auf jeden Fall gut.... Hmmm... Gibt es irgendjemanden in Grenznaehe, wo man mal so etwas ausprobieren könnte??

    Erst mal danke fuer alle Antworten!!

    Kauf wohl erst im Herbst.... Lg, Ulrike

  • Du kannst entweder die Sitzbank über die Räder bauen lassen, oder eine größere Spurweite bestellen. Ach die Sitzhöhe ändert Herr Schlemmer auf Zuruf. Allerdings - wirklich leicht finde ich die Gig nicht und wenn man sich selber mal "einspannt", hat man auch ganz schön was in der Hand.
    Wessen Knochen das noch mitmachen, der bespannt mit Sulky leichter.

  • Sei sehr vorsichtig mit Maßanfertigungen (genau nachprüfen was geliefert wird und sehr detailiert bestellen!!!)! Also was Gewichte betrifft hilft bei Shetty nur wiegen wiegen wiegen und bloß keinem Verkäufer oder gar Hochglanzprospekt trauen. Da ich ja nu auch in die Breite wachs hab ich die Schlemmer Pia mit Zazou-Oberteil und Gewichtsgarantie bestellt, dh ich hab meine gewünschten 56kg erhalten. Gig <40 kg habe ich bisher außer Antje/Gustav "Angelsulky" noch nicht gefunden, und deren Fahrzeug ist nur Mini geeignet. mein Fohlenwagen, Schlemmer Pia, Maier Sulky hatten alle "gleiche" Gewichtsklasse, gleiche Bereifung 17" und waren alle unterschiedlich schwer zu ziehen, da gab es deutliche Unterschiede im Nachlauf der Reifen nach Anstupsen.

    Und Sulky musst dich zuerst gründlich mit dir und deiner Lieblingssitzposition beschäftigen als nächstes mit deinen Turnfähigkeiten (zb Fußlahm, kann Bein nicht höher als 45 cm lupfen usw). Daraus ergibt sich Bauweise deines Sulky. ich zb möchte gern mit dem Hintern zuerst aufsteigen und dann reindrehen, damit brauch ich ne andere Basis Konstruktion als zb Maier. Gig sollte zum Pony passen, Sulky muss unbedingt zum Mensch passen! Und da hilft dieses Netzgeschwafel von wegen Firma A ist Spitze überhaupt nicht, Tocherkind und ich bevorzugen völlig unterschiedliche Sulkyarten beim gleichen Pony....

    mfg Kirsten

  • Danke, auf verschiedene Teile wie bei schlemmer zusammensetzen bin ich noch nicht gekommen. Ja, so ist es, pony soll zum Sulky passen, oder umgekehrt,..Das hast du gut gesagt. Und ich muss mal die Haltung ändern können, so dass ein sulky mit den fussrasten eher nicht in Frage kommt, denke ich. Ich glaube, ich müsste mal mit Maier o schlemmer versuchen, weil deren Federung sicher mit die besten sind. Beweglich bin ich schon (noch), aber mehrere bandscheibenvorfaelle... und auch wenn mein Asterix stark ist, soll er auch Freude am Ziehen behalten, und nicht mit dem maximum hinten dran laufen. Gut, damit gehe ich wohl erst mal in die warteschleife, bis ich genug gespart habe!! Oder ich mach mal n'en 2 Tagesausflug zur Firma schlemmer, zum probieren! Oder der Einsitzer gig von Maier?? Hmmmm. ???LG an Alle!

  • Hallo,


    ich kann mich bennyblue anschließen, von mir noch ein paar Tipps zur Fahrphysik, wenn man einen möglichst sicheres und bequemes Wägelchen sucht:


    Wichtig ist ein niedriger Schwerpunkt, dh breite Spur und nicht unnötig hohe Sitzhöhe. 50-60 cm reichen völlig, um bequem über sein Shetty zu schauen.

    Zweitens braucht der Fahrer und ggf Beifahrer einen stabilen Sitz. Fußrasten bzw der "breitbeinige" Sitz geben sehr viel mehr Halt als der Sitz wie auf einem Stuhl.


    Zum Schluss: Fahr unbedingt so viele Wagen wie möglich Probe, um deine Präferenzen zu finden.


    Gruß Tina

  • Gucken wer dir was rät! Greenorest ist ganz gewiß Fachfrau, aaaber sie hat 92 Stm, bei ihr reichen 50 cm Sitzhöhe für Großstadtverkehr. ich hab KB mit Stm 1,12 m ich brauch Minimum 65 besser 70 für die Übersicht. Cavletti mag Murks sein von der Qualität ist aber ein passendes Fahrzeug, dh mit den Maßen kann ich für 1,02 m Stm gut arbeiten.

    Mehrere Bandscheibenvorfälle und Füße frei beweglich (Einstieghöhe HCA-Sulky sind 56 cm...)? Respekt!

    ich bin Lahm und schätz an der Schlemmer diese winzigen Armlehnen sehr. Irgednwie treff ich diese Gig immer egal ob ich so halbe reinfall oder korrekt einsteig bei 17 cm Einstiegshöhe ist sehr viel möglich.

    Vorsicht bei Maier, der zu deinem eher zugschwachen gehörige Maier-Sulky ist der F016 mit >40 kg kein Leichtgewicht und der ist lediglich sitzgefedert (nix besonderer Komfort, sind die normalen 0815 Standard Moped Stoßdämpfer), aber ist ein sehr gutes Einsteiger/Anfängerfahrzeug, liegt Brett von der Tarierung her.


