Freuen und Technik .. Luftdruck? / Bremsen ? usw.

    • Freuen und Technik .. Luftdruck? / Bremsen ? usw.

      Hallo,

      ich muß gestehen das ich einier dieser Damen bin die froh ist ihr Auto getankt zu bekommen alleine :D - daher hab ich jetzt ein paar Fragen mal :

      Unser Marathon ist nun gut 2 1/2 Jahre alt. Bis jetzt sah alles immer ganz gut aus .. gestehe , außer saubermachen und schaun ob alles noch gut ausschaut haben wir nicht sonst viel a la tensicher wartung gemacht .. wird wohl mal not !?

      -> Donnerstag ist mir beim fahren aufgefallen ( eine etwas schwererer Mann stand hinten drauf ) das die Reifen wohl mal etwas Luft haben müßten ! .. nur wieviel bar oder weiß ich was muß da drauf ?? Kompressor haben wir am Stall .. oder lieber anderswie aufpumpen`?

      -> das Ding hat 4 (Brembo?) Scheibenbremsen - die Bremsscheiben sind allerdings irgendwie immer angerostet und geben ein leichtes Schleifgeräusch von sich immernoch ohne das man bremst ( das nervt ! ) .. kann man da noch irgendwie womit das ganze gängiger machen .. hab mich nicht getraut da nochmal zusätzlich Öl oder sowas draufzugeben.

      .. öhm - die beiden Ölpötte unterm Sitz werden denke ich ja zu den Bremsen führen - da hat sich aber nicht viel getan im laufe der Zeit - vielleicht tun dies nicht .. wie überprüfe ich das ??

      Irgenwdie erscheint mir der Wagen auch Schwergängiger als früher ..

      vielleicht kann mir jemand einen Tip geben
      Gruß
      Judith
    • Hi,

      ganz erlich - nein ! -

      Ich hab wirklich keine Ahnung wieviel Luft auf die Reifen muß und was ich mit den leicht schleifenden Bremsen machen soll.

      Wenns so simpel ist kannst du mir ja fluchs ne Antwort geben !
      ..oder ?

      Gruß
      Judith
    • Hi !

      Sag mal, hast du nicht irgendwo nen Schwager oder Nachbarn, der dir da helfen kann?
      Ich glaube kaum das dies so auf dem schriftlichen Weg geht!
      Ich habe davon auch keine Ahnung, aber ich kenne immer irgendwen, der mir helfen kann und Bescheid weiß! :]
      Liebe Grüße
      Marion, vom
      shire-horse-gestuet.de
    • RE: Freuen und Technik .. Luftdruck? / Bremsen ? usw.

      hallo Judith,
      ja, ja, Frauen und Technik.
      Auf jedem Reifen sollte eigentlich draufstehen wieviel "Bar" bzw. "PSI" draufgepumpt werden darf. Auch beim Fahrradreifen steht das an der Seite des Mantels, vielleicht findest du etwas. Normalerweise dürften die Reifen zwischen 2-2,5, oder sogar 3bar liegen.
      Wenn man Bremsen ölt quietschen sie zwar nicht mehr, aber dann brauchst du deine Bremsen auch garnicht mehr zu betätigen. Was glaubst du wohl, wo der Wagen landet, wenn du bergab mit geölten Bremsen fährst?
      Normalerweise stören rostige Bremsen nicht sonderlich (sie sind halt etwas laut). Es gibt zwei Möglichkeiten: Beim nächsten Mal Fahren laß dein Pferd eine kurze Strecke mit getretener Bremse laufen. Oder falls sich das zu martialisch anhört, setze jemanden auf die Kutsche der bremst und ziehe sie selber einige Meter (ich glaube deinem Pferd macht das weniger aus als dir ;) ).
      Falls das immer noch nicht klappt, gibt es feine Stahlwolle Stärke 00,oder 0, damit kannst du versuchen, den Rost etwas abzuschmirgeln. Aber vorsicht, mach keine Riefen rein. vielleicht sollte sich doch ein Bekannter, der sich mit Autos, bzw. Bremsen auskennt vorher einmal nachschauen.
      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen, denn schließlich: selbst ist die Frau. Aber Männer fühlen sich doch immer geschmeichelt und bestätigt, wenn man sie ganz nett augenzwinkert und umgarnend um Hilfe bittet, bzw. um Rat fragt :)

