Sicherheitsweste

  • Hallo Zusammen!

    Ich würde mir gerne eine Sicherheitsweste kaufen, musste aber schon in zwei Reitsportgeschäften die Erfahrung machen, dass es solche für Frauen mit etwas mehr Oberweite anscheinend nicht gibt...

    Hat hier jemand eine Idee, wie man an größere Sicherheitswesten kommen kann?

    Bin etwas frustriert! :(

    Wer "a" sagt, muss auch "i" sagen.

  • Hallo Anja (?)

    ich hab mir vor ca. 2 Jahren diese hier zugelegt: http://www.horseland-shop.de/R…otector-Damen::21412.html - im Laden, nicht übers Internet, und in XXL, nachdem das kleine bunte Monster mich mit dem Schlemmer-Gig in einen Graben gezogen hat - nix passiert, keiner verletzt, nix kaputt, aber danach hab ich mir in unserer Winterpause die Weste angeschafft. Das war die einzige Sicherheitsweste, die ich nach viel Suchen in XXL in meiner Umgebung gefunden habe und in die ich so gerade noch reinpasse - scheint allerdings jetzt ein Auslaufmodell zu sein.

    Ich muss gestehen, dass ich fast immer ohne Weste fahre - ist einfach sehr unbequem - aber immer mit Helm.

    Viele Grüße

    Andrea

  • Bei den meisten Westen die ich bisher anhatte, habe ich immer das Problem, dass sie hochrutschen, weil sie wohl nicht für Kutschfahrer gemacht wurden.

    Interessant, dass es mittlerweile wohl auch extra welche für Fahrer gibt, werd eich mir mal anschauen...

    Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen. (frei nach Terry Pratchet)

  • Schau doch in Läden für Landhandel, Waldarbeiter, Motorradfahrer, wie stabilo, Baywa, Raiffeisen usw. oder auch OBI, es gibt das doch auch für Männer, die nicht gerade klein sind! Dort kostet es auch nicht soviel.
    Sonst eben bei Loesdau, mal nachfragen, die machen ja auch Sättel, Reitletten nach Maß eventuell dann auch Westen nach Maß!

    Monamie

  • Ich habe die Airowear Outlyne gefunden - die gibt es extra für Damen und auch in Größen ungleich XS und S. Und es gibt unterschiedlich lange Modelle - wenn ich also zuviel Geld hätte bzw. noch keine Weste hätte, wäre es wahrscheinlich eine Airowear Outlyne.


    Nun habe ich die USG-Weste in Unisex-Schnitt mit den oben beschriebenen Problemen, meine weiblichen Formen unterzubringen - suboptimal, weil in der Taille ein großes Loch klafft und ich schon tatsächlich mich selbst am Westernsattelhorn damit aufgehängt habe beim Absteigen:-; Von diesen Kleinigkeiten abgesehen, wäre die Weste aber empfehlenswert - hat einen Sturz gut abgefedert. Große Größen gäbe es bei diesem Modell auch.


    Die Ardennerin

  • Die USG habe ich auch. Allerdings habe ich sie hinten gekürzt, weil sie ansonsten auf dem Sattelkranz meines damaligen Sattel (Kieffer Ibero) aufgesessen hätte. Sie ist nicht wirklich für große Oberweite gemacht - die Erfahrungen, die Ardennerin gemacht hat, hab ich mit meiner Weste am Iberosattel auch gemacht. Ist kein schönes Gefühl wenn man plötzlich seitlich am Pferd festhängt.

    Auf der Gig hatte ich sie bislang nur 1 x an, da geht es mit dem Sitzen, wobei sie sich minimal hoch schiebt. Ist aber normal, hab ich bei meiner dienstlichen Weste auch, da hab ich das Modell mit etwas mehr Schutz genommen. Die dienstliche Weste ist eine Maßanfertigung und ich überlege schon, wenn die ausgemustert ist (dieses Jahr) ob ich die nicht zum Reiten und Fahren anziehe.

  • Ich habe eine Jack Ellis Euro 2000.

    Da der Lendenwirbelschutz austauschbar ist, kann man ihn ab machen.

    Das finde ich zum Kutschefahren echt gut, da man damit gut sitzen kann ohne, dass sich was hochschiebt.

    Ich habe die Weste vorne ca. 1 1/2 cm gekürzt, damit ich beim Reiten nicht mehr am Horn hängen bleibe.

    Für mich passt es so ganz gut. Ich musste die Weste noch nie bei einem Unfall testen und kann daher dazu (zum Glück) nichts sagen.

  • Bei uns sind Tipperarys in Verwendung, die Damen die bei uns Fahren sind alle gut ausgestattet. Ich bin selten Beifahrerin, springe nur ein. Da ich unterdessen ein Fliegengewicht bin, leihe ich die Weste von einem Teenager aus.


    Kurze Frage wenn man schon bei Westen ist, verwendet ihr diese nur für Turnier oder auch im Alltag beim Fahren?