Amish Arbeitsgeschirr

    • ich hab nur via Zollstock ausgemessen, mein Pony hat einen derart breiten Schädel, dass ich kein geschlossenes Kumt drüber bekommen hab - es sei denn,e s war soo riesig, dass es mir in Sachen Größenbestimmung null gebracht hätte.
      KAm so auf 47cm höhe und hab ein von 18-20" (46-50cm) verstellbares bestellt. das passte dann in der kleinsten Einstellung. Leider ist die FOrm nciht ganz optimal, hatte Half-Sweeney (für etwas kräftigere Hälse) bestellt, das Pony braucht aber wohl ein full-face für schlanke Hälse (hab ich inzwischen auch nachbestellt und warte seit 14 Tagen drauf) .. das ist ein bissl schwer abzuschätzen, wenn man die Dinger noch nie in der Hand hatte udn keine rechte Vorstellung, wie sie liegen. wäre in dem Fall sicher leichter, bei Erhard Schroll oder irgednwem mit Erfahrung nachzufragen.

      Zoll hat bei mir einfach nur abgefertig (entsprechender Aufkleber pappte drauf) und Postbote hats zugestellt.
      Da hab ich aber auch schon alles gehört, von Postbote stellt zu und kassier Zoll und EInfuhrumsatzsteuer bis hin zu Zoll benachrichtigt, dass man innert sieben Tagen abholen kommen müsse.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lungomare ()

    • Ich hab bei Aaron Martin bestellt. War glaub innert Wochenfrist da, jedenfalls irre schnell. Zollgedöns war einfach, aber da Schweiz und somit anders, nützt dir das wohl wenig. Ausgemessen mit Zollstock und etwas Erfahrung, hat prima gepasst.
    • MaritaundUwe schrieb:

      Hallo,
      hat schon jemand Geschirr aus Amerika bestellt und kann mir seine Erfahrungen teilen.
      Ja, den Fehler habe ich einmal begangen.
      Wenn man bestellt — glücklich ist der, der fließend Pferde-Fachenglisch redet — und wenn das Geld überwiesen ist, Bankanweisung bzw etwas ähnliches wie Nachnahme gibt es auch, geht es relativ zügig. Dann kommt der Transport und der Zoll (EInfuhr-USt und Strafzölle :cursing: ) obendrauf. Am besten regelt man das über UPS, denn die gibt es hüben wie drüben und die kennen die Vorgänge.
      Händler gibt es übrigens auch hier. Meistens passt das Geschirr dann auch.
      Oder man kauft sich etwas Ordentliches aus Europa. Aber das ist eine andere Sache. Nicht jeder will und kann sich und seinen Pferden ordentliches Geschirr gönnen.