Heupreise 2018-2019

  • Den Norwegern ist es wichtig, in ihrer Lebensmittelproduktion so autark wie möglich zu sein, deshalb haben sie sich vom Weltmarkt " losgelöst".

    Es scheint zu funktionieren: in diesem interessantenBericht von 2009 kann man einige Einblicke in das System finden.

    wobei das mit der Aussage, dass so viele landwirtschaftliche Erzeugnisse importiert werden (müssen), nicht zusammenpasst.....

    Sabine M.H.
    Arbeitende Ziegen und Highland Ponies

  • wobei das mit der Aussage, dass so viele landwirtschaftliche Erzeugnisse importiert werden (müssen), nicht zusammenpasst.....

    Ja:tongue:, ich fand diese Formulierung im Bericht auch etwas irritierend:


    "Dennoch ist Norwegen bei den meisten landwirtschaftlichen Produkten Selbstversorger, lediglich
    Getreide, Obst und Gemüse wird importiert."

    "lediglich" ist gut...:/

    Aber man darf natürlich nicht vergessen, dass Norwegen ein wohlhabendes Land ist, dessen Bürger auch gerne vor vielfältig gefüllten Regalen im Supermarkt stehen- mit so "exotischen" Sachen wie Toastbrot, Dosenmais und Weintrauben ...


    " Soweit wie möglich autark" bedeutet unter norwegischen Verhältnissen, dass sie ihren Eigenbedarf an Fleisch , Milch, heimischen Obst und Kartoffeln decken können- dass ist für die landwirtschaflichen Voraussetzungen ( Ackerflächen, Vegetationszeit) dieses Landes schon eine große Leistung!


    Aber mal zurück zum Thema ;-)

    Dass mein kurzer Einwurf zur Heubeschaffung der norwegischen Pferdehalter auf Unglauben trifft, zeigt mir, dass "wir" doch trotz allem recht gut dastehen:

    Von irgendwo wird man noch was bekommen, teurer zwar, aber man muss dafür nicht den halben Kontinent durchqueren...

    2 Mal editiert, zuletzt von pauline ()

  • Aber mal zurück zum Thema ;-)

    Dass mein kurzer Einwurf zur Heubeschaffung der norwegischen Pferdehalter auf Unglauben trifft, zeigt mir, dass "wir" doch trotz allem recht gut dastehen:

    Von irgendwo wird man noch was bekommen, teurer zwar, aber man muss dafür nicht den halben Kontinent durchqueren...

    das ist wohl wahr.

    Sabine M.H.
    Arbeitende Ziegen und Highland Ponies