Scherenträgerhalterung ändern

  • und natürlich wegen dem gerappel abgemacht.(

    Da gibt es gute Karabiner die nicht klappern.

    Wie in den normalen Ausbindern drin sind ,oder auch in den Longierbrücken .

    So ein Zwischenstück ist auch oft günstiger mit 2 Karabinern dran als die Karabiner einzeln zu kaufen .

    Aber auf die Qualität achten ,gibt ganz schlechte die sich schon per Hand verbiegen lassen .

  • hab den originalen wieder dran gemacht.:-]

    und ich bin keine "karteileiche" ;-) nur manchmal länger beim shetty


    Mit Tieren kann man reden,sind ja keine Menschen (Adriano Celentano).

  • So extra für Rala mal Foto gezückt:

    [Blocked Image: https://up.picr.de/34727584tl.jpg]

    meine Selett haben alle mittig ein 3. Leinenauge, welche sim Alltag sowieso sehr praktisch ist (leineverwahrplatz, falls Anspannplatz nicht nah), aber "normal" als Öse für den Schweifriemen dient, da ich die HGs je nach kutsch nicht je nach Pony nutz, also oft wechsel. Deshalb hab ich mir in alle Schweifriemen oben Schnalle reingesetzt.


    Bild eines 10 jahre alten Seletts mit der Schnallvariante, alle Selett die älter als 5 Jahre isnd haben noch gelochte Polsterung, wo es Seil komplett durchgezogen wird, Moderne haben das Selett-Seil nur mit Kabelbinder fixiert, ist eleganter und basteltechnisch wesentlich günstiger. Damals wurde das Tragauge ungefähr 10 cm im Selettseil geführt, was im Alter dann oben zum Ausdehnen der Einfädelstelle führt. Dieses Selett nutz ich hauptsächlich für zweiachsig einspännig, dann leg ich das tragauge 1,5 mal um die Anze und spar mir den 2. Bauchgurt (falls die Schere gut ausgewogen sei).

    [Blocked Image: https://up.picr.de/34727543uc.jpg]


    Dies ist ein 8 jahre altes ursprüngliches zweispännerselett, von mir auf Einer umgerüstet durch EInsatz von Tragaugen via Doppeltstich (also Selettseil nur doppelt durchstochen beugt dem Ausdehnen der Einfädelstelle vor und ist so viel schneller mal grad rauf/runter zusetzen). Zusatzpolster hab ich nur grad druntergekabelbindert, weil mir das lochen zu arbeitsaufwendig war, kurz dnach hat Sieltec auch auf diese variante umgestellt. Karabiner/Ring erschien mir am schnellsten zu wechseln der kutschen/Pony und hat sich hier durchgesetzt, die Schnallvariante ist was für geduldige bei tgl. Anspannen, außerdem muss dann so alle 2-3 Jahre tragauge erneuert werden.

    [Blocked Image: https://up.picr.de/34727563wv.jpg]


    Das mit dem zweiten Bauchgurt war mir zu unpräzis, weil ich damit ja immer noch Einachserscherenspiel von 10 cm hab, wegen der bei Sieltec größeren Tragaugen. Ich hab mir einen Zusatzgurt Anze zu Anze gebastelt, auf alle Kutschen und Pony universall nutzbar, eine Seite Karabiner/Ring für schnell und andere Seite mit Schnalle um exakt für Pony und Wagen einstellbares Anzenspiel zu bekommen (ich mal bei schwerem Einachser nur 4 cm Spiel haben, hatten Pony mal so verkündet).

    [Blocked Image: https://up.picr.de/34727627vh.jpg]


    Hier ein Bild eines Leinenführungsringknoten mal genauer:

    [Blocked Image: https://up.picr.de/34727607jt.jpg]

    Und hier Detail:

    [Blocked Image: https://up.picr.de/34727626zz.jpg]

    Wenn du also den Knoten dezent zurückfädelst kannst du dort vom Patenthaken die Schraube reinsetzen und gewinnst so am Selett gute 10 cm Tragaugenhöhe. Aber dein Tragauge ist dann immer noch frei seitlich vor rück beweglicher als jedes Leder, obwohl Sieltec doch eh schon so ein Labberkram ist...ich würd in dem fall via 2. Bauchgurt unbedingt das Anzenspiel auf 4 cm begrenzen und mir kritisch die Vor/Rückbewegung Tragauge am Pony beäugen.


    mfg Kirsten

    Edited once, last by Bennyblue ().

  • vielen dank für die nette antwort.

    habe alles brav gelesen und beäugt

    und werde mir das sieltec mal vornehmen.

    das mit dem zweiten bauchgurt habe ich mir auch gedacht- mir original auch zu viel spiel.

    dops dops dops (smeily)

    danke und willkommen in 2019

    anhang ist nur für dich :thumbsup:

  • Frage etwas OT: Gehe ich recht in der Annahme, daß beim SIELTEC Einspännergeschirr das Selett keinen beweglichen durchlaufenden Tragegurt hat? Insofern wäre es ja von Vorteil, wenn die Tragösen reichlich Spiel haben um so einen Ausgleich für schrägstehende Londen zu ermöglichen.

    Gruß FRITZ

  • Ja, beim Sieltec sind die Tragaugenösen feststehend, was jedoch durch die Labbrigkeit des Materials und die deutlich größeren Tragaugenösen mehr wie ausgeglichen wird, ferner hat das Selett ja keine WS-Freiheit, was ein völlig problemloses Gleiten auf dem Pferdsrücken zu Folge hat (hätte, also bei mir rutscht da nur was wenn 1 Rad im Einachser über 40 cm höher als das andere kommt, jeder weiß, dass bei solchen Begebenheiten eher wenig gefahren, sondern mehr geführt wird...). beim einem Shetty-Leder-Selett ist reele Gleitfläche kl. Bauchgurt idr <2 cm!!, da ist ein Sieltec eine große Veränderung der Gesamtsituation. Früher ist mir in wüstem Gelände öfter mal EInachser gekippt, weil sich das Selett rund ums Tonnenshetty verschoben hatte wegen Gelände, jedoch danach nicht in time zurückrutschte, bei Sieltec mir bisher noch nicht vorgekommen.

    Sieltec macht alles möglich was man selber möchte, gibt genügend leut, die sich ne WS-Freiheit basteln. Ich könnte mir problemlos einen gleitenden Trageriemen basteln, nur warum wenn die Pony seit 10 Jahren völlig obB in jeder Art Gelände laufen??? man kann zb die Schweifmetze beliebig umpolstern (nur hatte ich bisher kein Tier welches auf die schweißdurchlässige metze reagiert hat), man könnte sich den Bauchgurt dick polstern zb einen Lederbauchgurt nachbauen (hat Sieltec mittlerweile in der Kaufangebotspalette drinn), aber warum? Vorteil von einem "dünnen" 12 mm Seil ist, dass das bei unförmigen Dickbauchwalzen keine Zusatzirritationen hervorruft.

    Vieles ist beim Großpferd anders, zb dass dort das Einachsgewicht stets über 50 kg ist, der Wiederrist klar erkenntlich usw usf, für ein Großpferd würd ich anders bauen als beim Shetty. Ich war auch nie mit Großpferd derart im Unterholz, dass der Karren einseitig über 50 cm höher kam, man fährt die doch irgendwie deutlich zahmer....

    mfg Kirsten

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!