    Nochmal:

    Gig muss zum Pony passen, da gibt es nicht allzuviel Spielraum Tragaugenhöhenmäßig


    Sulky muss unbedingt zuerst auf den Mensch passen (rauf/runterklettern, Federung, Psyche Mensch <-nicht jeder mag Hyperbike fahren!), Gibt genügend Modelle mit unterschiedlichen Grundkonstruktion, so grob 3 Richtungen. Ob man Fußhaltung in Bügel oder auf Raste oder Bodenblech bevorzugt ist ein wichtiger Punkt, der auch schon Basiswahl beeinflußt.


    Tarierung vom Gig ist eine grobe Angelegenheit (mit paßt oder paßt nicht), vom Sulky da geht es um mm ein/ausdrehen Anze, da Gleichgewicht/Schwebe ist viel labiler ist. zb HCA mit 33kg hat eine relativ fragile Schwebe im Gegensatz zum Maier F016 >40 kg, der wie ein Brett in der Luft steht.


    Anfänger Einachser sollte im ersten jahr Gig fahren und erst später umsteigen auf Sulky, weil X mit Sulky schon was anderes ist als mit Gig. und Sulky deutlich gefährlicher ist als gig bei X. ich kenne bißle Zuviel leut die am Unfallend noch Sulky aufs hirn bekommen haben: generell keinen Einachser ohne Helm fahren!!!


    mfg Kirsten

  • Supi, ich bekomme immer mehr tipps...ja, Füsse krieg ich noch hoch, ;)...bei akuteren "anfällen" geht soundso nichts mehr, aber ich habe gelernt sie weitgehenst zu meiden,man muss aufpassen. Ich reite ja auch noch, aber eben fast nur Schritt, da meine wunderbare Irish Stute extrem harte Gänge hat. Suche verzweifelt Reitbeteiligung, ist nicht einfach, und noch möchte ich sie nicht verkaufen. Zum Fahren ungeeignet, da extrem schreckhaft, trotz langer Arbeit, Schrecktraining etc. Aber das ist ein anderes Thema.


    Ich denke auch, ich muss Gigs ausprobieren, und ja, (manchmal weiss ich nicht mehr WEM ich antworte), die Masse von meiner Cavalettie passten gut, waren für uns beide bequem, weil ich eben auch mal meine Haltung ändern kann,aber eben unsicher, ich hätte da noch Dinge zusammengeschweisst, wenn ich sie nicht verkauft hätte (habe die Käuferin natürlich darauf hingewiesen) und sie war mir zu schwer.

    Da Asterix soundso eher der faule Typ ist ( kann natürlich auch mal plötzlich wach werden, oder bei der richtigen Motivation (der Nachhauseweg!!) flott und munter sein statt de "ichkannnichtmehrsiehstdudasdennnicht" Tour zu schieben, will ich ihn nicht noch mit überflüssigen kgs entmutigen....

    Auch die Federung fand ich nicht grad oberbequem. ...

    Sulkys sind denke ich auch noch gewagt, vlt wenn Asterix und ich sicherer sind. Es kristalisiert sich nun etwas klarer, dank der viele Tipps. Ich werde vlt mal 2 Tage frei nehmen, und sehen, ob ich bei der Firma Schlemmer mal verschiedenes ausprobieren kann. das wäre von der Entfernung grad noch so machbar. verkauft ZUFÄLLIG jemand seine ??? Bei Trenkamp habe ich angefragt, die wiegen 50kg sagte der Hersteller. Wie deren Federung ist, weiss ich nicht. Weiss es jemand? Liebe Gruesse an alle "Hilfesteller", Ulrike

  • Nachdem ich gesehen hab, dass wir am gleichen Tag Geburtstag haben:-) schreib ich auch mal was:-) Kirsten hat wirklich viel Ahnung, was Einachser und Co. anbelangt. Ein Besuch bei ihr lohnt sich. Da kann man alles mögliche Probe fahren. Über Kirsten bin ich überhaupt erst ans Fahren gekommen. Das nur als Einleitung.


    Ich (eigentlich eher mein Mann) fahre meinen Elvis, Stockmaß knapp 1m, in wirklich anspruchsvollem Gelände mit einer Schlemmer-Gig. Mit der habe ich ihn auch selbst eingefahren. Hab kaputte Knie, Bandscheibe, Hüftprobleme. Dafür ist die Schlemmer wirklich genial: tiefer Einstieg -vor allem auch mit PLATZ im Fußraum, Einzelradfederung ist top, auch nach langen Fahrten keine Rückenschmerzen. Man kann sich gut in die Mitte setzen und die Füße abstützen...man sitzt wie festgetackert.


    Wenn die Gig richtig eingestellt ist, lässt sie sich ganz einfach ziehen. Hab ich mit meinem Mann -kein Leichtgewicht- ausprobiert, weil ich mal wissen wollte, was Elvis so zu tun hat. Die Gig rollt super leicht.


    Ich wollte letzthin mal eine Cavaletti fahren....da hatte ich schon immense Probleme mit dem Einsteigen. Habs dann auch gelassen.


    Den Preis finde ich auch absolut ok. Im Gegensatz zu Meier....