Säumen - eine alte Tradition wird wiederentdeckt

Säumen - eine alte Tradition wird wiederentdeckt
Einführung in das Säumen mit Pferd, Maultier oder Esel

Säumen mit Tragtieren ist eine uralte Tradition und schien bereits in Vergessenheit zu geraten. Im Rahmen von "Slow Tourism", als persönliche Form des Wanderns und auch für notwendige Transporte beispielsweise auf Hütten erfährt das Säumen aber eine bemerkenswerte Renaissance.


Dieser Kurs führt in das Handwerk des Säumens ein und vermittelt in Theorie und Praxis die wichtigsten Grundlagen für das Säumen mit Pferd, Maultier oder Esel.


Wesentliche Teile sind: Packsattel- und Geschirrkunde des Säumens, geschichtlicher Rückblick in die Säumer-Vergangenheit, Perspektiven über die nationalen Grenzen hinaus, Sicherheit, Packtechniken und weitere Tipps für das Gelände, Hinweise zur Ausbildung der Tragetiere. Der praktische Teil beginnt mit umfangreichen Boden- und Führübungen mit ausgebildeten Pferden, so dass wir dann am zweiten Tag mit den Tieren ins Gelände gehen können.


Ist Ihr Pferd, Maultier oder Esel führig und verfügt über eine Grundausbildung im Reiten, Arbeiten, Fahren oder Wandern, so besteht nach vorheriger Rücksprache mit der Kursleitung für einige TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die Kurstage mit dem eigenen Pferd zu absolvieren (Einstellgebühr ist nicht im Kursbeitrag inkludiert).


Das Österreichische Freilichtmuseum Stübing bildet den einmaligen Rahmen für diesen Kurs.


Für inhaltliche Fragen zum Kurs können Sie sich gerne an den Trainer wenden: Christof Gerlitz,

M: +43 664/8226188