Eilt! Wie 4 Ponies transportieren?

    • Eilt! Wie 4 Ponies transportieren?

      Hallo, ich bin gebeten worden, morgen für einen Bekannten 4 Shetlandponies (ca. 0,9 - 1,05 m Stm.) zu einem neuen Besitzer zu fahren. Der Transport wird etwa 1 Stunde dauern. Es handelt sich um 2 Stuten (18 + 23 J.) und ihre erwachsenen Töchter (4+5 J.). Die stehen auch immer zusammen in einer Box.
      Ich würde die einfach ohne anzubinden zusammen in den leeren Hänger laden, er möchte sie quer anbinden, immer eine links dann wieder eine rechts usw. Ist das nicht gefährlicher, falls eine doch mal ins Straucheln kommt?
      Was meint die Ponygemeinschaft?
      Gruß FRITZ
    • Was machst Du beim leeren Hänger, damit sie nicht zu weit nach vorn marschieren und die Stützlast überschreiten?

      Woran will der Freund seitlich anbinden?

      Mein Zwerg ist zierlich und 1,13m, die passt nicht quer rein.
      Und schräg wirds für 4 eng, oder?

      Das wäre meine zweite Wahl. Schräg, Arsch an Kopp, aber Stange oder irgendein Holz dazwischen zur Trennung/Anlehnung und Verhinderung von Kuddelmuddel.

      Erste Wahl wäre 2x fahren und ordentlich und shettygerecht verladen (tiefe Stangen).
    • Danke polldi, zur weiteren Information: Mein Hänger ist von Ifor-Williams, eine durchgehende Stange über die gesamte Breite wäre sogar vorhanden ist aber sicher zu hoch. Die seitliche Anbindung könnte an einem Seil, das von der vorderen zur hinteren Stangenfixierung geht, erfolgen.
      Gruß FRITZ
    • Also hier wird ohne Innenausbau so transportiert: 3 pony rein alle verkehrtrum stehend (also der längste Po ins Fronteck, kurz li+re daneben), durchgehende Stange rein (ungefähr 30 ab Vordertür hintere) und nun Einachser der Wahl stehend (bis Spurbreite 1,40 m und Standfläche bis 1,10 mgl.) mit Spanngurt innen an Klappe fixiert. in den fußraum Einachser Heubeutel, fertig. ich würd bevorzugt versuchen 1 Päarchen vorn und ein Päarchen hinter einer durchgehende Stange zu transportieren, alle 4 Köppe zum erzählen zusammen und alle lang jeweils Außenseite hänger angebunden, weil, du so die 180° Drehung oder so eventuell verhindern kannst. Meine Tiere sind immer angebunden. mM+persönlichen Erfahrung nach sind Shetty unfixierbar, dh die haben Clown gefrühstückt, kann sehr gut sein, dass deine Idee alle frei + Fohlengatter funzt., trotzdem rein gefühlmäßig hätte ich die gern bei X bißle gebremst, dh wie wär es Großpferdeinnenausbau, größtes Shetty dort via Strohballen fixieren auf einer Seite und das kleinste verkehrtrum vorn ins eck und nun die anderen 2 ohne Vorderstange andere Seite? Die bekommen bei X nicht ganz soviel Schwung und sind bißle gehandicapt in der bewegung durch die trennwand. So hab ich schon 5 transportiert.
      was mir bisher noch nie glückte ist dauerhaft der transport eines Exemplares in shettygerechtem Abteil, irgendwie ist denen dann immer irgendein Mißgeschick passiert zb halfter verloren, verkehrtrum parkend beim Ausladen oder so.
      Du könntest auch die Spitze vorn mit Strohballen füllen, so dass die nicht so unendlich viel Platz im Hänger haben. Anbinden würd ich immer jedoch eher bißle länger also so 40 cm, grad das die 180°drehung erschwert wird.
      mfg Kirsten
    • Hallo,

      Trennwand raus, durchgehende Stangen vorne und hinten (damit Hänger stabil - falls Höhe so ungünstig dass Pony drunter steckenbleiben könnte: Mit Heuballen arbeiten)), alle Ponys auf einer Seite anbinden (also alle Köpfe in eine Richtung, Schlaufen in das Anbindeseil machen, so dass es nicht beliebig verrutschen kann) und diagonal stellen lassen. Genau so sind in USA üblicherweise Transporter für Großpferde ausgelegt, dann eben alles etwas breiter. (Trennwände gibts nur in "Luxusvarianten" der Anhänger. Die normalen Anhänger sind ein großer Raum mit Anbinderingen auf einer Seite. Funktioniert ohne Probleme...), Bei 1 m Shettys müsste das in einem 2er Großpferdeanhänger passen.

      Gruß Tina
    • Wir haben unsere 4 Schädlinge im 2er Hänger ohne Trennwand und ohne Anbindung transportiert. Beim Umzug betrug die Dauer auch etwa 1 Std. Die standen beim Ausladen immer mit dem Kopf zur Klappe, Hintern zum Auto etwa in der Mitte des Hängers. Beim Umzug hatten sie sich während der Fahrt offensichtlich auch hingelegt, waren alle am Bauch voll Späne. Geht also durchaus. Allerdings sicher nicht erlaubt. Im Fall eines Unfalles o.ä. sind die halt nicht festgemacht. Und wenn dann ein Fremder evtl. die Klappe aufmacht, sind sie weg. Wir sind immer durch die Servicetür rein, alle Ponies an den Strick, Hänger auf und alle raus.
    • Hallo,

      freistehend geht durchaus, aber bitte IMMER mit Fohlengitter, niemals ohne. Da sind schon ganz schreckliche Unfälle passiert, weil Ponys höher springen können, als man so glaubt. Und Achtung, wenn die Ponys zu schwer sind, das kann einem das Gespann stark destabilisieren, wenn die Kerle hinten rumlaufen...

      Gruß Tina
    • Wir haben kein Fohlengitter, deswegen haben wir bei mehr als zwei Ponys immer quer verladen, strick von vorderer Stange zu hinterer und daran dann anbinden, funktioniert in unserem alten nicht sonderlich breiten Böckmann ohne Probleme.
      Mittlerweile haben wir von den kleinen nur noch zwei und den Hänger entsprechend umgebaut .
      Wir tüfteln eher noch am Projekt ein Fjord und zwei Shettys unterzubringen.
    • Ein KB und 2 Shetten funzt hier so: Kb passende Stangen, 1 Shetty rückswärts hintern ins Eck passende Stange vor Brust, 2. Shetty "normal". Ranghoch Shette war immer im Eck. ich hab jedoch schon große kompakte Shetten, ich denk kleinere muss man besser fixieren...

      Das Innere eines normalen alten Böckmanns und wie gesagt die meinen sind alles Übermaß!

    • Vielen Dank für die Beiträge. Die 4 sind gut angekommen. Natürlich hatte der Besitzer wieder eine andere Idee aber es hat auch so geklappt: Je zwei rechts und links von der Zwischenwand, vorne lang angebunden, mit viel Heu zum Fressen. Das kleinste Pony hat sich dann wohl umgedreht und stand beim Ausladen entgegen der Fahrtrichtung. Auch haben wir doch seinen alten Westfalia-Hänger genommen.
      Gruß FRITZ

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FritzS ()