Der Schwung ist raus

  • Ich lese hier auch nicht regelmäßig, aber wenn, dann fand ich zB den "Gefällt mir"-Button ganz gut als Reaktion. Den gibt es aber leider scheinbar nicht mehr...

    Kutscher, von Dir gibt es auch bis auf die politischen Beiträge nichts in Verbindung mit täglicher Arbeit oder ähnlichem, was ich auch sehr schade finde.

    Suns always shine :)

  • Kutscher, von Dir gibt es auch bis auf die politischen Beiträge nichts in Verbindung mit täglicher Arbeit oder ähnlichem, was ich auch sehr schade finde.

    das ist derzeit tägliche Arbeit; mir kommt zumindest momentan regelmäßig die Galle hoch:

    https://www.spiegel.de/netzwel…befugnisse-a-1262339.html

    und ja, das trifft nicht nur dieses Forum hier ;-(

    Finsternis kann keine Finsternis vertreiben. Das gelingt nur dem Licht.
    Hass kann den Hass nicht austreiben. Das gelingt nur der Liebe.
    »Kraft zum Lieben« Rede 1963, Martin Luther King (1929-1968)


    Es ist keine Option, den Nazis und Völkischen nun einfach das Feld zu überlassen, weil sie gewaltvoller sind. Es ist auch keine Option, sie zu umwerben und zu verharmlosen und dann jedes Mal wieder überrascht zu sein, wenn sie schießen. Max Czollek 2019

  • Also mit "täglicher Arbeit" war die Arbeit mit den Pferden gemeint. Ich hatte mich auf einen Beitrag vom Kutscher bezogen, der genau diesen Ausdruck "tägliche Arbeit" benutzt hat in diesem Thread. Leider scheint der Beitrag bearbeitet worden zu sein.

    Mich nerven einfach diese politischen Geschichten hier im Forum, dafür gibt es andere Plattformen.

    Suns always shine :)

  • :-] - dto.

    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

  • Kutscher, von Dir gibt es auch bis auf die politischen Beiträge nichts in Verbindung mit täglicher Arbeit oder ähnlichem, was ich auch sehr schade finde.


    Nun, das hat gute Gründe. Es ist nicht gut, wenn ein Administrator eines Forums die Themen dominiert. Wenn ein Administrator zu einem Thema etwas schreibt wird es von vielen anders wahrgenommen, als wenn Benutzer XY etwas schreibt. Das führt zu unnötigen Aufbegehren und Streit. Dazu kommt, daß ich nicht so viel Ahnung vom Fahren hab wie so manch andere. Gut ich durfte schon Einspänner fahren und auch schon mit mehr als einem. So gesehen bin ich kein Frischling, der ganz und gar keine Ahnung hat. Daß man den Fuß von der Fußbremse lassen soll und wenn das Bremsen notwendig die Handbremse benutzt, hab ich oft genug erklärt. Damit hab ich aussagekräftig berteits sehr viel zum Thema Fahren von mir gegeben!


    Also mit "täglicher Arbeit" war die Arbeit mit den Pferden gemeint. Ich hatte mich auf einen Beitrag vom Kutscher bezogen, der genau diesen Ausdruck "tägliche Arbeit" benutzt hat in diesem Thread. Leider scheint der Beitrag bearbeitet worden zu sein.


    Stimmt nicht, der unveränderte Beitragt von Kutscher lautet so:

    Nur wenn man anderen mitteilt was man gerade mit den Pferden macht, wird das wiederum viele motivieren mehr oder neues in Angriff zu nehmen.




    Ein Forum lebt von den Beiträgen seiner Mitglieder:innen!

    :) Fahren ja: aber mit Verstand :)

  • Hallo Ihr alle

    ich schau auch nur noch sporadisch vorbei - zugegeben. Aber auch, weil sich meine Ideen, mit Pferden zu arbeiten, in der Realität zerschlagen haben. Leider. Und wenn man von seiner Landwirtschaft leben will (und muss), bleibt nicht mehr viel Zeit für Hobby-Pferdearbeit. Bei uns in der Gegend hab ich auch keinen gefunden, der für Pferdearbeit zahlen will ... Aber trotzdem halt ich das Thema für zukunftsträchtig, wenn nicht für mich, dann doch für die Nachfolger auf dem Hof. Drum bleiben die Pferde - sie müssen halt jetzt nur anders ihr Geld verdienen, ganz klassisch mit Kindern zum Beispiel. Tja, nicht alles klappt im Leben, aber vieles geht doch weiter.

