Einschläfern oder ????

  • Was ich mich allerdings frage , was passiert mit dem Medikamenten in den Kadavern ?

    Vor BSE war mal eine zentrale Anlage für die Entsorgung euthanasierter Tiere geplant, damit die hochgiftigen Mittel nicht mehr in den Nahrungskreislauf ( z.B. über Futter- bzw. Düngemittel ) kommen. Ob die Anlage jemals fertig gestellt wurde kann ich nicht sagen.

    Jetzt dürfen euthanasierte Tiere nur noch ausschließlich zur Verbrennung verarbeitet werden. So die Theorie. Gleiches gilt aber doch für die Pferde, die in die Schlachtung gehen. Glaubt denn wirklich jemand, dass die wegen Krankheiten geschlachteten Pferde wirklich alle keine eintragungspflichtigen Medikamente bekommen haben oder eine ausreichende Wartezeit hatten? Ich habe schon etliche Fälle erlebt, bei denen angebliche Schlachtpferde austherapiert und vollgepumpt mit Medikamenten am Ende doch in die Schlachtung für den menschlichen Verzehr gegangen sind. Der Vorteil einer solchen Rossbratwurst ist, sie wirkt nicht nur antibakteriell, sondern auch stark schmerzlindernd, wegen des Gehalts an Phenylbutazon und Flunixin. Dann mal guten Appetit.

  • Jetzt dürfen euthanasierte Tiere nur noch ausschließlich zur Verbrennung verarbeitet werden.

    Ist das nicht auch Ländersache ? Zumindest hier bei mir in Bayern hat mich noch keine TBA gefragt wie das Tier zu Tode kam . Es müsste ja schon die Erfassung gesondert statt finden , da merke ich nix . Oder gibt es tbA , bei uns geht alles nach Kraftisried , die einfach alles verbrennen ? ich hab keine Ahnung davon , aber es scheint dann wohl so zu sein .

  • Es wäre mal schön, wenn Kasparow seinen Karteneintrag füllen würde, dann könnte man über die nächstgelegene TBA diskutieren.


    A. Nemitz

    A. Nemitz

  • zb ist da ein kleiner, aber feiner, Unterschied zwischen rausziehen und selber töten.....

    Ich verstehe es iwi nicht was du von mir möchtest bzw mir ans Bein pinkelst . was beim rausziehen der Unterschied sein soll erschließt sich mir nicht . Beim Nachbarn hab ich letzes Jahr in kurzer Zeit 3 Kühe übers Sperrgitter mit dem Telelader herausgeholt , da war es grad egal wie die zu Tode kamen , der Aufwand ist immer der gleiche , oder versteh ich es nur falsch ???

    Für meinen Teil sehe ich mich rel realistisch und immer PRO Tier , aber auf einem meiner Meinung nach gesundem Level . Auch ich würde nicht warten bis der Jäger oder der TA kommt wenn ich eine aussichtslose und sehr schmerzhafte Verletzung entdecke . Mehrfach aus Pflichtbewusstsein dem Tier gegenüber gemacht , aber das brauch ich nicht ausführen und damit mag ich mich auch nicht ins Licht setzen . Eine nötige aber sehr unschöne Aufgabe , bzw meiner Meinung sogar Pflicht dem leidenden Tier gegenüber .

  • Es wäre mal schön, wenn Kasparow seinen Karteneintrag füllen würde, dann könnte man über die nächstgelegene TBA diskutieren.


    A. Nemitz

    Herr Nemitz .... mit Verlaub , es gibt viele hier die den Karteneintrag nicht ausgefüllt haben , warum gehen Sie nur mich an ? Wozu ist das so wichtig ? Wenn Sie mich besuchen wollen , kann ich Ihnen gerne auf anderem Wege meine Adresse nennen . Für was sonst würden Sie die benötigen ?


    Nun ich glaube nicht dass das der Grund ist und ich kann mir nicht vorstellen dass Sie mich besuchen (wollen) , aber falls doch , geben Sie mir noch paar Wochen (habe gerade andere Sachen zu tun) , dann fahrn wir beide fünfspännig , sofern Sie sich so weit herablassen können um zu mir auf den Bock zu steigen .


    Für Berichte hier ist es doch völlig egal ob ich in München , Garmisch , Traunstein , in Weilheim , Memmingen , Füssen , Kempten oder Landsberg wohne , oder irre ich ? Gibts nen Bonus oder Abstriche für verschiedene Orte ?


    Zur TBA , laut Google gibt es scheinbar nur noch 3 in ganz Bayern ! So wie ich das sehe geht alles südlich der Donau nach Kraftisried . Ob jetzt für Sie oder für mich , es ist egal , Kraftisried ist zuständig .


    Und jetzt ?