Der Einspänner
Gespannartenübersicht
Der Einspänner:

Der Einspänner ist heutzutage im deutschsprachigen Raum meist im Scherbaum anzutreffen, unter Scherbaum sind die zwei Stangen links und rechts zu verstehen. Deren Namen regional unterschiedlich sind ( im süddeutschen Raum meist Anzen).
Diese zwei Stangen können (beim zweiachsigen Wagen) fest miteinander verbunden sein oder spielen lose in der Halterung.

Die Zugstränge werden meist am Ortscheit festgemacht, selten auch an Docken.

Zum Einspänner wird ein Hintergeschirr (auch Umhang) benutzt (welches oft obligatorisch ist), es erleichtert dem Pferd den Wagen aufzuhalten. Zusätzlich ist es ein Schutz damit der Wagen nicht auf die Hinterbeine des Pferdes aufrollt.


Die Anspannung an der Deichsel ist heute selten zu sehen.

Beschreibung:
Pferd im Scherbaum
Ortscheit
Wagen
Pferd an der Deichsel
Spielwaage
Wagen
 
© 2000 - 2002 by Pferdekutscher.de