      LG

      Tina



      P.S.: warum traut sich eigentlich niemand den genauen Wohnort anzugeben, immer muß man erst nachfragen :( .Man wird ja nicht gleich vor der Haustür stehen :tongue: ( also wo aus Niedersachsen?)
      Pferde sind heisse Öfen und keine berechenbaren Maschinen.
    • Hallo Judith,

      also mein Freund hat gerade mitgelesen. Sein erster Vorschlag: nimm kein Öl zum Bremsen schmieren, nimm lieber Fett, das hält länger! :tongue:

      Nein, grampf, jetzt mal im Ernst! Nicht schmieren !!!
      Ich hatte bei meinem Marathon auch immer so 2-3 bar drin, glaub ich. Wichtig: in allen vier Reifen auf jeden Fall gleich viel Luft. Man merkt ja auch, wenn 2 bar zu wenig sein sollten, dass man den Daumen locker in den Reifen drücken kann.

      Die Bremsscheiben sind bei Kutschen meistens angerostet. Das hat nichts damit zu tun, dass die geschmiert werden sollten, sondern dass sie bei Kutschen einfach weniger genutzt werden als bei Autos. Nicht schmieren, sonst geht´s dahin !!!
      Den Rost und das Schleifgeräusch bekommst Du eigentlich nur durch Bremsen weg. So schmiergeln sich der Rost von den Scheiben (und die Bremsbeläge) selbst ab. Der Rost ist aber nicht wirklich schlimm. Notfalls kann man auch mal einen Bremsenreiniger aus dem Autofachhandel verwenden. Damit geht evtl. das Geräusch weg.

      Diese "Ölbehälter" unter dem Sitz sind übrigens keine Schmiervorrichtung, wie Du anscheinend glaubst. (Darauf wäre ich gar nicht gekommen, mein Freund war davon überzeugt, dass Du das so meinst.) Da ist Bremsflüssigkeit drin. Und wenn sich da nichts tut, ist das auch gut so. Dann sind nämlich Deine Bremsen dicht! Beim Fahrrad hast Du ja ein Drahtseil, dass vom Bremshebel zur Bremse führt und diese bei Zug betätigt. Beim Auto, Motorad und bei einigen Kutschen benutzt man anstatt Seilzug eine (Brems)Flüssigkeit, um das Signal vom Pedal auf die Bremse zu übertragen. Die Bremse ist also nicht mechanisch, sondern hydraulisch. Wenn Du bremst wird die Flüssigkeit durch die Leitung zur Bremse gedrückt und presst die Bremsbacken gegen die Bremsscheibe. Lässt Du das Pedal los, läuft die Flüssigkeit wieder in die Ausgleichsbehälter unter Deinem Sitz. Übrigens, solltest Du doch irgendwann die Bremsflüssigkeit nachfüllen müssen, dann achte darauf, dass Du davon nichts auf den Lack tropfst, die ist sehr aggressiv. Und danach gleich Hände waschen!

      Hoffe ich konnte Dir einigermaßen helfen!
      Bitte nicht böse sein, wegen des kleinen Scherzes am Anfang. :D

      Viele Grüße Line
    • Frauen und Technik .. Luftdruck? / Bremsen ? usw

      Na - Bernd Amend, zumindest sind welche dabei (Frauen), die von (der) Technik doch etwas
      Ahnung haben :tongue:

      Da das wesentlichste zum "Grundthema" ja schon gesagt wurde, brauchen (wir) Männer eigentlich nichts mehr zuzufügen - nur so viel:

      Ja, - der Luftdruck (dürfte irgend wo zwischen 2 + 3 Bar / (Atü) liegen, sollte auf der Seitenwand der Decken, Mäntel angegeben sein (muss man vielleicht mal bisschen sauber machen). ;)

      Und - nein - Bremsen (Scheiben, Trommeln, Beläge) nie Ölen oder Fetten.

