Kutschböckhöhe und Räder

  • Hallo zusammen,


    Ja wieder jemand mit Haflingern....Ich möchte mir eine 2te Kutsche zulegen. Da meine Marathon nur 1 spännig und warscheinlich auch etwas zu klein ist.


    Nunja meine Fragen.


    Welche Bockhöhe sollte die Kutsche haben wenn ich Haflinger von 147cm stm habe? Diese kutsche sollte 1 und spännig zu fahren sein.


    Und was haltet Ihr von gummibereiften Holzrädern.


    Habe eine Angeboten bekommen Bockhöhe 145cm und mit HolzRädern. ...Sie ist so gut wie neu.....Wie lange halten Holzräder? Jemand Erfahrung?


    Danke im vorraus

  • Die Höhe des Kutschbockes sollte mindestens so hoch sein, dass die Leinen vom Kammdeckel zur Hand über der Kruppe liegen.


    Gummibereifte Holzräder:

    Man bereift Holzräder aus zwei Gründen:

    - Lärmverringerung

    - Falls man Scheibenbremsen einbaut, um die Bremswirkung der Scheibenbremse auf die Räder auch auf die (asphaltierte) Straßenoberfläche bringen zu können. Eisenräder kann man ja durchaus auch mit der herkömmlichen Hlzblockbremse blockieren.


    Nun sind Holzräder ja nicht für gummibezogene Reifen gebaut. Der gewaltige Hebel zwischen Nabe (=Scheibenbremse) und Reifen (=Gummierung) ruiniert auf Dauer die Speichenzapfen in der Nabe (dem "Haufen").

    Wir fahren seit einiger Zeit auch eine Reihe von Kutschen mit Holzrädern und Scheibenbremsen. Ca. alle 2 bis 3 Jahre (nach ca. 15000 Km) müssen wir die Holzräder vom Wagner leider erneuern lassen. Wir müssen das machen, da wir sonst kaum die enormen Gefälle auf unseren Toskanareisen (mit bis 25% Gefälle) ohne Radschuhe überwinden könnten.


    Fazit: Holzräder mit Gummiaufzug sind schön leise und eignen sich auch für den Einbau von Scheibenbremsen, werden auf Dauer die Holzräder ruinieren.


    A. Nemitz

    A. Nemitz

  • Ok....Das hört sich schon mal nicht so toll an😐...


    Gibt es ein grobes maß wie man die BöckHöhe ermittelt kann ? So wie 150cm Stm minus 10 cm ..Also 140cm Mindesthöhe bei 150 stm?...irgendwie sowas?

  • Festus : Eine hohe Sitzbockhöhe ist immer empfehlenswert damit man über die Pferde hinwegsehen kann. Es gibt eine Faustregel dazu welche besagt, daß man zwischen den Ohren der Pferde noch den Weg erkennen sollte, also nicht nur den Horizont. Im Normalfall bedeutet das eine Mindest-Sitzbockhöhe von max. ca. 20 cm unter dem Stockmass. Für Deine Haflinger dürfte 145 cm gut passen, wichtiger ist das Gewicht der Kutsche.

    Wegen den Holzrädern mit Gummibelag wäre ich nicht so ängstlich. Nicht jeder kommt auf so eine Fahrleistung wie A. Nemitz. Ich fahre jetzt seit über 10 Jahren für einen Freizeitfahrer sehr viel, 2-3 mal pro Woche, insges. 800 - 1000 km pro Jahr. Damit bin ich noch meilenweit davon entfernt. Auch muss man berücksichtigen, daß dies ganz andere, vergleichsweise schwere Kutschen sind. Da treten ganz andere Kräfte auf.

    Gruß FRITZ

  • Ich hab glaube das mit den Fahrkilometern von meinem Auto im Kopf...stimmten Pferd kommt auf keine 80 km pro Tag....und wenn ich meist nur am Wochenende Anspanne sollte das Passen....super dann werde ich mir mal das Schnäppchen kaufen....Vielen Dank schon mal.


    Mal noch eine Frage anbei da es ja doch einige gibt die noch mit Holzrädern Fahren....Wo kann man die Räder reparieren lassen bzw was kostet solch ein Rad ? Durchmesser 80cm....Meine Marathon ist beim letzten mal vom Außenkranz ein stück rausgebrochen....


    Sorry der vielen Fragen aber ist alles Neuland. ..


    Lg Jacqueline