    Klosterhof Bünghausen - Wir züchten Rotes Höhenvieh , Braune Bergschafe, halten Noriker (Abtenauer Schlag) und Zweinutzungshühner (Mechelner- und Bress-Hühner)

  • Ich fahre nicht und arbeite nicht mit meinen Pferden in der Landwirtschaft. Ich habe mich vor langer Zeit hier angemeldet, weil ich immer dachte, meine Rösser würden mal Zugpferde, und weil ich davor möglichst viel wissen wollte. Das hat sich aber alles zerschlagen, auch weil das mit der Ausrüstung und den Geräten viel zu kostspielig in der Anschaffung gewesen wäre.

    Daher sind für mich viele Beiträge einfach zu sehr Fachchinesisch bzw interessiert es mich z.B. nur mäßig, wie ein Sulky umgebaut wird, oder solche Sachen.


    Ich mach das halt so: ich lese, was mich interessiert.


    Und da gibt es für mich als Pferdehalter ja durchaus viele Sachen im Forum jenseits der Montageanleitungen für Amishpflüge (ums mal überspitzt zu sagen). Und interessieren tun mich auch die politischen Sachen vom Admin.

    Nur schreiben, da halte ich mich bei den Zug- themen zurück. Man will sich ja nicht blamieren.

  • Ein Forum lebt von den Beiträgen seiner Mitglieder:innen!

    Ich find's ja schön, dass man die weibliche Form immer auch erwähnen möchte aber beim Wort Mitglied geht das einfach nicht. Das Wort Mitglied ist sächlich (das Mitglied), davon gibt es weder eine männliche, noch eine weibliche Form, also sicher nicht die Mitgliederin. Falls man es dennoch möchte, dann müsste es heissen Mitglied und Ohne-Glied :P8o=O


    Gruss E. Schmid

  • Mitglied und Ohne-Glied :P8o=O

    :tongue:

    Kaltblutpower.
    Wehe, wenn sie losgelassen :D


    > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <


    Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
    (frei nach Gustav Mahler)

  • Bei mir läuft es in Sachen arbeiten mit dem Pferd im Moment auch zäh. Meine gut gefahrene Stute hat neben Sommerekzem (beim Fahren kein Problem) noch Durchfälle und Kotwasser, dadurch einen überblähten Blinddarm, der eine immer wiederkehrende Blockierung im rechten Kreuzdarmbeingelenk bewirkt. D.h. Last auf dem Rücken ist nicht, aber Bauchgurt anziehen geht auch nicht. Vor Weihnachten habe ich eine ganz leichte Maier- 2-Achs-Kutsche gekauft. Kurz danach hat sich mein 2-Jähriger verletzt. Wenn jetzt das Gras wächst, kommt er wieder in seine Aufzuchtgruppe und wir hoffentlich zum Fahren. Allerdings wird er wahrscheinlich vorher helfen müssen, die Weiden abzuschleppen, weil er vor lauter Kraft und Übermut die Stuten ärgert. Wenns da Bilder gibt, stelle ich sie ein.

  • Hier der Vergleich an erstellten Beiträgen in der Karwoche (bis jeweils Ostersonntag), im Jahr 2009 und 2019.


    Im Jahr 2009 wurden in dieser Woche 250 Beiträge erstellt.


    Im Jahr 2019 waren es 136 Beiträge.


    Im Unterschied zum Jahr 2009 wurde im Jahr 2019 zu Anfang dieses Zeitraums ein Rundschreiben an alle registrierten Forenmitglieder geschickt, was einzelne dazu bewegte einen Beitrag zu schreiben.


    Zu bedenken ist, im Jahr 2009 gab es neben dem Pferdekutscher Forum noch mehrer Foren mit ähnlichem Themenschwerpunkt. Es wurde nicht nur mehr geschrieben, man diskutierte auch Ideen und Pläne die man mit Zugpferde umsetzen will.

    :) Fahren ja: aber mit Verstand :)

  • stimmt - und jetzt red ich drüber, dass es bei uns nicht geht - ist schade. Aber mir fällt leider nichs besseres ein, außer der Hoffnung in die Zukunft und die Freude über die, die etwas schaffen.

    Klosterhof Bünghausen - Wir züchten Rotes Höhenvieh , Braune Bergschafe, halten Noriker (Abtenauer Schlag) und Zweinutzungshühner (Mechelner- und Bress-Hühner)

  • Also wenn ich Herrn Nemitz richtig verstehe, sollte unser Admin sein Licht nicht unter dem Scheffel stellen in Sachen Fahrkunst. Von daher fände ich eine Beteiligung an den Themen rund um Kutschen und Fahren durchaus für sinnvoll.

    Nach Deiner Erklärung haben nämlich ansonsten auch Deine vielen politischen Beiträge keinen Existenzgrund (wobei ich darüber gerne hinweglesen kann - finde es nur schade, wenn Du so gar nichts zum eigentlichen Forumsthema beiträgst).

    Suns always shine :)