      Es gibt im Kfz.-Handel für so was extra Bremsenreiniger.

      Und ja - das sind Hydraulische Bremsen, mit "Bremsflüssigkeit" (Kfz.-Handel) wie auch bereits beschrieben. ;)
      Kaltblutpower.
      Wehe, wenn sie losgelassen
      :D

      > ein „Mehr“ muss nicht immer auch ein „Besser“ bedeuten <

      Bewahren von Traditionen ist nicht das Anbeten von Asche, sondern die weitergabe des Feuer's
      (frei nach Gustav Mahler)
    • RE: Freuen und Technik .. Luftdruck? / Bremsen ? usw.

      Original von equiju

      Irgenwdie erscheint mir der Wagen auch Schwergängiger als früher ..

      vielleicht kann mir jemand einen Tip geben


      Hallo Judith,

      dazu vielleicht noch ein Hinweis. Wie franzis schon gesagt hat, sollte eine Kutsche auch mal gefettet werden (aber bloß nicht die Bremse - das würde mit Sicherheit in die Hose gehen :()

      Es gibt an jeder (?) Kutsche Schmiernippel (am Drehkranz und an den Achsen). An meiner Kutsche haben diese Schmiernippel rote Kappen, damit man sie nicht übersieht. Da sollte eigentlich mehr oder weniger regelmäßig mit einer Fettpresse nachgefettet werden (je nach Beanspruchung). Diese Fettpressen gibt es in jedem Baumarkt. Danach sollte es wieder etwas leichtgängiger gehen.
      lg krauti
      -------------------------------------------------------------------------
      Nimm die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krauti ()

    • Also ich steh immer mitten im Hof stirnrunzelnd vor der Kutsche und dann kommt der Stallbesitzer mit so einer Fettflasche und fettet mir die Schmiernippel....

      Beim Großputz neulich hab ich festgestellt, dass mein Trainingswagen hinten viel höher scheint als vorne.
      Man machte mich drauf aufmerksam, dass der Wagen ja luftgefedert ist. Sprich, es gibt 4 Stoßdämpfer, die mit Luft gefüllt sind. Und die vorderen zwei waren nahezu leer.....
      Also hat der nette SB den Kompressor geholt und die Stoßdämpfer befüllt. Und gleich noch die Reifen, so Pi mal Auge weil die Anzeige nicht geht.
      Und etwas Bremsflüssigkeit bekam ich auch noch.....

      Dafür beweg ich sein Pferd und leih ihm ab und zu meine Kutsche aus.
    • Hi,

      ey Leute mir ist das echt peinlich - aber was soll ich machen :D

      Ok Bremsen Ölen war ne schnapsidee - soweit war ich dann kurz nach dem Schreiben auch schon *lach* .. Bremsenreiniger hört sich schon besser an.

      Das mit der Bremsflüssigkeit wurde ja auch nun beschrieben DANKE
      8) jaaaa irgendwo hat mir das auch schonmal jemand erklährt aber .. nunja ..

      Also werd ich mal auf die Reifen schaun ob da was draufsteht und mal die Schmiernippel suchen und Fett reindrücken dann. Ok - da hätt ich auch selbst drauf kommen können ..

      Ich habe übrigens einen technisch begabten Mann der aber leider nicht sonderlich viel interesse an der Kutsche hat obwohl er durchaus als Beifahrer mitkommt. *grumpf* aber frag ich was bekomm ich nur ein Schulterzucken. Andere Fahrer sind leider am Hof nicht zugegen ..

