Einführung in die Zugrinder-Arbeit

Vom 17.-21. Oktober 2022 bietet Philippe Kuhlmann, Züchter, Ausbilder und Nutzer von Arbeitsrindern, seine Dienste an und bildet fünf Tage lang im Zugrinder-Bereich aus.

Sind Sie an dieser Ausbildung interessiert?

Reservieren Sie schon jetzt Ihren Platz!


ZIEL

Einen Betrieb mithilfe innovativer Arbeits- und Gespanntechniken kostengünstig führen.

Durch einen praktischen und professionellen Ansatz lernen, Rinder im Gespann (Ein- oder Zweispänner) zu führen und routinemäßige Pflegemaßnahmen auf dem Acker durchzuführen.



PROGRAMM

Rinder: Morphologie, Physiologie und psychologische Funktionsweisen

Die verschiedenen Arten des Führens und Anschirrens

Praktische Übungen zum Führen von Rindern im Rahmen verschiedener Verwendungszwecke: Transport, Anspannen, Holzrücken, Gemüseanbau...

Einsatz innovativer Werkzeuge und Gespanntechniken im Wald, auf dem Feld und im Weinberg.



PRAKTISCHE MODALITÄTEN

Die Ausbildung wird am Standort des Écomusée d'Alsace von Philippe Kuhlmann durchgeführt, der seit über 40 Jahren Züchter, Ausbilder und Nutzer von Arbeitsrindern ist.

Anzahl der Plätze: 5 bis 8 Praktikanten.

Dauer des Praktikums: 5 Tage, d. h. 35 Unterrichtsstunden.

Voraussetzungen: keine

Mitzubringendes Material: wasserdichte, warme und bequeme Kleidung, Sicherheitsschuhe und Handschuhe. Alle anderen für die Ausbildung erforderlichen Materialien werden zur Verfügung gestellt.

Rinder: 5 bis 6 Rinder in verschiedenen Stadien der Ausbildung.

Verpflegung: Bereitstellung eines für Mahlzeiten ausgestatteten Raums oder Restaurants in der Nähe.

Unterkunft: 30 € / Nacht in Gemeinschaftsunterkünften, auf dem Gelände des Ecomusée oder Hotels in der Nähe.

Bescheinigung: Am Ende des Kurses wird eine Bescheinigung über den Kurs ausgestellt.


PREISE

Ohne Unterkunft: 272 € inkl. MwSt./Person.

Mit Unterkunft im Ecomusée d'Alsace: 392€ inkl. MwSt./Person. Das sind 30€ pro Nacht in einer Gemeinschaftsunterkunft.



DATUM & ORT

Vom 17. bis 21. Oktober 2022

Ecomusée d'Alsace (Museum im Elsass)

Chemin du Grosswald, 68190 UNGERSHEIM



KONTAKT

Hélène Strammiello - Pädagogische Leiterin.

helene.strammiello@ecomusee.alsace

03 89 74 44 71