      Werd meinen Kerl mal auf den pott setzen das er da mal drangeht und alles nachschaut :evil:

      Danke euch das jetzt doch noch Antworten gekommen sind ( vorallen den Frauen :D ) - zu euch Männern sag ich jetzt mal nix *püh* :tongue: ..

      lieben Dank
      Judith <- die jetzt wenigstens weiß wo sie anfangen muß und mal nachschaun sollte ..
    • PS : mal ne Checkliste was man alles so 1-2 mal im Jahr kontrollieren, putzen, schmieren sollte wäre mal ganz praktisch :] .. für Fraun halt !

      @Bernd .. ich hab mir gerade den Beitrag hinter dem Link angesehen .. na toll - jetzt versteh ich ja nur wieder Bahnhof .. :rolleyes: ..
    • Moin equiju

      Schon wieder ein Blondchen :]
      Der Link ist schon ganz ok,ich wollte auch schon drauf hinweisen.
      Das quitschen war bei uns nicht mehr auszuhalten und wir haben wirklich alles ausprobiert,reinigen hat nicht lange genützt und dann haben wir es mit dem Sprühöl probiert.Es klappt prima,es bremst auch noch alles, wir haben jetzt immer eine Flasche an Bord und haben damit auch schon einer Freundin bei einer Ausfahrt geholfen weil die anderen Pferde nervös wurden von den "schreienden" Bremsen.

      Das dein Wagen schwerer läuft,wird wohl in erster Linie daran liegen das du zu wenig Luft in den Reifen hast,dann zieht es sich nämlich schwerer weil sich der Rollwiederstand erhöht.

      Das mit der Menge Luft kann ich auch nur so wie die anderen sagen,wird so zwischen 2-2,5 Bar sein und das kannst Du leich alleine regeln mit nem Kompressor da ist eine Anzeige dran und man kann eigentlich nichts falsch machen.

      Warum haben die meisten Frauen eigentlich so viel Angst vor son bischen Technik?
      Im Normalen Haushalt haben wir doch nur Maschinen in Arbeit,Waschmaschine,Spülmaschine,Staubsauger,Bügeleisen,Toaster,Kaffeemaschine............ da rennen wir doch auch nicht immer zu unseren Männern,sondern müssen ihnen fürs Sonntagsfrühstück erst mal den Herd erklären damit es warme Brötchen und gekochte Eier gibt :P

      LG

      Petra


      Übrigens das mit der Fettflasche und den Schmiernippeln fand ich besonders schön formuliert ;)
      :D Shetty Team Jahnke - Klein Stark Schwarz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shetty Team ()

    • Frauen und Technik

      Hey, das mit der Technik habe ich mir so nach und nach angeeignet. Meine Bremsen an der Kutsche haben auch gepfiffen dann habe ich sie auch mit dem Spray "W4o" eingesprüht und feste die Bremsen schleifen lassen bis sie wieder gefasst haben und die Bremswirkung gut war. Die Bremszylinder sind auch manchmal fest dann läßt sich die Bremse nicht betätigen, mit einem kräftigen Bremsversuch gehts dann wieder flott. Halte es mit dem Spruch: wer gut schmiert, fährt gut.
      Gruß Gudrun :D
      Nichts großes wurde jemals ohne Begeisterung vollbracht
    • Hallo Zusammen,

      und für die die sich trotzdem nicht trauen die Bremsen zu schmieren sei gesagt, daß es im KfZ-Fachhandel auch Silberfett gibt. Damit kann man (oder der Fachmann/frau) die Bremsen schmieren, ohne daß die Bremsleistung bis zum gefährlichen Bereich reduziert wird.

      Gruß aus Franken

      Frank
    • Also ich finde ja die Variante mit der verzweifeltguckendaufemHofstehen und auf SB warten am besten - am einfachsten, am schnellsten und am sichersten. Und das ist dann auch noch am wenigsten Arbeit für mich und mein SB freut sich, wenn er mir helfen darf :)
      Und er hat ne Fettpresse ;)